Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lorbienchen

alter Hund wehwehchen

Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden schrieb robintje:

Seit gut einem halben Jahr baut Benji aber ziemlich ab. Er erbricht immer wieder sein Futter,

 

Es gibt Futtersorten, die speziell für Senioren gemacht sind. Meine alten Hunde wurden im hohen Alter plötzlich sehr, sehr empfindlich was Magen-Darm angeht. Rohes Fleisch und getrocknete Leckerlis aus reinem Fleisch konnten sie dann gar nicht mehr verdauen, auch nicht die weicheren Leckerlis. Ich habe dann hochwertiges (Bio)-Reinfleischfutter ohne Zusätze aus dem "Sensible"-Bereich gekauft und den Gemüse/Kohlenhydratanteil stark erhöht (Fleisch bekamen sie normalerweise zu 1/3 pro Mahlzeit). Babyfläschchen von Hipp (oder anderen Firmen) mit reinem püriertem Fleisch waren auch sehr verträglich und vor allem leicht verdaulich. Zur Abwechslung gab es auch mal eine Hackfleischsuppe mit Gemüse. Ich traf mal eine Frau mit einem sehr alten Hund, die meinte, sie kommen mit rein vegetarischer Kost super klar. Fand ich jetzt etwas zu extrem, aber ok, wenn es in den letzten Monaten hilft. Ulmenrinde kann ich bei Magenbeschwerden empfehlen, man kocht einen Sirup daraus und gibt das mit zeitlichem Abstand zu Medikamenten, weil die sonst nicht mehr richtig wirken (Anleitung der Hersteller bitte beachten).

 

Zitat

hinterlässt plötzlich sein Geschäft auf dem Teppich (früher nie passiert - Demenz?), obwohl wir ihn oft in den Garten lassen.

 

Wenn man das Futter wechselt, kann es länger oder kürzer dauern, bis Hunde sich lösen. Oder er hat gerade leichten Durchfall und muss sich deshalb sehr plötzlich erleichtern. Oder er futtert viel weniger, dann dauert es auch länger. Zur Demenz würde ich mal googeln, welche Anzeichen es allgemein dafür gibt und vergleichen. Kann auch daran liegen. War bei uns mit der Demenz aber erst im sehr weit fortgeschrittenen Stadium so. Wir hatten Karsivan zur besseren Durchblutung gegeben, was aber auch Nebenwirkungen hat. Wenn ein Hund richtig unsauber wird, weil die Nerven abbauen und die Muskeln erschlaffen, kann man auch Windeln und Krankenunterlagen benutzen.

 

Zitat

Spazierengehen mag er fast gar nicht mehr (Arthrose); Spielen erst recht nicht.

 

Bekommt er Schmerzmittel dagegen? Bevor ich ans Einschläfern denke, würde ich Schmerzmittel testen und im schlimmsten Fall dauerhaft geben, wenn das hilft.

 

Zitat

Manchmal schnobert er noch im Garten herum, wenn er interessante Spuren findet, wälzt er sich auf dem Teppich herum wie früher und klopft heftig mit dem Schwanz, wenn ich morgens ins Hundezimmer komme. Doch all das wird immer seltener. Meist liegt er auf seinem orthopädischen Hundebett, schläft oder wirkt müde, unglücklich und leckt seine Pfoten (das hat er schon früher gemacht). Er zieht sich auch sehr oft zurück, sucht kaum noch unsere Nähe wie noch vor ein paar Monaten. Cristo rennt um ihn herum, wirkt beunruhigt und möchte ihn "pflegen", aber das passt Benji meist auch nicht mehr.  

 

Bei alten Hunden lasse ich ab einem gewissen Alter beim Blutbild ein "geriatrisches Profil" machen, das die wichtigsten Altersprobleme bei den Werten abdeckt. Ein Nierenproblem ist ja sehr häufig im Alter und bewirkt auch Erbrechen, weil ihnen übel ist, und Lustlosigkeit. Ich vermute aber, das hätte eure Tierärztin im Blutbild schon gesehen. Ich würde da mal bei ihr nachfragen. Sind die Leberwerte und vor allem das Herz in Ordnung? Herzprobleme machen auch sehr schlapp, Ich würde das bei einem Fachtierarzt für Kardiologie mit einem Herzultraschall prüfen lassen, wenn man es gleich sehr präzise wissen möchte inklusive der besten Medikamentenmischung. Dem Abhorchen beim Haustierarzt vertraue ich nicht so sehr.

 

Zitat

Jetzt haben sich in kurzer Zeit an verschiedenen Stellen des Körpers Warzen und dunkle Flecken gebildet - Hauttumor?

 

Das sollte sich deine Tierärztin ansehen. Im Alter gibt es aber oft "Alterswarzen", die oft auch ganz harmlos sind. Hat man als Mensch ja auch. Das größere Problem fand ich da eher, dass sie gern dran rumknibbeln und es sich dann entzündet. Ich hab die Warzen nur selten entfernen lassen, die gehörten dann halt dazu. :)

 

Zitat

Beginnt langsam die Pallativ-Phase?

 

Die beginnt bei meinen Hunden, wenn es keine aufbauende Hilfe mehr beim Tierarzt gibt und der Hund in Ruhe und möglichst schmerzfrei täglich mehr hinüber schläft. Dann ist er einfach steinalt und schläft fast nur noch. Google mal nach den Sterbephasen. Für plötzliche Notfälle wie Krämpfe habe ich immer eine Notfall-Tierarztnummer vom Hausarzt oder der nächsten Tierklinik und einen Plan, wie ich nachts dahin kommen kann. Altsein ist nicht immer angenehm, aber ich denke, jedes Lebewesen lebt lieber als tot zu sein. Wo die Qual anfängt, ist sehr schwer zu sagen. Ich höre auf mein Gefühl und frage da gern den Tierarzt meines Vertrauens, der die ganze Krankengeschichte kennt.

 

Zitat

Welche Schmerzmittel sind nach Eurer Meinung sinnvoll und verträglich ?

 

Bitte einen Tierarzt fragen und bitte keine Menschenmittel geben, einige davon sind giftig für Tiere. Für verschiedene Schmerzbereiche gibt es jeweils spezielle Mittel. Wir haben z.B. Onsior gegeben, das soll angeblich gut verträglich sein. Kann aber von Hund zu Hund verschieden sein. Ich finde aber grundsätzlich, es ist viel besser ohne Schmerzen alt zu sein und es lohnt sich. Frag auch mal nach einem Magenschoner oder wie du es am magenschonendsten verabreichen kannst (etwas Futter vorher).

 

Zitat

Und: Sollte ich langsam anfangen, Benji loszulassen, um es ihm leichter zu machen ? Mich zurücknehmen, ihm meine Sorge weniger zeigen? Ich weiss nur eins: Möchte nicht, dass er leidet..... - Traurige Grüsse und Danke für Euer Interesse. robintje   

 

Einfach authentisch bleiben. Dein Hund kennt dich doch seit vielen Jahren. Wenn man sich zu sehr verstellt, könnte das ja auch verunsichern. Nur wenn man zu sehr rotiert und sich aufregt, sollte man sich vielleicht mal rausziehen und etwas Abstand mit ganz anderen Aktivitäten gewinnen (ist auch zwischendurch zum Auftanken sehr wichtig, finde ich, genauso wie Schlaf, notfalls mal jemanden bei der Hundebetreuung einspringen lassen).

 

Ich wünsche euch noch eine gute Zeit miteinander. Die Zeit am Ende des gemeinsamen Weges ist sehr schwer. Die letzte Entscheidung, ob einschläfern oder nicht, kann auch heftig sein, und das jedesmal wieder. Ich wünsche euch da viel Kraft und alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank, liebe Sandra. Der mit dem "königlichen Leben" ist auch sehr gut....👑

Herzliche Grüsse, Dorothea

 

 

Oh, Laikas, ganz herzlichen Dank für die ausführliche Antwort !!!!! Hilft mir SEHR weiter. MERCI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...