Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mrwuffi

Welpe beisst unaufhörlich, wie korrigiere ich am Besten

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb agatha:

es gibt viele Gründe, die dafür sprechen.

Siehe Dir den Zahnbelag

 

Da gibt es einhunderttausend Mittel und Möglichkeiten, die nicht das Risiko von Zahnabsplitterungen in sich bergen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Tierärztin hat auch dringend vom Kauen von Geweihen abgeraten. Das kommt nicht nur aus dem Internet. Ich nehme das ernst und würde niemals ausgerechnet Welpenbesitzern dazu raten. Es gibt nun wirklich bessere und gesündere Kauobjekte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 18.1.2021 um 22:35 schrieb agatha:

oh je,meine Hunde , die diese Geweihstücke seit Jahren  benutzten. sie haben immer noch keine Zahnprobleme.

Ganz im Gegenteil, sie haben sehr schöne Zähne.

 

Mal ehrlich. Hundezähne, die bei dem sanften, selbst bestimmten Kaudruck einreißen oder gar abbrechen...ohje, arme Hunde, Gipszähne oder so???

 

 

Es ist toll, wenn deine Hunde bisher keine beschädigten Zähne von den Geweihstangen haben. Das ist aber kein Grund dafür, die unreflektiert zu empfehlen- erst recht nicht Welpenbesitzern.

Einen Haarriss im Hundezahn wirst du mit bloßen Auge nicht erkennen, leider wird eine solche Verletzung der Zähne auch häufig von Tierärzten übersehen, die nicht auf Zahnheilkunde spezialisiert sind. 

Sanfter Kaudruck, ernsthaft? Hunde zerkauen Knochen mit ihren Zähnen, bestimmt nicht durch sanften Kaudruck. Und Hundezähne sind nicht aus Beton.

 

vor 11 Stunden schrieb agatha:

es gibt viele Gründe, die dafür sprechen.

Siehe Dir den Zahnbelag Deines Hundes an, z.B.

Aber egal, Hunde sind nun mal das, was sein HH daraus macht.

Meine Hunde haben  Zähne ohne Belag, sie reinigen sie sich auf natürliche Art.

Und meine Lucie ist nun so ca. 9-10 Jahre alt.

Aber ich hatte ja nun nicht nur einen Hund , ich hatte viele bisher, keiner hatte Zahnbelag, wieso, klärt sich wohl bei dieser Diskussion.

 

Es gibt für Hunde zum Kauen auch Wurzeln, sogenannte Kaffeebaumwurzeln z.B. , hat keiner meiner vielen Hunde gerne gehabt, habe ich verschenkt.

 

Aber noch mal, ich kann jetzt hier viel aus dem I-Net kopieren, z.B. ungesunde Hundezähne , wie , wieso, warum.  Zahnbelag bei Hunden, die keine natürliche Nahrung zum Kauen bekommen....

ich lass es einfach.

 

 

ich denke zum Thema einfach, dass gerade Welpen gerne Kauen, viele Übersprungshandlungen lassen sich durch Kauen abreagieren bei Hunden.

Ob es nun diese Hundeseile mit festen Knoten sind, oder sonstiges.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahnstein (meinst du sicher, oder?) bei Hunden hat etliche Faktoren, zum Beispiel Genetik und Speichelzusammensetzung. Die können kauen, wie sie wollen, der Zahnstein kommt immer wieder. Tägliches Zähneputzen mit Zahnbürste und Zahnpasta ist das einzige, was wirklich vorbeugt.

Natürlich kauen Welpen gerne, dennoch sind Geweihstücke absolut ungeeignet. Das wird dir jeder Tierarzt bestätigen. Geweihstücke haben auch nichts mit natürlicher Nahrung zu tun. 

 

vor 8 Stunden schrieb Julika:

Unsere Tierärztin hat auch dringend vom Kauen von Geweihen abgeraten. Das kommt nicht nur aus dem Internet. Ich nehme das ernst und würde niemals ausgerechnet Welpenbesitzern dazu raten. Es gibt nun wirklich bessere und gesündere Kauobjekte!

 

Jeder Tierarzt wird dringend davon abraten und das ist auch gut so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte tu dir und deinem Hund einen Gefallen und wechsle den Trainer. Mit solchen Methoden machst du mehr kaputt und kannst das Vertrauensverhältnis zu deinem Hund nachhaltig schädigen ☹️

 

Auf Youtube gibt es den Welpenkanal, da wird auch auf solche Probleme spezifisch eingegangen (https://www.youtube.com/channel/UCxnh8WkA4ne3Bb87dER0EnA). Ansonsten kann ich dir noch die Bücher/Vorträge von Mirjam Cordt empfehlen (vor allem der zweite Band aus der Reihe Ich halte dich - die sichere Bindung als beste Erziehung). Die ist was HSH angeht eine echte Koryphäe. Ich glaube, die bieten auch Online Verhaltensberatung an...


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Geweihstücke... Wer hat die eigentlich als Knabberzeug für Hunde erfunden? Meine eine Schäferhündin bekam sie immer beim Vorbesitzer, nee Beläge hatte sie nicht, aber komplett gebrochene Zahnreihen! Das stellte sich wirklich erst beim Fachtierarzt für Zahnheilkunde raus... Resultat 12 Zähne mussten gezogen werden... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh je, da habe ich und meine ehemaligen Hunde und jetzigen Hunde wohl seit mehr als 50 Jahren viel Glück mit ihren Zähnen gehabt.

Alle starben mit all ihren gesunden Zähnen im Maul.

Und all diese Hunde meiner Altvorderen (Angehörigen).

Ab jetzt Zäneputze.....

 

Und ich rede nicht von Welpenzähnen, dass ist mir echt zu doof.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 21.1.2021 um 20:54 schrieb agatha:

oh je, da habe ich und meine ehemaligen Hunde und jetzigen Hunde wohl seit mehr als 50 Jahren viel Glück mit ihren Zähnen gehabt.

Alle starben mit all ihren gesunden Zähnen im Maul.

Und all diese Hunde meiner Altvorderen (Angehörigen).

Ab jetzt Zäneputze.....

 

Und ich rede nicht von Welpenzähnen, dass ist mir echt zu doof.

 

Das kannst du ohne eine eingehende Untersuchung durch einen Zahnspezialisten gar nicht beurteilen. Fissuren oder kleinere Absplitterungen wirst du als Laie gar nicht erkennen, selbst viele normale TÄ dürften da ihre Probleme haben. 

 

Übrigens geht es in diesem Thread um einen Welpen, dem du u.a. Geweihstücke empfohlen hast, du redest also von Welpenzähnen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe aktuell einen fast 10 Wochen alten Malinois Welpen bei mir. Ich kann also gut nachvollziehen wie es dir geht. Bei uns war es auch echt schlimm. Gut geholfen hat bei uns das Markersignal. Das muss natürlich aufgebaut werden, aber Karon hat das innerhalb eines Tages mit dauernden Wiederholungen gut verstanden.

 

Ich habe gemarkert BEVOR Karon reingebissen hat. Dann habe ich jedes Verhalten gemarkert, welches anderes Verhalten als beißen gewesen ist.

Zudem habe ich gequietscht wenn er doch mal gebissen hat und sofort gemarkert wenn er losgelassen hat. So hat er mein Schmerzsignal auch sehr schnell verstanden. 

 

Dann ist wichtig dass er Ruhe bekommt wenn er sie braucht und nicht überfordert wird mit Situationen die der Hund nicht beenden kann. Bspw. bei Gassigängen. Solche Dinge müssen auf den Hund abgestimmt fein dosiert werden.

 

Heute hat Karon nicht die Ruhe bekommen, die er gebraucht hätte, und jetzt beißt er und spricht nicht auf das Training an. War blöd, aber leider nicht vermeidbar. Aber das büße ich bis morgen. Der Hund leidet darunter und alle anderen auch.

 

Zudem habe ich Kauartikel aus verschiedenen Materialien die ich ihm anbieten kann. Kong, Holz, Stoff, Karton usw. So kann ich ihm immer alternativen anbieten, die ebenfalls gemarkert werden, wenn sie angenommen werden.

 

Er hat auch ein Ruhespielzeug. Damit spiele ich nicht. Es ist nicht mit Aufregung verknüpft, sondern mit Ruhe.

 

Jedenfalls hat das Management sehr gut geholfen, so dass ein angenehmes Miteinander entstanden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann zum Glück sagen, dass es langsam doch etwas besser wird.

 

Aktuell reibe ich mir die Hände mit Joghurt oder Leberwurst ein, dann leckt Sie von den Händen und ist in der Zwischenzeit zärtlicher geworden.

 

Zudem verabreiche ich aktuell Morgens und Abends Bachblüten Tropfen ohne Alkohol und bilde mir ein dass die Kleine nun weniger gestresst ist.

 

Kann natürlich Einbildung sein, aber wenn es gefühlt hilft dann ist doch alles gut :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 25.1.2021 um 21:13 schrieb Missyble:

Ich habe gemarkert BEVOR Karon reingebissen hat. Dann habe ich jedes Verhalten gemarkert, welches anderes Verhalten als beißen gewesen ist.

Zudem habe ich gequietscht wenn er doch mal gebissen hat und sofort gemarkert wenn er losgelassen hat. So hat er mein Schmerzsignal auch sehr schnell verstanden.

Kannst Du vielleicht ein wenig erläutern wie Du den Marker gesetzt hast? Irgendwie habe ich diesen Zugang noch nicht ganz gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...