Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dackelfreund666

Dauerhaftes jammern und fiepen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

seit ein paar Tagen fällt häufiger ein Problem auf, wo ich mir doch mal ein Rat holen muss.

Unser Dackel Freddy ist nun 6 Monate alt und wir habe ihn mit 11 Wochen bekommen. Eigentlich funktioniert alles total super. Trainig klappt gut (ja auch sture Dackel lassen sich trainieren *lach*) und auch alles andere läuft super.

 

Neuerdings fängt Freddy allerdings an sehr oft und vielzu fiepsen und zu jammern. Er wacht auf, jammer. Wir kommen nach eine langen Parkrunde nach Hause, er jammert. Wir spielen, trainieren und so weiter, er jammert.
Es ist schwer ihn dann davon weg zu bekommen. Wenn es kein richtiges "donner wetter" gibt, bekommen wir ihn da nicht raus.

 

Ich denke eigentlich, er macht das nur, weil er mehr will und Aufmerksamkeit fordert. Beschäftigen tun wir ihn eigentlich genug. Physisch sowie auch geistig. Gelegentlich denken wir auch, dass er vllt. einfach "drüber" ist.

 

Nun stellt sich die Frage, wie bekommen wir dieses dauerhafte gejammer weg?

Wenn ich zu Hause Arbeite, kann ich mir die Kopfhörer aufsetzen und ihn so gut ignorieren. Dann hört er auch damit auf. Sobald jedoch am späten Nachmittag bzw. Abends meine Partnerin da ist und wir entspannen wollen usw., könnte man ihn natürlich auch ignorieren, aber es nervt so unglaublich.

 

Habt ihr einen Tipp?

 

Liebe Grüße und Danke schon mal. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach müde kommt blöd, ne :D

Ihr könnt ja mal probieren, ob es daran liegt, indem ihr einfach mal bisschen Aktion raus nehmt und "weniger" macht. 

Ich denke, das muss man bisschen per Ausschlussverfahren raus finden, an was es letztendlich liegt. 

 

Ließe er sich denn mit Kausachen ablenken? Kauen beruhigt Hunde sehr und fährt sie ganz gut runter. 

Zum Beispiel Rinderkopfhaut oder Ziemer oder sowas. Etwas, an dem er schön eine Weile nagen kann. Manche Hunde versetzt das regelrecht in Trance xD

 

Ansonsten, joa, ist ein noch sehr junger Hund, ich schätze mal, der wird noch seeehr viel ausprobieren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb Shiranui:

Nach müde kommt blöd, ne :D

Ihr könnt ja mal probieren, ob es daran liegt, indem ihr einfach mal bisschen Aktion raus nehmt und "weniger" macht. 

Ich denke, das muss man bisschen per Ausschlussverfahren raus finden, an was es letztendlich liegt. 

 

Ließe er sich denn mit Kausachen ablenken? Kauen beruhigt Hunde sehr und fährt sie ganz gut runter. 

Zum Beispiel Rinderkopfhaut oder Ziemer oder sowas. Etwas, an dem er schön eine Weile nagen kann. Manche Hunde versetzt das regelrecht in Trance xD

 

Ansonsten, joa, ist ein noch sehr junger Hund, ich schätze mal, der wird noch seeehr viel ausprobieren :D

 

Kausachen bekommt er dann immer angeboten.
Leider beschäftigt er sich dann nur kurz selbst damit und fordert dann uns auf mit ihm zu spielen bzw. zergen.
Bei Schweine- bzw. Rinderohren haut er sich damit in die Ecke, kaut es auf (dauert vllt. 10min) und kommt dann und will das nächste. 😇

Eben hat 10min ignorieren fast am besten geholfen, auch wenn es echt.....anstregend ist, dieses Generve auszuhalten.
Als er dann still war wurde er gelobt und ist weg gepennt. 🤪

 

Was natürlich auch noch sein kann, dass die Pubertät grade bei ihm anfangen könnte und das sowieso grade alles anstrengender ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Dackelfreund666:

 

Kausachen bekommt er dann immer angeboten.
Leider beschäftigt er sich dann nur kurz selbst damit und fordert dann uns auf mit ihm zu spielen bzw. zergen.
Bei Schweine- bzw. Rinderohren haut er sich damit in die Ecke, kaut es auf (dauert vllt. 10min) und kommt dann und will das nächste. 😇

Eben hat 10min ignorieren fast am besten geholfen, auch wenn es echt.....anstregend ist, dieses Generve auszuhalten.
Als er dann still war wurde er gelobt und ist weg gepennt. 🤪

 

Was natürlich auch noch sein kann, dass die Pubertät grade bei ihm anfangen könnte und das sowieso grade alles anstrengender ist.

Hey,

wie du schon sagtest könnte es du Pupertät sein. Zeigt Freddy schon irgendwelche typischen Anzeichen dafür auf wie überstarkes Revierverhalten oder einen starken Jagddrang?

 

LG Melina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...