Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Rüde frisst Kot der Hündin

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

 

Ich habe 4 Hunde 3 Rüden, eine Hündin. 
Ein Rüde intakt 7 Jahre alt, einer kastriert 3 Jahre alt, ein Pubertier 6 Monate alt und die Hündin ist kastriert und 12 Jahre alt. 
 

Der 3 Jährige frisst immer wenn er die möglichkeit bekommt den Kot der Hündin. Das hat er auch schon vor der Kastra genacht. 
Er weiss genau, dass er das nicht darf. Also schlingt er es wie ein Berserker runter ehe ich dort bin um ihn davon ab zu halten.

Er legt sich auch drunter und frisst es ihr vom Hintern direkt weg.... es ist wirklich eklig. 
 

Der Punkt ist aber der, dass er das gezielt und ausschliesslich bei ihrem Kot macht. Jeden anderen Kot lässt er liegen. 
Egal ob von seinen Kumpels oder irgendeiner auf dem Spaziergang. Die sind uniteressant. Aber wehe die Hündin muss mal...

 

Es geht mir nicht um die Erziehungsmassnahme, die kenn ich. Aber ich würde gerne wissen warum er das macht. Irgendeine idee? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kot fressen ist nun mal im Tierreich eine ganz normale  Geschichte, wir Menschen finden sie nur ekelig.

 

Kot hält viele Nährstoffe, Botenstoffe für andere >Tiere /Hunde bereit.

 

Und ein kastrierter Hund hat nun mal eine Hypophyse und Nebennierenrinden, die seine Hormone nicht auf Null laufen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss gestehen ich hab da jetzt auch keine bessere Erklärung für.

 

Mein Luke hält den Park bei uns ums Eck für sein Territorium. In diesem Park ist er schon seit jeher auf andere Hunde weniger gut zu sprechen wie sonst insbesondere natürlich auf Rüden. Er ist kein großer Markierer aber hier werden bei jeder Gelgenheit beide Parkeingänge ausgiebig markiert. Sowohl mit Urin, intensivem scharren und auch in dem er an den Gebüschen entlang streift und somit Körpergeruch daran verteilt.

 

Am aller auffälligsten aber ist der Umgang mit dem Kot der anderen Hunde. Den möchte er nämlich fressen. Das macht er nur und ausschließlich in diesem Park. Sonst nirgends. Noch kein einziges Mal. Aber im Park sucht er regelrecht danach, außerhalb schaut er nicht mal hin wenn es genau vor seinen Füßen liegt.

Wobei es im Park auch unterschiedlich intensive Ausprägungen gibt abhängig davon ob gerade läufige Hündinnen unterwegs sind oder nicht.

 

Da es Kot von Fremdhunden ist muss ich da natürlich hinterher sein wie der Teufel hinter einer Seele. Bei einem Hund aus der Familie wäre ich es wohl ebenfalls weil, wie du sagst eklig.

 

Ob man da mit dem Anti-Giftköder-Training weiter kommt kann ich nicht sagen. Ich schätze mal es hängt eventuell von seiner Motivation dahinter ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...