Jump to content
Hundeforum Der Hund
Laikas

Medikamente in der Veterinärmedizin

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb Gerhard:

 

Wenn eine Blisterverpackung offensichtlich unbeschädigt ist, machen es manche rein aus Gefallen für ihren Kunden. Aber auch da ist grundsätzlich die Gefahr einer Manipulation oder Kontamination des Medikamentes gegeben, daher nicht erlaubt.

 

Das wird wohl schon so sein.

Ich habe allerdings eher immer Sorge, dass ich ein gefälschtes Fake Medikament erhalte, weniger, als dass ich befürchte einen "manipulierten" unbeschädigten

Blister zu erhalten.

Beim TA erhält man in der Regel nicht die ungeöffnete Originalpackung, sondern nur Teile des Inhalts oder sogar nur abgezählte Einzeltabletten.

Will man das Prinzip der potenziellen Manipulation anwenden, ist wohl genau diese Darreichungsform die, die am bedenklichsten ist.

Wenn auch am praktischsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wird sich kein Ta leisten. Wenn das rauskommt, kann der den Laden dichtmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Gerhard:

Das wird sich kein Ta leisten. Wenn das rauskommt, kann der den Laden dichtmachen.

 

Ich meine ja nicht, dass das unbedingt wissentlich geschieht.

Wer hat seine Bezugsquellen so im Blick, dass nichts Irreguläres geschehen kann?

Es sollen ja schon Fake Medikamente an  Apotheken geliefert worden sein.

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/harvoni-tabletten-fake-pillen-direkt-aus-der-apotheke-1.3530725

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...