Jump to content
Hundeforum Der Hund
Minoo

Hilfe! Unser Hund schnappt nach Fremden Menschen!

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hunde-Crew :) 

Ich habe ein Problem. Unser Hund Minoo ist jetzt bald 4 Jahre alt und schnappt nach ihm Fremden Menschen. Im Wald bzw. Beim Gassi gehen ist das nicht so das Problem, da ist er meist abgelenkt. Aber wir wohnen jetzt seit einem guten Jahr in einem Mehrparteien Haus ganz oben und müssen dementsprechend immer durch den Flur um rauszugehen. Und wenn mal jemand aus der Tür kommt wird direkt gebellt wie bekloppt und wenn es geht geschnappt. Sobald er die Leute kennt liebt er sie heiß und innig und dann ist alles super. Und das geht auch relativ schnell (wenn man konsequent mit ihm trainiert und dem fremden 1 Woche ca.) Aber wir haben jetzt wieder neue Mieter und es kommen auch noch neue(mit uns sind es 7 Parteien) und da wird wieder gebellt wie bescheuert (auch bei Klingel und Lieferanten) Ich bin mit meinem Latein langsam am Ende und denke über einen Maulkorb nach was ich eigentlich nicht machen wollte. Aber ich habe Sorge dass es sich einfach nicht bessert. Er hat heute eine Nachbarin in den Finger geschnappt. Ich hab danach auch nochmal in Ruhe mit ihr gesprochen und es ist alles in Ordnung. Dennoch sollte das nicht passieren. Hat jemand vllt. Ähnliche Erfahrungen und kann mir Ratschläge geben? 

Ich bin um jeden Rat dankbar. 

Liebe Grüße Isa 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als erstes Maulkorb drauf. Und warum kommt der Hund so nah daß er beißen kann? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schnappen. Bei Beißen hätte der Finger wohl mehr Schaden genommen. Ich finde den Unterschied schon wichtig. Bezüglich Maulkorb stimme ich zu, das sollte aber ordentlich geübt werden. Also nicht Maulkorb drüber und du hast damit zu leben. Läßt sich im Netz sicher Einiges zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Siobhan er ist mir aus der Hand gerutscht. Ich hatte ihn an der Seite und es hat stark geregnet, dadurch war das Halti sehr nass und er ist mir durch die Hand gerutscht. Und ich sehe auch einen Unterschied zwischen beißen und schnappen. Dennoch hast du recht er darf demjenigen natürlich nicht so nahe kommen das entweder das eine noch das andere passiert. 

Er ist übrigens ein Schäferhund-Mix. Deutscher und Australischer Schäferhund. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Völlig normales Wach-Schutz-Situationskontroll Verhalten und blöde Wohnsituation. Der Australian Shepherd ist nicht weiter mit dem deutschen Schäferhund verwandt.

Natürlich springt der Hund ein, wenn plötzlich die Tür aufgeht und dann auch noch jemand Fremdes herauskommt. Dass die Mieter nett sind und er sie kennenlernt ist gut- aber die haben auch Gäste.Umziehen wäre auf jeden Fall die beste Lösung. Ansonsten Hund immer auf der entgegengesetzten Seite zur Tür, Halti wegschmeissen, mit positive Verstärkung und freundlicher Führung es für den Hund leichter machen, nicht schlafen- aufpassen. Sonst macht es der Hund.

Maulkorb ist nur eine vorübergehende Maßnahme, kein dauerzustand. Er will in dem Moment den "plötzlichen Angreifer" festhalten. Das ist wie gesagt normal, dient der situationskontrolle und ist züchterisch auch gewollt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Wichtig ist hier erstmal den Hund an den Maulkorb zu gewöhnen, damit in Zukunft solche Vorfälle nicht mehr passieren können und auch du wieder etwas ruhiger in diese Situation gehen kannst. Auf keinen Fall den Maulkorb einfach überstülpen, sondern schrittweise antrainieren. Wenn das Halti gut aufgebaut ist, sollte das Maulkorbtraining dann auch nicht sooo lange dauern. Das Halti würde ich dann auch in die Tonne treten. Bei falscher Handhabung kann das nämlich echt nach hinten losgehen und mehr Schaden als Nutzen bringen..

 

Prinzipiell würde ich persönlich auch zu einem kompetenten Hundetrainer raten, damit auch direkt an den Ursachen gearbeitet werden kann (oder alternativ umziehen, wenn es wirklich nur die Flursituation ist). Evtl hat da ja jemand gute Tipps, wenn du verrätst, woher du kommst. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@LocusPocus @gebemeinensenfdazu 

Erstmal danke für die Tipps. :) 

Ich komme aus Wuppertal und umziehen kommt definitiv nicht in Frage aus verschiedenen Gründen. 

Die Sache mit "Halti in die Tonne treten" ist so ein Ding, weil er Probleme mit dem Hals hat und sich oft übergibt wenn wir ihm ein Halsband anlegen. Da kommt es auch nicht drauf an ob er stark zieht oder nicht. Das konnten wir mit dem Halti gut in den Griff kriegen.🤗 Oder hat jemand vllt. Noch eine andere Lösung? 

Liebe Grüße :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Zurimor:

Schnappen. Bei Beißen hätte der Finger wohl mehr Schaden genommen. Ich finde den Unterschied schon wichtig. Bezüglich Maulkorb stimme ich zu, das sollte aber ordentlich geübt werden. Also nicht Maulkorb drüber und du hast damit zu leben. Läßt sich im Netz sicher Einiges zu finden.

Sie hat ja geschrieben, daß er geschnappt hat....🤨

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Simona1711 ich glaube das war auf seinen Vorredner bezogen :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schon gesagt den Hund an den Maulkorb gewöhnen und vor allem an der Erziehung arbeiten. Auch, wenn es rassetypisch zu seinen Eigenschaften gehört aufzupassen, hat dein Hund fremde Menschen weder anzubellen, geschweige denn zu schnappen im Vorbeigehen. Das ist ein NoGo und da sind Probleme mit Nachbarn vorprogrammiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...