Jump to content
Hundeforum Der Hund
MaryLys

Veränderung an den Augen während AB Therapie ?

Empfohlene Beiträge

Liebe Community,

mein 6 jähriger Maltipoo litt letzte Woche unter starken Bauchschmerzen, Lethargie, Fieber, und Appetitlosigkeit. Er würde in der Tierklinik 5 Mal untersucht und behandelt: Antibiotika, Novalgin, Infusion. Alle Blutwerte waren gut bis auf den Entzüngungswert von 90 der inzwischen nach 1 Woche Antibiotika auf 30 gesunken ist. 10 sollte der Normwert sein. Eine exakte Diagnose bzw. Ursache wurde nicht gestellt/ gefunden. Angeblich hat er auch keinen Fremdkörper im Magen (Röntgen+Ultraschall). Er bekommt jetzt nach 8 Tagen immer noch Antibiotika und ist fast wieder der Alte. Was ich seltsam finde, ist dass er oft die AUGEN schliesst und sie nicht mehr so wie Kulleraugen wirken, also irgenwie eingefallen und der Ausdruck ist etwas niederschlagen/bedrückt obwohl er wieder gut frisst und sich halbwegs normal bewegt (lange spatzieren mag er nicht)

Ist es eine Nebenwirkung der AB Therapie? Hat jemand schon mal so etwas beobachtet? Er wiegt 8 Kg und bekommt 2 x täglich 2 Tabletten Vetoquinol.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu! 

Bekommt er denn auch noch Schmerzmittel? Matte, müde, eingefallene, zusammengekniffene Augen können Anzeichen auf Unwohlsein/Schmerzen sein. Vielleicht schlägt ihm das Antibiotika jetzt auf den Magen...? 

Du könntest ihn vielleicht noch mit Schonkost ein paar Tage etwas schonen. Morosche möhrensuppe schadet bei Magen-Darm-Geschichten eigentlich auch nie. 

 

Gute Besserung deinem Hundi!! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schließe mich an, das klingt nach Schmerzen. 

 

Lass das bitte nochmal abklären!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...