Jump to content
Hundeforum Der Hund
Beetle

Hundegebell stört Nachbar

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb saicdi:

Dann war dein erster post tatsächlich etwas missverständlich...

In dem Fall würde ich die Sache einfach aussitzen. Die Doofen sterben schliesslich nie aus.

Und selbst wenn dein Hund 2x täglich kurz anschlägt, kann dir keiner was.

der Meinung bin ich auch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje, solche Nachbarn wünscht man wirklich keinem...Ich würde dann aber auch erstmal möglichst wenig Angriffsfläche bieten, ohne dich natürlich selbst zu sehr einzuschränken. Aber sowas kann sich leicht hochschaukeln und immer intensiever werden...Wer weiß was dem Brief sonst noch folgt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke auch, es bedarf echt wenig, und der Streit wird heftig unschön.

Du gehst ja so wies so raus mit Deinem Hund, also lass ihn drin am Morgen, bis du raus gehst.

Meine Hunde dürfen draußen erst bellen, je nach Wochentag.

Feiertag und Sonntag erst ab 10 uhr.

(bis dahin muss ich eben mit ihnen raus, dürfen sie nicht so rumbellen im Garten)

Auch Nachbarn haben Rechte.

ich frage eben nach, spreche mit meinen Nachbarn.

ich jedenfalls streite mich nicht rum.

Selbst als mein Zaunnachbar mal behauptete , dass mein Holzhaufen.... bla, bla.

Ich rückte den Holzhaufen eben weiter ab vom Zaun, was solls.

Als ich die Kirschen vom rüber hängenden Ast des Kirschbaumes des Nachbarn mit meinen Enkelkindern abnaschte.  Bah, war der wütend.

Ich brachte ihn eine sau teure Kischkonfitüre rüber, entschuldigte mich.

Was soll , besser als diese Streitigkeiten, diese merkwürdigen.

Siehe eingestelltes Video, was bringt es mir, wenn ich im Recht bin, aber meine Hunde vergiftet oder so.....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb agatha:

ich denke auch, es bedarf echt wenig, und der Streit wird heftig unschön.

Du gehst ja so wies so raus mit Deinem Hund, also lass ihn drin am Morgen, bis du raus gehst.

Meine Hunde dürfen draußen erst bellen, je nach Wochentag.

Feiertag und Sonntag erst ab 10 uhr.

(bis dahin muss ich eben mit ihnen raus, dürfen sie nicht so rumbellen im Garten)

Auch Nachbarn haben Rechte.

ich frage eben nach, spreche mit meinen Nachbarn.

ich jedenfalls streite mich nicht rum.

Selbst als mein Zaunnachbar mal behauptete , dass mein Holzhaufen.... bla, bla.

Ich rückte den Holzhaufen eben weiter ab vom Zaun, was solls.

Als ich die Kirschen vom rüber hängenden Ast des Kirschbaumes des Nachbarn mit meinen Enkelkindern abnaschte.  Bah, war der wütend.

Ich brachte ihn eine sau teure Kischkonfitüre rüber, entschuldigte mich.

Was soll , besser als diese Streitigkeiten, diese merkwürdigen.

Siehe eingestelltes Video, was bringt es mir, wenn ich im Recht bin, aber meine Hunde vergiftet oder so.....

 

So hatte ich es am Anfang auch immer gemacht, es wurde immer mehr gefordert, aber wenn ich was hatte wurde es ignoriert oder ich wurde doof angemacht.
Von daher:

images.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@JB-6 sehe ich bei echt wichtigen Dinge genau so.

Aber es gibt das freundliche Gespräch, die Dinge, die Abgesprochen sind, ein zu halten.

Meine Nachbarn habe ich gefragt, wann das Gebelle der Hunde sie stört.

Klar habe ich einen Zwischenzaun zum Gartentor gezogen, schon um dieses Gebelle abzustellen und Hunde trotzdem in den Garten zu lassen.

 

Nachbar von mir musste seine wunderschönen Papageien abgeben, Streit  zwischen Nachbarn. Er lies die Vögel immer in die Außenanlage, und schön sind die Schreie wirklich nicht.

Aber es ist auch mal Schluss.

Die Tanne , 25m hoch, Zapfen zerstörten das Dach meines Carports, meine Enkelkinder konnten den Garten nicht mehr sicher nutzen.

Da habe ich ein Gutachten bezahlt und die Schiedskommission der Gemeinde genutzt.

Die Sicherheit der Kinder war mir dann zu wichtig, Tanne musste gefällt werden.

Nachbar echt sauer, da der verstorbene Mann den Baum gepflanzt hatte.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@agatha Wenn Ihr Euch da einig seid und/oder Dir die Ämter dabei helfen Deine Beschwerde umzusetzen ist es ja gut. Dann hast Du echt Glück

Hier im Siegerland ist es eher einseitig, die Siegerländer wollen alles, bekommen auch alles durch (notfalls auch mit Lügen, was sogar bewiesen werden kann das es Lügen sind/waren), aber Zugezogene haben hier die Arschkarte, da stößt man auf taube Ohren, auch bei den Gemeinden (selbst wenn man Beweisfotos, z.B. illegale Müllentsorgung im Wald, anbringt)
Hier sind alle (irgendwie) mit einander verwandt und keiner hackt "der Familie" ein Auge aus.
Deswegen fahre wir hier nur noch harte Geschütze auf, notfalls irgendwann auch mit Gewalt, wenn es nicht mehr anders zu regeln ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@JB-6 oh je, da wäre ich echt falsch.

Hier im "Speckgürtel" von Berlin ist das echt anders.

Die Schiedskommission hatte ja auch nur empfehlende Wirkung.

Da ich ein Gutachten von einem bei unserem Gericht zugelassenen Gutachter hatte, der vorhersagte, dass die Tanne (sie stand echt schon sichtbar schief) bals fallen wird und ausgerechnet hatte, mit Fotos belegt, welche wucht diese falenden Zapfen haben......

 

Trotzdem tat mir die Nachbarin leid. der Baum ihres verstorbenen Mannes...

 

Ich mag keinen Streit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...