Jump to content
Hundeforum Der Hund
Marisa242

Bestatung

Empfohlene Beiträge

Hey, gestern hat mein Hund Martin für immer seine Augen geschlossen. Er wurde 13 Jahre Alt und ist sehr ruhig eingeschlafen, immerhin musste er nicht leiden... Ich will mich aber nicht ganz von ihm trennen, auch wenn mein Mann da andere Meinung ist.... Ich will ihn in einer Urne einen schönen Platz in meinem Wohnzimmer suchen! Jetzt die Frage wieso ich mich an euch Wende habt ihr Erfahrungen wo ich jemanden finde, der sich um sowas kümmern kann? Ich bin auf https://www.petlifetree.de/  gestoßen verstehe aber nicht ganz, ob die mir meinen Martin wieder mit nach Hause geben würden ... Wenn jemand einen Tipp hat, würde mir das sehr viel bedeuten.
Lg eure Marisa

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte dieser Beitrag nicht nur Werbung sein - wir haben gute Erfahrungen mit Rosengarten gemacht.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tierärzte bieten oft an, einen Hund einäschern zu lassen. Man bekommt die Asche seines Hundes (hoffen wir mal, dass sie es wirklich ist) in einer kleinen Urne.

 

Das, was du verlinkt hast, ist mit Bestattung.

 

Meine Hunde stehen auf dem Wohnzimmerschrank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Beileid zu deinem Verlust 😢

 

Zur Aufklärung: In der Regel werden bei einer Einäscherung mehrere Tiere gleichzeitig eingeäschert, da es teuer ist, Einzeleinäscherungen zu machen. Man bekommt also immer die Asche des eigenen, aber auch von anderen Tieren eben anteilig mit. 

 

Außer, das bieten die meisten Bestatter auch an, man macht eben mit Kostenzuschlag explizit eine Einzeleinäscherung. 

 

IdR wird man aber immer im Institut genau darüber auch aufgeklärt. 

Im Zweifel einfach anrufen und sich erkundigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Beileid und gute Reise für deinen Martin! 🐾🌈 Ich habe meine letzten Hunde auch einäschern lassen und bin sehr froh darüber, dass sie irgendwie noch bei mir sind.

 

Wenn du eine Urnenbestattung möchtest, dann kenne ich es in Deutschland so, dass es entweder eine Kette von Tierkrematorien gibt, z. B. den

"Rosengarten"

https://www.kleintierkrematorium.de/

Youtube: Videos vom Rosengarten

 

... oder aber einzelne Krematorien, die lokal mit mehreren selbstständigen Tierbestattern zusammen arbeiten, z.B. das hier:

https://www.phoenix-tierkrematorium.de/

https://www.phoenix-tierkrematorium.de/tierseiten-links.php

 

Google mal "Tierkrematorium + dein Wohnort" oder "Tierbestatter + dein Wohnort", um die Angebote in deiner Gegend herauszufinden.

 

Ich kenne es so, dass die Tierbestatter zu den verstorbenen Hunden fahren, den Dienstleistungsvertrag besprechen und die Tiere mitnehmen. Im Winter ist auch eine wochenlange Kühlung im Krematorium möglich. Man kann bei der Kremierung anwesend sein und die Asche gleich mitnehmen, oder sich die Asche per Post zuschicken lassen oder sie beim Krematorium in einem Gedenk-Gärtchen ausstreuen lassen, hier sind die Möglichkeiten beim "Rosengarten":

https://www.kleintierkrematorium.de/haustierkremierung/verbleib-der-asche/

 

Wenn dein Mann Probleme mit der Asche hat, kann man sich auch Diamanten, Medaillons oder Glasschmuck aus der Asche machen lassen:

https://www.phoenix-tierkrematorium.de/

oder man geht selber los und verstreut die Asche im nahe gelegenen Wald (ich glaube, das ist nicht überall erlaubt, musst du dich mal informieren, es gibt aber auch ohne Infos schöne abgelegene Ecken, wo nicht jeder drüber stolpert ...). Eine Möglichkeit wäre auch eine biologisch abbaubare Urne, die man im eigenen Garten oder Wald vergräbt. Oder eine langlebige, versiegelte Urne, die im eigenen Garten zwischen den Blumen ein Eckchen erhält.

 

Ich wünsche euch viel Kraft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Marisa242:

Ich bin auf https://www.petlifetree.de/  gestoßen verstehe aber nicht ganz, ob die mir meinen Martin wieder mit nach Hause geben würden ...

 

Hab mir das gerade mal durchgelesen. Auf der Seite ist unter dem Stichwort "Bestattungsablauf" ein Video. Darin sieht man, wie das Angebot "Urne + Baum" bestellen gemeint ist:

  1. Das Krematorium oder euer Tierbestatter haben dir vorher schon die Asche deines Hundes übergeben oder zugeschickt und sie ist bei dir zuhause. Urnen kann man auch direkt bei denen kaufen, aber man hat auch die Option die Asche ohne Urne zu bekommen. Dann wird sie nach meinen Erfahrungen in eine Plastiktüte gefüllt und in einen Pappkarton gelegt. Bei einer Einzelkremierung ist noch ein feuerfester Schamottstein mit der Zuordnungsnummer mit drin.
  2. Du bestellt Urne+Baum deiner Wahl bei petlifetree und sie schicken beides zu dir nach Hause.
  3. Du füllst dann selber die Asche in die bestellte Urne von petlifetree um (ohne die Plastiktüte), suchst draußen eine Stelle, wo das Bäumchen gut wachsen kann, und legst die Urne beim Einpflanzen unter die Wurzeln. Ob diese kleinen Bäumchen auch im Wohnzimmer in einem großen Topf (mit der Urne unten drin) wachsen würden, weiß ich nicht. Die brauchen ja genug Licht usw. Irgendwann müssen sie ja dann auch umgepflanzt werden, wenn der Baum wächst ...

Ich finde das Angebot von petlifetree mit 160 Euro für die kleinste Urne inklusive Baum ziemlich teuer. Schau mal hier die Gärtnereien, die Baumsetzlinge verkaufen. Da hat man auch mehr Baumauswahl und die genaue Größe:

https://www.pflanzmich.de/produkt/13520/roter-faecher-ahorn.html

https://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/search?text=gingko+biloba

 

Und hier der Preis nur für eine Bio-Urne bei anderen Anbietern:

https://www.serafinum.de/Schlichte-Bio-Urne-mit-Lebensbaum-aus-Arboform-Lebensbaum

https://www.dietierbestatterin.de/de/Tierurnen/Erdbestattung/tierurne-holz-verzierung.html

 

Der "Rosengarten" bietet auch etwas ähnliches an:

https://www.rosengarten-versand.de/tierurnen/verwendungsart/innenbereich/4018/evertree-urne-inkl.-erde-und-samen?c=282

 

Man kann auch später noch ganz in Ruhe selber Gefäße oder eine Holzschatulle herstellen oder ein besonderes Porzellangefäß nehmen und seiner Phantasie freien Lauf lassen. Wenn es mal in die Erde soll, sollte es schon abbaubar und unschädlich für die Umgebung sein, also ohne Lack und Beschichtungen. Beim Einkauf muss man auch auf die Öffnungsgröße und das Volumen des Gefäßes achten und dass es möglichst dicht schließt. Ich habe die Asche nie ausgepackt und umgefüllt und habe sie immer mitsamt der Tüte in die jeweiligen Urnen gelegt.

 

Ich hoffe, du findest das Passende für euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund ist tot. Du hast ihn geliebt. --- Ihr habt euch geliebt.

 

Die einzige würdige Urne ist dein Herz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten schrieb rabe:

Der Hund ist tot. Du hast ihn geliebt. --- Ihr habt euch geliebt.

 

Die einzige würdige Urne ist dein Herz.

Trauerbewältigung ist die Sache eines jeden Einzelnen. Man entscheidet danach, was sich richtig/gut für einen selbst anfühlt. Nicht danach, was andere dabei empfinden... Es ist schön, dass du deinen Weg gefunden hast, damit umzugehen. Für andere ist es aber vielleicht nicht der Richtige. 

 

Es gibt in dem Fall keinen "einzigen richtigen Weg". 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich auch nur für Rosengarten aussprechen und würde jedes Haustier den Mitarbeitern dort anvertrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...