Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mrwuffi

Zeckenschutz

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

 

mich würde interessieren was Ihr so gegen Zecken einsetzt.

 

Es gibt allerhand Möglichkeiten, nur Knoblauch ist auf jeden Fall keine Lösung.

 

Auch das berühmte Kokosöl ist auch nicht wirklich eine Waffe gegen Zecken.

 

Mir hat der Tierarzt jetzt Vectra 3D empfohlen, kennst das jemand und hat Erfahrungen damit gemacht? Alternativen?

 

Gruß

Mrwuffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Wir benutzen das Vectra 3D. Ganz glücklich bin ich damit nicht, meine Hündin ist nach der Gabe immer 24 Std. lang ziemlich aufgekratzt im Wechsel zu total depressiv wirkend, fühlt sich sichtlich unwohl, sie scheint sich da dann wortwörtlich selbst nicht riechen zu können.

Die letzte Gabe hat auch nicht so viel gebracht, hab seither gut 10 Zecken rausgeholt. Allerdings kanns natürlich auch gut sein, dass es an der explodierten Zeckenpopulation liegt, und sie ohne das Mittel noch viel mehr hätte. Letztes Jahr hat es sehr gut gewirkt. Vermutlich wars auch mein Fehler, dass ich es vormittags drauf gemacht hab, beim Mittagsgassi hat sie sich überall gewälzt und geschubert und das Zeug damit vielleicht zu früh weggeschubbert.

 

Ich bin auch mega unentschlossen, ob dieses weiter das Mittel der Wahl sein soll, aufgrund ihrer Reaktion darauf 😕 Ich bezweifel aber, dass es bei anderen chemischen Mitteln groß anders ist... Die Wahl wäre wohl zwischen Pest oder Cholera.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu.

 

Wir sind hier auch "alernativ" unterwegs.

In vielen Spot on Mitteln ist der Hauptwirlkstoff Permethrin.

Da gibt es eine 50/50 Chance dass es der Hund verträgt oder auch nicht!

 

Alternative dazu wäre Icaridin. Ist aber eher in der menschlichen, bzw. pferdiischen Ecke zu fidnen. Das wird hier gut vertragen. Permethrin nämlich nicht!

 

Hauptsächlich verwende ich aber den Beaphar Zeckenschaum. Damit kommen wir gut klar! 

Das Ectoprotex von Aniforte hatten wir auch schon - hat auch gut gewirkt - aber der Geruch war für meine bessere Hälfte nicht zu ertragen....... daher nehmen wir es nicht mehr.

 

Ob Cocos, EM-Halsbänder oder andere Dinge helfen oder nicht ist eine absolut individuelle Sache! Das ist bei jedem Organismus anders! Muss man ausprobieren! 

Genauso wie "zeckenanfällig" der Hund ist...... hier hat es Gebiete, wo der "Mitläuferhund" vollhängt mit den Biestern...... an meinem ist aber keine........ mein Bärchen ist zum Glück Einer, der kaum welche mit nach Hause bringt....... bisher 3 Stück dieses Jahr. Das ist noch in (seinem) Rahmen.

 

Im Notfall - heißt wenn der Köter haufenweise mit Zecken vollhängt über einen längeren Zeitraum - gibts ne Bravecto oder Simparica. Mussten wir aber bisher in fast 7 Jahren nur 2x machen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben Zecken bei uns in Garten und auf unserem Land. 
Da ich das Nest nicht finde und absolut nicht den Hauch einer Ahnung habe wo die Biester sich aufhalten, gibts bei uns Bravecto. 
Denn jedes mal wenn die Hunde bei uns zu Hause draussen chillen hatten sie min. 2-3 Zecken. 
Das muss wirklich nicht sein. 
„Unsere“ Zecken scheinen zwar nichts schlimmes zu übertragen, denn ich hatte auch schon 3, aber man weiss nie. 
 

Von den ganzen Alternativen Sachen halte ich nichts. Denn weder Schwarkümmel, Kokosfett, Zystrosenkraut oder Knoblauch haben geholfen. Und am EM und Co glaub ich nicht. 
 

Bravecto wird von all meinen Hunden sehr gut vertragen. Daher ist es das Mittel meiner Wahl. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seresto. Wird problemlos vertragen. Seit Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Advantix ist hier das Giftchen der Wahl. Sie verträgt es super, auch seit Jahren. Bei Bedarf geben wir es nach 1 Monat noch mal oder auch nicht. Alle hundert Jahre taucht mal eine Zecke auf, während sie es noch definitiv drauf hat, aber ist wirklich eine Ausnahme.

 

Kokos haben wir ewig rumprobiert... einreiben, fressen, beides. Habe keinen Unterschied gemerkt und immer Angst gehabt, irgendwo eine Zecke nicht zu sehen, die dann drunter erstickt werden und "spucken" könnte. Das tu ich uns nicht mehr an.

 

Knoblauch ist für mich keine Option also nie versucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich habe vor einiger Zeit Schwarzkümmelspray selbst gemacht, nachdem unser Mädchen trotz Spot On immer wieder Zecken hatte. Bei ihr hat der Zeckenbefall deutlich abgenommen und wir haben kaum mehr welche. Rezept dazu findet sich im Netz. Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...