Jump to content
Hundeforum Der Hund
lodowodo

ab wann mit dem welpen in den park ?

Empfohlene Beiträge

Am 28.2.2021 um 09:00 schrieb Estray:

Wie viel dein Welpe laufen darf, siehst du hier:

http://www.stvv.ch/dokumente/merkblaetter/BewegungWelpe_d.pdf

 

So klingt es schon besser.
Ich finde besonders seltsam, wie viele "Hundetrainer" diese Minutenregeln propagieren, aber selber 60 minütige Welpenkurse geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

Ih finde besonders seltsam, wie viele "Hundetrainer" diese Minutenregeln propagieren, aber selber 60 minütige Welpenkurse geben.

 

Die besten Trainer in unserer Umgebung bieten keine Welpengruppen an. Die miesen Trainer, die es tun und die Minutenregel ebenfalls für einen Mythos halten, arbeiten durchweg mit Gewalt. Wenn überforderte Welpen überdrehen, werden sie geschüttelt, beworfen oder bespritzt, damit sie "Ruhe" lernen. So überascht es nicht, daß der Autor des Merkblattes Welpengruppen anbietet und mit Schmerzreizen arbeiten. 

Bei der Regel, die vor allem für Hundeanfänger gedacht ist, geht es aber auch nicht um Bewegung oder Zeit die draußen verbracht wird. Also Welpengruppen sind da kein Thema. Es geht um: "Spaziergänge an der Leine sind für Ihren Welpen körperlich und mental sehr anstrengend und sollten immer seiner Entwicklung angepasst sein. Selbstverständlich sind Welpen von sich aus auch längere Zeit aktiv, spielen und tollen herum und sehen dabei nicht auf die Uhr. Dann allerdings entscheiden sie – im Gegensatz zu einem Spaziergang – selbst, wann sie eine Pause machen möchten." – Quelle: https://trainieren-statt-dominieren.de/blog/welpen/die-wichtigsten-tips-fuer-die-ersten-tage-mit-ihrem-welpen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb HansMueller:

Die besten Trainer in unserer Umgebung bieten keine Welpengruppen an. Die miesen Trainer, die es tun und die Minutenregel ebenfalls für einen Mythos halten, arbeiten durchweg mit Gewalt. Wenn überforderte Welpen überdrehen, werden sie geschüttelt, beworfen oder bespritzt, damit sie "Ruhe" lernen. So überascht es nicht, daß der Autor des Merkblattes Welpengruppen anbietet und mit Schmerzreizen arbeiten. 

 

Das ist wieder eine Weisheit :D . Du schreibst schon wirklich seltsam. 

Als hättest du Einblicke in die Köpfe aller Trainer und könntest dir eine Meinung erlauben. Und es gibt natürlich ausschließlich schwarz und weiß. ;) 

 

Zudem scheinst du nicht verstanden zu haben, dass hier niemand Welpengruppen empfiehlt, sondern  das darauf hingewiesen wird, dass sehr häufig die Minutenregel gleichzeitig mit dem Besuch einer 1 stündigen Welpengruppe empfohlen wird und schon das ein Widerspruch ist. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb Estray:

Als …könntest dir eine Meinung erlauben

 

Sorry, die besten Trainer meiner Meinung nach. So wie Blaschke-Berthold. Welche Trainer sind deiner Meinung nach denn die besten? Bislang verweist und teilst ja ständig nur auf die Meinung eines Trainers, der mit Schmerzreizen arbeitet. So wie auch ich diese Meinung ausschließlich von Trainern kenne (etwa zwei Duzend), die gerne mit Reizüberflutung arbeiten während sie aversiv auf die Hunde einwirken (Leinenrucks, Sprühhalsbänder, Wurfketten, Nackenstöße, Nierenstöße, usw) und nicht von einem einzigen Trainer, der auf solche aversive Einwirkungen verzichtet. 

 

vor 32 Minuten schrieb Estray:

Zudem scheinst du nicht verstanden zu haben, dass hier niemand Welpengruppen empfiehlt, sondern  das darauf hingewiesen wird, dass sehr häufig die Minutenregel gleichzeitig mit dem Besuch einer 1 stündigen Welpengruppe empfohlen wird und schon das ein Widerspruch ist. 

 

Welpengruppen hat Gerhard ins Spiel gebracht. Dabei hast du offensichtlich nicht verstanden, daß es eben kein Widerspruch die 5-Minuten-Regel zu empfehlen und Welpengruppen anzubieten. Welpengruppen sind aus ganz anderen Gründen, die ich verlinkt habe, problematisch, weshalb sie nur sehr selten von meiner Meinung nach guten Trainern angeboten werden. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was wird denn bei Welpengruppen gemacht? Ich war noch nie bei einer, gehe aber davon aus, dass es eher ein Treffen ist und die Kleenen können miteinander spielen und daraus lernen. Ist ein Welpe mit vielen Welpen überfordert, kann man ihn ja hochnehmen, wegtragen etc.

So stelle ich mir das zumindest vor.

 

Am 2.3.2021 um 09:56 schrieb HansMueller:

"Spaziergänge an der Leine sind für Ihren Welpen körperlich und mental sehr anstrengend und sollten immer seiner Entwicklung angepasst sein. Selbstverständlich sind Welpen von sich aus auch längere Zeit aktiv, spielen und tollen herum und sehen dabei nicht auf die Uhr. Dann allerdings entscheiden sie – im Gegensatz zu einem Spaziergang – selbst, wann sie eine Pause machen möchten."

 

Zu deinem Zitat: Welche Leine siehst du dabei vor deinem inneren Auge? Eine kurze Führleine? Man könnte auch eine lange Leine nehmen und den Hund spielen, schnüffeln etc. lassen. Dabei beobachtest du deinen Hund und machst rechtzeitig Pause. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb KleinEmma:

Man könnte auch...

 

Man könnte auch... problemlos 24 Stunden mit Leine spazieren gehen, wenn die Leine lang genug ist, wenn man genügend viele und lange Pausen macht, wenn man den Hund nicht vor sich hertreibt oder hinter sich herschleift, wenn mann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb HansMueller:

 

Man könnte auch... problemlos 24 Stunden mit Leine spazieren gehen, wenn die Leine lang genug ist, wenn man genügend viele und lange Pausen macht, wenn man den Hund nicht vor sich hertreibt oder hinter sich herschleift, wenn mann...

 

Das ist ja eine tolle Aussage...

 

Ich verstehe immer noch nicht, wie du deinen Hund vor dir hergetrieben hast. Hast du in die Hände geklatscht, um ihn anzutreiben? 

 

Es gibt verschiedene Hunde. Ich habe hier so eine Vorläuferin, die auch noch heute im Alter von 8 Jahren vorläuft. Und dann habe ich noch einen Hund, der zwar auch mal läuft, aber ansonsten neben oder hinter mir geht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb KleinEmma:

Ich verstehe immer noch nicht, wie du deinen Hund vor dir hergetrieben hast. Hast du in die Hände geklatscht, um ihn anzutreiben? 

Es hatte gereicht ihm hinterherzulaufen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...