Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mscheer

Unterwürfig

Empfohlene Beiträge

Guten Abend zusammen, 

 

ich hoffe, dass mir jemand helfen kann. Vor knapp einem Jahr haben wir eine Labradorhündin aufgenommen, die als Scheidungshund sonst ins Tierheim gekommen wäre. Seit einiger Zeit ist mir beim Gassi gehen aufgefallen, dass sie mir gegenüber unterwürfig ist, den Schwanz einzieht und sich hinsetzt. Egal welches Wetter. Sie läuft auch mehr hinter mir. Bei meinem Mann macht sie das nicht. Jemand eine Idee oder Hilfe? 

Vielen Dank im Voraus. 

Gruß Melanie 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie es nicht von Anfang an gemacht hat, sondern erst in letzter Zeit und nur bei dir, liegt der Schluss nahe, dass du die Ursache für ihr Verhalten bist, mglw. könnte es auch eine Fehlverknüpfung sein.

Da hier keiner hellsehen kann, bleibt nur das eigene Verhalten kritisch zu hinterfragen oder euch von jemandem beobachten zu lassen, der Ahnung hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde mich mit dieser Hündin beschäftigen.

Sie jeden Tag füttern, aber vor allem mit ihr Spielen.

Jeden Tag raus gehen .

#Welche Spiele mag Deine Hündin?

Kuschelt sie gerne?

Alles was sie gerne macht.

Welche Stimmenlage hast Du, wenn Du redest?

Eine tiefe, laute Stimmenlage klingt vielleicht bedrohlich?

Hunde lieben doofer Weise diese Piepsstimme , ich mag sie gar nicht, aber setzte sie ein.

Sehe nach Deiner Körpersprache, "über Hund beugen, sich groß machen, am Kopf kraulen..."

 

Mir macht "das Schwanz einklemmen "Sorge.

 

Ich würde schauen, was Mann anders macht!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Agatha, 

vielen Dank für die Antwort. Ich bin diejenige, die sie zu 95% füttert und mit ihr raus geht. Besonders morgens braucht sie erst ihre Kuscheleinheit bevor wir raus gehen. Sie liegt  auch auf der Couch bei mir. Ich weiß halt nicht, was bei den 2 Vorbesitzer alles passiert ist. Eigentlich rede ich normal mit ihr, aber beim spielen kommt dann auch mal die Piepser zum Einsatz. Mein Mann hat sich nach mir orientiert, da er keine Hundeerfahrung hat. Ich war auch die erste, die sie ohne Leine laufen ließ. Und das einzige laute was mir einfällt, als wir im Sommer zu dritt unterwegs waren und sie eine Maus gefangen hatte und nicht hergeben wollte. Ansonsten ist das unterwürfige ja nicht ständig, es ist mir halt nur aufgefallen, weil man jetzt noch mehr Zeit hat. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Mscheer mir fällt nur noch ein, sie hat bestimmt auch einen sicheren Rückzugsort, auf dem sie völlig in Ruhe gelassen wird.

Lucie und Ramse kommen gerne kuscheln, aber wenn es ihnen langt, gehen sie auf ihre Plätze.

Die Plätze haben sie sich alleine ausgesucht.

Lucie in der hintersten Ecke des Wohnzimmers, wo sie sicher vor Füßen ist. Wenn ihr so ist, hat sie auch den Platz unter dem Druckertisch.

(allle natürlich ausgepolstert, grins)

Ramse liegt auf seiner rückenschonenden Matratze mitten in der Küche, wo garantiert alle über ihn steigen müssen.

 

Ansonsten, alles Liebe euch, Du machst es schon richtig.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, sie hat ihr Kissen, auf das sie gehen kann, wenn sie Ruhe will. Ansonsten geht sie überall mit wo ich hingehe. Wie gesagt, ich kannte so ein Verhalten nicht. Die anderen Hunde waren alles Welpen, und sie als Scheidungshund schon 5 Jahre alt. 

Aber vielen lieben Dank. Ich wünsche dir auch alles Gute 🤩

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal zum Verständnis:

Ist sie von Anfang an dir gegenüber unterwürfig und dir ist es erst jetzt so richtig aufgefallen oder erst in letzter Zeit ?

Wann genau ist sie dir gegenüber so, wenn es nicht immer ist ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Frage, mir ist das erst letztens so richtig aufgefallen. Ich kann dir also nicht sagen, ob sie schon immer so war, da sie in der Eingewöhnungsphase sehr zurück haltend war. Sie war jetzt nur beim Gassi gehen so. Morgens ist sie sehr stürmisch und freudig, wenn ich runter komme 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich weis, es wird hier im Forum nicht gerne gelesen.

Aber ich habe wieder einmal im Fernsehen diese Forschungsergebnisse HUnd /WOlf angesehen.

 

Da ging es u,a. um das Verhalten beim Füttern.

Wölfe teilen, Hunde nicht mehr.

Begründung lasse ich jetzt weg.

 

Und genaudort war zu sehen, wie zwei Hunde, der Eine deutlich in der höheren Position als der andere, zum Fressnapf liefen.

 

Der Hund in der höheren Position hatte seinen Schwanz aufgestellt, machte sich groß und schon machte ihm der andere Hund, Schwanz hängend, Platz an der Futterstelle.

 

Meine Lucie rennt fast nur, wie ein Warzenschwein, mit hoch erhobenen Schwanz rum.

Sie weis eben, was sie will.

Ramse hat es da wohl deutlich schwerer in unserem Zusammenleben.

Sein Schwanz ist meist unten.

 

Ich will sagen, @Mscheer vielleicht weis deine Hündin eben, wer so das Sagen hat.

Und das ist für sie vollständig o.K.--- Sie zweigt es eben nur körpersprachlich wie ein Hund ebend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...