Jump to content
Hundeforum Der Hund
milotilokimba

Auslandshund

Empfohlene Beiträge

Hola zsm =) Ich habe eine Frage.. ich habe seit 3 Tagen einen Hund aus dem Ausland. Er versteht sich super mit unserem Hund, mit Kindern und Katzen ebenfalls. Nun habe ich aber festgestellt, dass er gegen die Terrassentuer springt und auch nicht auf seinen Namen hoert.. Hat jemand Erfahrung und Tipps? LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat denn dein anderer Hund bereits am 3. Tag auf seinen Namen gehört ?

Das muss ein Hund erst lernen. Wie lange trägt er diesen Namen schon ?

Woher aus dem Ausland hast du ihn genau ?

Springt er gegen die Tür weil er das Glas nicht sieht oder weil er dringend raus will ?

Er muss sich in einem völlig neuen Leben orientieren, an (für ihn) völlig fremde Menschen gewöhnen, raus bekommen was er darf und was nicht,...

Glaube nicht, dass er, nur weil er aus dem Tierschutz ist (ist er das überhaupt ?), vor lauter “Dankbarkeit“ automatisch alles richtig macht.

Dankbarkeit ist sehr menschlich gedacht. Für den Hund ist es erst mal einfach nur anstrengend.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde mich sehr freuen, wenn ich innerhalb von drei Tagen eine Fremdsprache erlernen könnte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

 

Also erstmal sagt man das ein Hund mindesten 2-3 Wochen zum Eingewöhnen braucht. 

Meine hat 3 Jahre gebraucht um richtig anzukommen!

 

Wo kommt der Hund her, wie lange war er in einer Auffangstation/ Tierschutz/ Pflegestelle?

Auslandshunde bekommen zwar Namen aber hören meist nicht drauf, weil selten mit ihnen trainiert werden kann, wenn überhaupt.

Kennt er Scheiben? Kann ein Grund sein, das er diese nicht kennt daher gegen springt. Hat er Probleme mit Räumen? Viele Auslandshunde lebten in offenen Zwingern und kennen oft keine Wohnungen.

 

Schlagwort Deprivation, Tierschutzhund, Eingewöhnung

 

Darf man hier Buchempfehlungen machen? Ansonsten gerne per PM anschreiben. 

 

Ansonsten empfehle ich euch, dass ihr viel Literatur und Internetrecherche macht und mit viel Geduld und Gelassenheit den Hund erstmal ankommen lasst.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe meine Lucie direkt am Flughafen abgeholt.

Sie kam aus Griechenland, lebte dort so ihr erstes Lebensjahr auf der Straße.

Sie war nur kurz im griechischen Tierschutz.

 

Sie hörte auf meine Handzeichen/Körpersprache, ich lernte mit ihr.

Sie lernte super schnell deutsche Kommandos, Hinweise, ihren Namen.....aber sie mußte eben alles neu lernen.

 

Nachts schrie sie oft im Schlaf auf, war dann völlig neben sich beim Aufwachen.

 

Aber ich staune immer noch, wie super schnell Lucie sich eingewöhnt hat.

 

Vor Füßen hat sie noch heute, nach sieben Jahren , Angst.

 

Lucie war immer eine sehr selbstbewußte Hündin. Ihre Unsicherheit in den ersten Wochen/Monaten hat sie super getarnt.

Nun hat sie sich aber auch in einem Touristengebiet in Griechenland mit ihren ersten Welpen durchgeschlagen, war also

sehr an Menschen orientiert.

 

Lucie hat dort Menschen lesen gelernt, noch heute ihre Stärke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...