Jump to content
Hundeforum Der Hund
Laikas

Video im Netz - Wolfsbegegnung

Empfohlene Beiträge

Uff... Schwierig. 

Ich kann ehrlich gesagt schlecht einschätzen, was ich in so einer Situation tun würde.

Aber sicherlich nicht das Handy zücken um zu filmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du liebe Zeit, eskaliert die Dame da stimmlich... Ich glaube tatsächlich, dass ich mich auf die natürliche Scheu des Wolfes verlassen und recht ruhig bleiben würde :X Soll er halt neugierig gucken. Das sind fast immer junge Wölfe, die umherstreunen und mal gucken kommen. Wenn er wirklich bedrohlich nahe käme, bin ich mir ziemlich sicher, dass es bei einem einzelnen Tier reicht, sich groß zu machen und selbstbewusst zu fuchteln, die Schleppleine zu schwingen und  stimmlich zu agieren. 

 

Ich war noch nicht in so einer Situation, aber vor einem Einzelwolf hätte ich wohl keine Angst. 

 

Wölfe gehen keine unnötigen Risiken ein, die sie so gar nicht einschätzen können. 

Da hätte ich deutlich mehr Schiss vor großen Katzen (Luchsen oder Pumas). Das sind absolute Psychos, die auch auf Menschen ohne Rücksicht auf Verluste losgehen können xDD

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja... ich hatte noch keine Wolfsbegegnung, daher kann ich nur theoretisch schlaubergern...

Ich weiß aber, dass Enya bei einem deratig hysterischen Gekreische meinerseits alles tun würde nur nicht ruhig  bleiben.

Die stimmgewaltige Dame tut alles um ihren Hund gaga zu machen. Enya wäre ausgeflippt.

Anfangs schien der Wolf sich doch gar nicht um sie und den Hund zu kümmern, erst als das Geschrei angestimmt wurde.

Ich glaube, ich hätte mich so unauffällig wie möglich entfernt.

Aber andererseits kann ich die offensichtliche Panik der Frau auch verstehen, wenn man so einer Situation unvorbereitet ausgesetzt ist.

 

Wie sie bei all der Action aber noch filmen konnte.... ist mir nicht so recht erklärlich....:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Schwägerin hatte einen Wolf zwei Wiesen weiter im Bergischen und ich bin sicher, sie hat nicht rumgekreischt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Shiranui:

Ich war noch nicht in so einer Situation, aber vor einem Einzelwolf hätte ich wohl keine Angst. 

 

Weil du genau weißt wo sich sein Rudel gerade befindet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Naschkatze:

 

Weil du genau weißt wo sich sein Rudel gerade befindet?

 

Nee natürlich nicht. Aber hysterisch mich und meinen Hund verrückt machen, bringt da jetzt auch nix. 

Und ich tu mich einfach sauschwer, mir auch hier in DE ein Rudel Wölfe vorzustellen, das am hellichten Tag einen Menschen angreift/reißt. 

Wär ich jetzt irgendwo im kanadischen nirgendwo-outback, wo die Wölfe quasi regieren - jo, da wär ich jetzt auch nicht so gern allein unter nem Rudel Wölfe. Aber in DE sind sie halt einfach noch zurückhaltende Nieschenbewohner. 

Sollte ich mich irren, wäre ich halt wohl leichtes Wolfsfutter. 

Und ich sag auch nicht, dass sich das nicht noch ändern könnte. 

Aber aktuell... Bleib ich dabei, dass ich es als schönes Naturschauspiel sehen, und mich einfach ruhig verhalten und ruhig zurückziehen würde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens: Ich unterstell der Dame nicht, dass sie furchtbar oder falsch reagiert! Sie hat offensichtlich Panik und Angst und da reagiert man halt nichtmehr rational. Und es ist immer leicht, Töne zu spucken, wenn man nie in so einer Situation war - ganz klar. 

Nur, weil ich bei sowas abgebrühter bin, heißt das nicht, dass ich die Ängste anderer nicht verstehe. Ich habe dafür vor ganz anderen Dingen Angst. 

Für die Frau jedenfalls war das offensichtlich sehr bedrohlich und sie tut mir auch leid, dass sie das dann so erleben musste. 

Noch mehr tut es mir leid, dass dadurch sicher wieder Stimmen gegen Wölfe in DE lauter werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Shiranui Sagt ja auch keiner dass du hysterisch kreischen sollst wie die in Panik geratene Frau.

Dass ein Wolf dich angreifen würde halte ich ebenfalls für unwahrscheinlich. Aber deinen Hund. Und ich unterstelle jetzt einfach mal dass du deinen Hund nicht als Opfergabe darbieten würdest. Somit wärst du mittendrin.

 

Mir ging es aber gar nicht darum, sondern dass ich trotz des einsamen umherstreifenden Wolfes die Beine etwas in die Hand nehmen würde, weil eben niemand sagen kann wo das Rudel sich befindet. Und sollte man da unwissend mitten durchs Revier latschen, ja dann ist dein Hund ein Eindringling.

 

Der Wolf wird in DE auf einem Thron platziert. Er ist unantastbar weil er eine geschützte Art ist. Clever wie der Wolf nunmal ist weiß er das. Da würde ich mich nicht auf eine natürliche Scheu verlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du natürlich recht. Das könnte im Ernstfall keiner mehr kontrollieren. Ist aber bei Wildschweinen genauso - die Gefahr, dass die Hunde (und Menschen) angreifen, ist nur eklatant höher. 

 

In der Regel wollen Wölfe gar nix von Haushunden. Neugierige, junge Wölfe sind sogar schon auf Hundewiesen reingestolpert, haben Hallo gesagt, mit den Hunden gespielt und sind weitergezogen. Ich würd mich auch net drauf verlassen und meinen Hund mit nem Wolf spielen schicken, um Himmels Willen XP Aber ein Wolf, der aus dem Nichts nen Hund angreift, der nix von ihm wollte, ist auch super unwahrscheinlich. Das birgt für den Wolf, schlau wie er ist, nur die Gefahr, sich selbst lebensgefährlich zu verletzen, und das vermeiden Wölfe, wo es geht. 

 

Nachtrag: Da ändert auch "durchs Revier latschen" nichts dran. Deswegen greifen Wölfe nicht an, wenn sie sich nicht gerade bedroht fühlen. Wölfe sparen ihr Energien, weil sie nicht wissen, wann es Futter wieder gibt. Wenn jemand harmlos durch deren Revier latscht, ist ihnen das in aller Regel Jucke wie Hose. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...