Jump to content
Hundeforum Der Hund
Teddybear

Grossbaustelle 9 Monate alter Elo

Empfohlene Beiträge

Schöne Sch...e... Jetzt hatte ich einen ellenlangen Beitrag getippt und alles hatte sich aufgehängt. 

Naja - auf ein Neues 🤷‍♂️

 

vor einer Stunde schrieb KuK:

Wenn Du einen Ausschnitt aus einem Beitrag markierst, erscheint ein „Zitieren“-Button.

Super! Vielen Dank! Genau der Tip hat mir gefehlt. 

 

vor 4 Stunden schrieb AnjaBla:

Es fällt mir echt schwer zu glauben, dass da nicht mehr passiert ist als Antibiotikum geben und Hormonchip setzen... Ich mein, das sind 3 Stellen und nur 2 Therapien. Wer von denen hat denn gar nichts gemacht?

 

Als Welpe war ich mit ihm bei TA1 zum Impfen. Mir hat aber nicht gefallen, wie es da abgelaufen ist. 

Dann waren wir, weil er so schlecht gelaufen ist, bei einer Tierphysiotherapeutin: Die hat ein paar Tests gemacht und uns empfohlen abklären zu lassen, ob er eine neurologische Störung hat, weil die das vermutet.

Also sind wir in die Tierklinik in die neurologische Sprechstunde. Dort wurden ein paar Tests gemacht und uns gesagt: Der Hund hat vermutlich eine neurologische Störung, sieht schlecht und hört schlecht. Wegen erstem Befund waren wir ja dort, aber leider wurde uns deshalb nur gesagt: Wenn es schlimmer wird, kommen sie einfach nochmal später vorbei, wenn der Hund älter ist. Bezüglich schlechtem Sehen und Hören, haben wir die Tests genau gleich zuhause in entspannter Atmosphäre nachgeholt und er hat auf alle Tests bestens reagiert. 

Daher war meine Zufriedenheit dort auch nicht die Beste.

Auf Empfehlung sind wir auch nochmal zu einer anderen Hundephysiotherapeutin. Sie hat auch eine neurologische Störung vermutet, aber meinte - Physiotherapie kann hier gut helfen auch im Wachstum: Was ihm auch bei der Gangbildverbesserung sehr geholfen hat. 

Nachdem dann Sonntag vor einer Woche es dann mit der Nervosität und dem reinpinkeln schlagartig so schlimm wurde, fing bei TA2 (bei dem ich Empfehlung war) das Thema an mit erst Antibiotika gegen Blasenentzündung und dann nachdem es nicht besser wurde der Hormon (Suprelorin-) Chip gegen reinpinkeln und Nervosität. Ich hatte Urin zur Untersuchung gesammelt, hatte ihm von der häufiger vermuteten Störung erzählt, hatte gefragt, ob es Diabetes oder Schilddrüse sein kann: All das wurde verneint und mir deutlich gemacht, dass der Hormonchip die einzige Möglichkeit der Besserung ist. 

Nur deshalb hatte ich zugestimmt. 

 

vor 4 Stunden schrieb AnjaBla:

Ich habe den Eindruck du sperrst dich so ein bisschen, deshalb drücke ich das jetzt mal etwas drastisch aus.

 

Ich sperre mich nicht - wenn mir ein Tierarzt, basierend auf vertrauenswürdiger und für mich logischer Untersuchungen sagt, was nächste Schritte und Möglichkeiten sind, mache ich das gerne. Aussage von allen war bisher immer, die den Hund durchgeknetet, untersucht und angefasst haben: Schmerzen hat er keine. 

 

vor einer Stunde schrieb KuK:

(Die Schwangerschafts-Hormone würde ich erstmal vergessen, die nimmst Du ja mit ins Auto...)

 

Die nehm ich tatsächlich nicht mit ins Auto, da meine Frau mittlerweile recht un-mobil ist und öfters zuhause bleibt. 

Komisch ist auch, dass er, wenn wir uns dem Haus nähern partout nicht nach Hause möchte.

 

vor einer Stunde schrieb KuK:

Weißt Du die Stelle noch? Kannst Du das Ding unter der Haut ertasten?

 

Leider nein - den bekommt man wohl nur wieder über US gefunden...

 

vor einer Stunde schrieb KuK:

Ein Suprelorin-Chip entfaltet seine Wirkung erst nach vier bis sechs Wochen. Der war es dann wohl nicht.

Was nicht zwingend heißt, dass es das Zylkene war. Vorsicht mit Kausalitäts-Vermutungen! Vielleicht hat auch die Ursache für das Problem nachgelassen.

 

Ich weiß, dass hier Glaskugellesen nichts bringt. Dennoch bin ich froh, dass die Symptome zur Zeit besser sind. 

 

Zusatzinformation: Bei seinem Bruder wurde eine "partielle Aplasie Corpus Callosum, V.a. neurodegenerative Erkrankung" diagnostiziert. Das war nach MRT, Liquor-Entnahme, etc. Selbst in der Unitierklinik München war der Befund da auch nur ein Verdachtsbefund. Seine Schwester hat keinerlei Anzeichen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb KuK:

Vielleicht hat auch die Ursache für das Problem nachgelassen

Oder war gerade nicht anwesend oder der Hund zu müde.

Wenn man mit dem MRT eine Diagnose für eine Behandlungsmöglichkeit hätte, dann nutzt man die so früh wie möglich, damit weniger kaputtgeht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...