Jump to content
Hundeforum Der Hund
Annisita

Vom Frühaufsteher zum „Langschläfer“?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen! 
Dieses Jahr zog Ende Januar eine Hündin aus dem Tierschutz bei uns (bei mir und meinem Partner) ein, inzwischen ist sie ca. 10 Monate alt. 
Anfangs hat sie sich nachts bzw. früh morgens durch fiepen gemeldet, wenn sie mal raus musste um ihr Geschäft zu erledigen, das fanden wir auch soweit gut. 
Nun zum „Problemchen“: sie weckt uns weiterhin morgens um 6 Uhr auf, obwohl sie dann nicht mal muss. Sie kommt ins Schlafzimmer und fiept solange, bis zumindest einer von uns aufsteht. Reagieren wir nicht, lässt sie auch mal ein schrilles Bellen von sich hören. Auf den Platz schicken haben wir versucht, dann gibt sie für 2-3 Minuten Ruhe und danach gehts weiter. Sie gibt erst endgültig Ruhe, wenn einer von uns aufsteht und irgendwas rumwuselt oder sich mit ihr beschäftigt. Es kam sogar schon öfters vor, dass sie sich, sobald jemand dann aufgestanden ist, selbst wieder hinlegt. 
Jetzt weiß ich leider nicht genau, warum sie das immer wieder macht. Hat da vielleicht jemand eine Idee? Es zehrt an unseren Nerven. Wir sind zwar keine super Langschläfer, aber am Wochenende wäre es so schön mal wieder bis 9 Uhr liegen bleiben zu können. 
Wir können sie auch nicht ignorieren (zumindest nicht lange), da wir in einem Mehrfamilienhaus leben und die Nachbarn um 6 Uhr morgens sich bestimmt nicht über ein Fiep- bzw. Bellkonzert freuen. 
Wir sind auch schon später ins Bett bzw. haben die letzte Runde nach hinten geschoben. Normalerweise gehen wir diese um 22:00 Uhr, aber auch wenn wir erst um Mitternacht gehen steht sie trotzdem am nächsten Morgen um 6 Uhr auf der Matte. 
Gibt es hier jemanden, der ein ähnliches „Problem“ hat oder hatte? Wie kann man ihr beibringen, etwas länger zu schlafen? Geht das überhaupt? Oder kommt es vielleicht einfach mit der Zeit? 

Ich freue mich auf eure Antworten, einen informativen Austausch und bedanke mich schon jetzt dafür :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann schon sein, dass sie da einen kleinen Anfall von Langeweile hat :X Meine Anouk ist eine meeega Langschläferin. Die schläft gut und gerne bis 10 oder sogar 11 Uhr. Aber auch sie hat manchmal früher am morgen kleine "beachte mich bitte" - Phasen :D Ich werd meistens von ihrem ungeduldigen geklicker der Krallen auf dem Holzboden wach (sie macht das im Liegen, ohne Witz xD). Ich steh dann kurz auf und schau, ob sie muss, dann würde sie mit mir zur Treppe gehen. Wenn sie aber ruhig bleibt, oder umfällt zum Bauchkraulen, wird sie kurz geherzt, ich geh kurz aufs Klo und meist hat Madame dann meinen Platz im Bett weggeschnappt und sich reingekuschelt :D Da sie ins Bett darf und wir uns immer so legen, wie halt grad Platz ist, macht das auch nix.

Das macht sie nicht immer, nur manchmal. 

 

Vielleicht ist es bei deiner auch einfach noch Gewohnheit? Wie beim Menschen dauert es bestimmt, bis sich die innere Uhr umgewöhnt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Eure Hündin das nicht ohnehin von Vornherein schon gemacht hat, weil sie einfach früh aufsteht, dann denke ich mal, sie ist "gut" konditioniert. Und offensichtlich ein wenig "fehl". Sie hat gelernt um 6 Uhr "aufzustehen" und nicht, dass das mit dem Geschäft zu tun hat.

Wenn sie grundsätzlich Stubenrein ist, dann kann man versuchen ihr Fiepen und bellen zu ignorieren, so dass sie lernt, das nichts passiert und einfach schläft. Das kann allerdings ein wenig dauern, eine Umkonditionierung dauert eben. Die unschönen Begleiterscheinungen wie Fiepen und Bellen muss man so lange aushalten. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch! 
Ja, kann gut sein, dass sie das aus Gewohnheit macht und auf die Uhrzeit versehentlich konditioniert wurde - sie hatte ja bisher mit ihrem Gejaule meistens Erfolg, eben weil wir die Nachbarn so früh morgens verschonen wollen 😅 

Aber gut, wir versuchen sie mal zu ignorieren und hoffen, dass sie nicht allzu hartnäckig bleibt :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel Erfolg 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde zu den Nachbarn gehen und dort mit einer Flasche Wein versuchen zu erklären, warum es in den nächsten Tagen morgens etwas nervig wird mit dem Hund.

Dann einfach im Bett liegen bleiben, ein Signalwort sagen - so etwas wie "schlafen" oder so - und beharrlich sein. Nicht aufstehen, nichts tun.

Gute Nerven haben.

 

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden schrieb gatil:

Ich würde zu den Nachbarn gehen und dort mit einer Flasche Wein versuchen zu erklären, warum es in den nächsten Tagen morgens etwas nervig wird mit dem Hund.

Dann einfach im Bett liegen bleiben, ein Signalwort sagen - so etwas wie "schlafen" oder so - und beharrlich sein. Nicht aufstehen, nichts tun.

Gute Nerven haben.

 

Viel Erfolg.

 

Als Nachbar von und mit Hund würde ich es verstehen und mich über den Wein freuen😅 Bei Kindern ist es ja nicht anders, die sind teilweise auch morgens laut und wollten bespaßt werden.

Ich würde es auch so probieren, den Hund dran zu gewöhnen, um hoffentlich bald wieder mehr Schlaf zu bekommen 😋

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 22.6.2021 um 08:19 schrieb Annisita:

Es kam sogar schon öfters vor, dass sie sich, sobald jemand dann aufgestanden ist, selbst wieder hinlegt. 

 

Wenn sie nicht muss und sich wieder hinlegt wenn einer aufgestanden ist, dann würde ich das einfach auch wieder machen und mich ins Bett legen. Wenn dann die Uhr umgestellt wird steht ihr um 5 auf? 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe immer sofort reagiert. So mit 20 Monaten hat er aufgehört mich zu wecken. Unabhängig davon um wieviel Uhr wir das letzte Mal Gassi gehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen lieben Dank euch allen, ich werde mal mit den Nachbarn sprechen und hoffe, dass sie es verstehen werden :) 

 

@Mixery das haben wir auch bereits versucht, allerdings kommt sie dann wieder um uns erneut aus dem Bett zu scheuchen… Denke ihr ist langweilig wenn wir nur rumliegen bzw. hab mir auch überlegt, ob sie sich in der Verantwortung fühlt (und das nicht mag), wenn sie bereits wach ist und wir noch schlafen? 


Naja, wir versuchen mal weiter und ich werde es auch nochmal mit unserer Hundetrainerin besprechen, danke nochmal an alle 🥰

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...