Jump to content
Hundeforum Der Hund
Renegade

Echten Blickkontakt - wie stellt man den her?

Empfohlene Beiträge

Noch Noch  ein Gedanke zum Blickkontakt, ich habe da mal einen Trainer kennen gelernt, der dies über das Leckerchen trainiert hat, da er es quasi vor seine Augen, also über seine Nase immer gehalten und dann gegeben hat, somit hat der Hund automatisch den Blick dahin.

 

Auch hier muss ich gestehen, dass es irgendwie nicht meins ist, denn ich möchte da keine Mogelpackung, so empfinde ich das irgendwie, ich möchte den eindeutigen Blick von Auge zu Auge, wenn man das mal so formulieren darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Asisina Weiß nicht, ob ich dich richtig verstehe. Das Markerwort ist doch ein Wort. Es braucht keinen Clicker. Der ist halt nur etwas präziser und klingt immer gleich (er hat ja keine Launen, Stimmungen und keine Stimme).

 

Ich wünschte, ich würde hier Leute mit Clickern sehen beim Gassi.

 

Aber wo ist für dich der Unterschied zwischen einem Click oder einem "fein", "super", "top" oder ähnlichem Wort?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@neongolden Ein Markerwort finde ich super, so mache ich es auch.

 

ich finde ein clicker wohl überflüssig, nervig, unnatürlich, sowas in der Art.

 

vielleicht sehe ich es zu viel und ich mag auch keinen Hund, der permanent zur Seite nach oben schaut, empfinde ich als zu viel Drill wohl.

 

ein hey, fein, klasse, kommt halt von mit, vom Partner, wozu benötige ich dazu noch ein klick?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich spucke Leckerlies aus meinem Mund ( alternativ bei Spielern den Ball unters Kinn geklemmt ), beim weggucken wird eingewirkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Gerhard:

Ich spucke Leckerlies aus meinem Mund ( alternativ bei Spielern den Ball unters Kinn geklemmt ), beim weggucken wird eingewirkt.

 

Das Leckerli Spucken kenne ich noch aus meiner SV Zeit. Verdammt lang her! War gang und gäbe, vor allem bei (oder vor) Turnieren.

Ich konnte mich dazu nie durchringen...die nahmen da immer Bauchspeck oder sowas....:no:

Was meinst du denn damit?

Zitat

beim weggucken wird eingewirkt.

 

Eingewirkt? Wie denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Renegade:

Eingewirkt? Wie denn?

Du kennst mich doch. Aua natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Gerhard:

Du kennst mich doch. Aua natürlich.

 

Nee, kennen tu ich dich nicht. Ich kenne, dass du bei manchen Usern immer schlecht wegkommst.

Also, komm schon, Butter bei die Fische!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ECHTEN Blickkontakt kannst du einfangen, wenn du deinen Hund beobachtest, wenn er "dir Fragen stellt". 

Für mich hat "echt" nix mit Leckerchen zwischen die Augen halten zu tun.

 

"Echte Blickkontakte" sind für mich die, wenn Außenreize den Hund verwundern und er mit Blicken Rücksprache mit dir hält, wenn er an Kreuzungen fragt wo es lang geht, wenn du die Hand an der Türklinke hast und nicht wie gewohnt sofort öffnest, wenn du ein Leckerchen so hoch oben versteckst, dass er dich um Hilfe bittet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten schrieb Renegade:

 

Nee, kennen tu ich dich nicht. Ich kenne, dass du bei manchen Usern immer schlecht wegkommst.

Also, komm schon, Butter bei die Fische!

 

Das meint er ernst. Er ruckt an einem dünnen Schnürchen hoch oben am empfindlichen Teil des Hundehalses befestigt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Estray:

 

Das meint er ernst. Er ruckt an einem dünnen Schnürchen hoch oben am empfindlichen Teil des Hundehalses befestigt.

 

 

Nein. Für ein reines "gucken" ist ein Ruck kontraproduktiv. Damit würde man nur ein meiden und abrücken erreichen. Das Negative muss aus Sicht/Empfinden des Hundes von außerhalb kommen. Kombiniert mit angenehmen Erfahrungen beim schauen ( positive Bestärkung ) erreicht man das gewünschte.
Vielleicht noch mal für alles und nichts als Grundsatz: rein negativ und rein positiv ist Müll und ich praktiziere das auch nicht. Die Mischung macht es. Bei Beidem ist das Maß und die Stärke jeweils vom Individuum Hund vorgegeben. 
Das ist doch bei uns auch nicht anders. Auch wir "arbeiten" ausschließlich mit Spaß nicht zuverlässig, ausschließlich mit Unmut oder gar Angst niemals freiwillig und mit einer für uns ( unser eigenem Empfinden ) gesunden Mischung freudig und zuverlässig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...