Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shiva_the_Shiba

Hund setzt keinen Kot ab

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen! 

 

Zu meiner oder besser gesagt Shiva's Geschichte:

 

Vor ungefähr einer Woche fing die Kleine an weniger zu fressen und auch eher nur noch zu trinken, wenn sie dazu aufgefordert wurde. Seitdem ist sie auch größtenteils sehr müde und hat ewig gebraucht um ihr Geschäft zu verrichten. (Dazu sei bemerkt, dass sie ein Shiba ist und das stille Örtchen generell der perfekte Platz sein muss, bevor sie überhaupt in Erwägung zieht sich hinzusetzen.)

Am darauffolgenden Tag hatte sie etwas Kotabsatz, wenn auch wenig. Hat aber immer noch kein Futter gefressen (nur etwas Hähnchen) und auch eher sporadisch getrunken. Wir waren zwischenzeitlich schon beim Notdienst (Abgehört, Bauch abgetastet, Analdrüsen gecheckt, Zähne und Zahnfleisch untersucht. Stuhl überprüft, war auch weich, also keine Verstopfung. Alles in Ordnung.) 

Einen Tag später hat die Kleine sich morgens einmal übergeben, jedoch nur gelben Schaum und auch ganz wenig und wirkte weiterhin müde. Wir sind also fix wieder zum Tierarzt, diesmal zu unserem Tierarzt des Vertrauens. Dort hat sie eine Spritze gegen Übelkeit und Schmerzen bekommen, sowie Medikamente gegen Schmerzen. Es wurde nochmals alles überprüft und wie vorher schon alles in Ordnung, auch kein Fieber.  Shiva hat weiterhin den ganzen Tag geschlafen und wieder keinen Kot abgesetzt, weiterhin sehr wählerisch gefressen und wenig getrunken. Mittlerweile nur, wenn wir Hühnerbrühe mit ins Wasser gemischt haben. Es sei bemerkt, dass sie es aber auch in der ganzen Zeit nie versucht hat Kot abzusetzen. Andere Hunde fordert sie weiterhin zum Spielen auf. Also mit anderen Tieren ist sie weiterhin normal. 

Den Tag darauf hat sie etwas gefressen, hauptsächlich etwas Hähnchen und Möhre. Vor allem gegen Nachmittag hat sie etwas mehr zu sich genommen, als die letzten Tage, aber immer noch nicht sehr viel. 

Und dann: Abends im Garten war sie plötzlich hellwach, hat mich zum Spielen aufgefordert, war frech wie sonst auch und einfach so, wie sie sein sollte.

Wir waren an dem Tag nochmals beim Tierarzt, weil es mir immer noch komisch vorkam und haben Röntgenaufnahmen gemacht, auf denen jedoch nicht viel ersichtlich war, dass auf eine Erkrankung schließen könnte (Ein paar "Wölkchen" oder wie Rauch über dem Darm / Bauchspeicheldrüse). Der Darm war auch nicht voll, so dass es okay wäre, wenn sie erstmal nicht macht, weil noch genug Platz vorhanden ist. 

Am nächsten Tag also wieder zum Tierarzt um die Blutwerte zu überprüfen. 

Shiva hatte bis hierhin immer noch kein Stuhlgang. 

Blutwerte sind laut Tierarzt super. Das einzige was noch fehlt, sind die der Bauchspeicheldrüse, aber so wie ich es verstanden habe, würde man an den anderen Werten schon sehen können, wenn etwas dramatisches vorläge. 

An diesem Abend war Shiva ebenfalls wieder viel aufgeweckter, hat mit dem Gartenschlauch gespielt, wieder sehr mäkelig gefressen und wenig getrunken. 

Stand heute:

Sie muss offensichtlich mal. Gestern hat sie gegen Abend ein paar Mal ein Lüftchen gelassen und seit heute versucht sie auch Kot abzusetzen bzw. sie sucht ein Plätzchen, findet aber keins, setzt sich also auch nie richtig hin und "drückt" auch nicht. 

Sie hat wieder sehr mäkelig gefressen, trinkt sporadisch und ansonsten ruht sie sich nur aus. 

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte? Ich warte wie gesagt noch auf die Ergebnisse der Bauchspeicheldrüse. Aber Tierarzt meinte es könnte auch mit Scheinträchtigkeit und dem Wetter zusammen hängen. Im Moment ist es hier sehr sehr warm und Shiva war vor ungefähr einem Monat läufig. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass sie 1 Jahr und 4 Monate alt ist. Also noch sehr jung, und dass es ihre zweite Läufigkeit ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu! 

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das mit der Hitze zusammen hängt! 

Meine Madame hatte, als es so extrem drückend-schwül war, auch fast nix essen wollen (außer Leckerlis, das geht immer 🙄). Hab jede Menge von ihrem sehr teuren Futter wegwerfen können -.-"

 

Und wer nix futtert, muss natürlich auch kein Geschäft machen 🤭

 

Da du gerade alles medizinische abklären lässt, fällt mir leider sonst nix ein. Analdrüsen wurden gecheckt vom Tierarzt? 

 

Und ich weiß ganz genau, was du mit dem perfekten Klo-Platz meinst!! Meine ist da auch sooo wählerisch 🙄 vielleicht ist in dem gespitzten-chihuahua-border ja auch noch ein bisschen Shiba drin 🤭 

 

Lg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Analdrüsen wurden auch gecheckt. 

Ich bin echt ratlos. Vor allem, weil sie die letzten zwei Tage Abends ja immer munter wurde. 

Was mich halt wirklich stört ist, dass sie ganz wenig trinkt. Vor allem bei dem Wetter. 😕

Mittlerweile will sie nicht mal mehr das Hähnchen, dafür frisst sie aber getrocknete Ente und Möhre wieder. 

Und für Bauchspeicheldrüse sind die Symptome und ihr Verhalten ja auch eher untypisch, oder? 

Und 4 Tage ohne Kotabsatz finde ich auch etwas seltsam. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, mit der Bauchspeicheldrüse kenn ich mich leider nicht aus.

 

Aber ich weiß, dass Hunde relativ lang "einhalten" können, vor allem, wenn sie wenig fressen.

Als Anouk hier eingezogen ist, hat sie auch kaum Futter angerührt und konnte sich erst nach 4 Tagen lösen. Bei ihr war es natürlich der Stress, die Angst und Verunsicherung.

Getrunken hat sie die ersten MONATE so gut wie gar nichts. Und sie ist im Juni hier angekommen. Ich hab halt dann immer zusätzlich Wasser ins Nassfutter gemacht, die Tierärztin sagte, das reicht dann auch für den Flüssigkeitsbedarf.

Aber schon doof, wenn er ja auch nix frisst, dass man da die Flüssigkeit ausgleichen könnte...

 

Ohne wirklichen Grund würde ich mir da selbstverständlich genauso Sorgen machen, wie du! Aber du lässt ja schon alles abchecken.

 

Hat er normalerweise eher harten Kot?

Wenn du es irgendwie in ihn reinbekommst (vielleicht mit Joghurt? Oder laktosefreier Sahne?), sehr gut aufgeqollene (!) Leinsamen geben. Aber da sollte er schon gut Flüssigkeit dazu kriegen... Vielleicht richtig lecker Brühe nochmal zubereiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kot ist immer unterschiedlich bei ihr. Wir haben schon Quark versucht. Hühnerbrühe hat nur kurzfristig Abhilfe geschaffen. 

Ihre Dentalsticks frisst sie komischerweise auch. Ich hab aber nur ein Mini Stück abgeschnitten, um es mal zu testen. Am liebsten würde sie den ganzen Tag nur schlafen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm... Wurde beim Blutbild auch auf Zeckenkrankheiten getestet? Babesien zb? Die Erreger sind mittlerweile leider auch bei unseren heimischen Zecken angekommen .__.

Anouk hatte letztes Jahr Babesiose, da war sie auch sehr schnell müde immer.

Oder Borreliose? Meine Tierärztin meinte zwar gestern erst, laut neuester Erkenntnisse und Studien reagieren Hunde so gut wie nicht auf die Erreger (nur Bernhardiner würden wohl ernsthaft erkranken), aber man liest dennoch noch viel über Borreliose-Erkrankungen beim Hund, daher weiß ich jetzt auch nicht, was da jetzt wirklich richtig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da bin ich mir nicht sicher. Aber ich denke, sie hätte das von vorne herein mit ausgeschlossen, würde der Verdacht bestehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst es ja beim nächsten Tierarzt-Kontakt mal ansprechen, schadet ja nicht. Ich hab oft noch das Gefühl, dass bei unseren Tierärzten hier die zunehmende Gefahr durch Zecken und anderes Stechviechzeug noch nicht so richtig angekommen ist :X Und oft der Gedanke daran schlicht vergessen wird... Dass da eben auch noch was sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für den Hinweis! 

Ich mach mich hier langsam auch ziemlich verrückt. Ich bin mir mittlerweile auch nicht mehr sicher, ob sie versucht hat zu drücken oder eben nicht. Ich meine aber nicht. 

Falls doch, wäre das ja ein Hinweis auf Darm verschluss?! 

Vor zwei Tagen beim Röntgen hatte sie noch genug Platz, aber ich weiß halt nicht wie das heute aussieht. Wenn es der Fall wäre, wie würde ich das bemerken? Tritt bei sowas immer Erbrechen mit auf? Würde sie dann nicht auch richtig starke Schmerzen haben? 

Ich bin echt ratlos und mache mir Sorgen. 

Vielleicht ist es auch wirklich nur das Wetter und ich mach mich völlig ohne Grund verrückt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...