Jump to content
Hundeforum Der Hund
Henriette

Hund kontrolliert Besuch

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

wir haben ein Thema mit unserem kleinen Mischlingsrüden, dass bestimmt schon ein paar von euch hatten, weshalb ich hoffe, dass hier jemand für uns einen Tipp hat, wie wir das in den Griff bekommen können. 
Unser Hund ist jetzt 1 1/2 und ist eigentlich ein richtig toller Kerl. Mit Hundebegegnungen an der Leine haben wir noch unsere Probleme, da üben wir aber fleißig und ich bin zuversichtlich, dass das in ein paar Monaten auch ohne Gebelle klappen wird.

Leider bin ich beim Thema Besuch etwas überfragt bzw. habe so viele Variationen gehört, was ich tun soll bzw. woran das läge (auch von 2 Hundetrainern), dass ich jetzt irgendwie nicht weiß, wie ich vorgehen soll. 
Wenn wir Besuch bekommen, wird erstmal gebellt (das allein würde mich weniger stören, das gibt sich irgendwann), wenn der Besuch reinkommt und ich nicht direkt nebendran bin, schnappt er oder beißt er nach dem Besucher. Das passiert auch, wenn wir die anfängliche Begrüßung eigentlich schon hinter uns haben und ich dachte, alles wäre ok. Auch wenn der Besuch saß und dann wieder aufsteht wird das vom Hund kontrolliert und ggf. nochmal geschnappt, falls das vom Hund nicht erwünscht war. Wenn wir allerdings viel Besuch haben, also mehr Leute als 2-3 kommen, passiert das nicht. Da muss ich bei den ersten Gästen aufpassen und anschließend darf jeder rein und sich frei bewegen (denke immer er gibt dann auf, da er so viele Leute nicht unter Kontrolle haben kann). Da wir Kinder haben und es auf gar keinen Fall geht, dass er deren Freunde angeht, möchte ich das unbedingt in den Griff bekommen und eine bessere Lösung finden als ihn während des Besuchs die ganze Zeit anzuleinen, zumal er da aus dem Bellen kaum rauskommt. Ist ja auch für ihn blöd.

Achso, falls das was zur Lösungsfindung beiträgt, wenn wir draußen unterwegs sind und sich Leute ihm nähern oder gar streicheln wollen, bellt er sie auch an und geht sie an. Das bekommen wir aber langsam in den Griff, da ich die Leute nicht nah an ihn ranlasse und er hoffentlich merkt, dass er sich da nicht verteidigen muss (er fühlt sich sehr verunsichert, wenn man direkt auf ihn zugeht und sich über ihn beugt, ich mache das den Leuten klar und sie halten Abstand). Mittlerweile schafft er es sich in solchen Menschenbegegnungen sogar entspannt neben mich zu legen ohne zu bellen während ich mich unterhalte, dass war vor ein paar Monaten noch nicht möglich, da hat er dauernd gebellt, wenn ich mich unterwegs mit jemanden unterhalten habe, den ich auf dem Spaziergang getroffen hatte).

So, vielleicht hatte hier jemand ein ähnliches Problem und möchte mir erzählen wie, er/sie das in den Griff bekommen hat? Gerne auch Tipps für den Garten ;)
Vielen Dank schonmal für eure Ideen!! 


Jette und Knut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann leider 100 und 10 Möglichkeiten sein.

 

war denn eine Hundetrainer/in dann auch mal bei dir, oder gab es nur einen 0815 Rat?

Man muss die Situation sehen, dich und den Hund kennen lernen.

 

Klingt grundsätzlich zwar für mich eher nach Unsicherheit , aber dann wäre zu klären woher es kommt. Früher evtl. Mal schlechte Erfahrungen gemacht, oder bei einem Besuch, oder verhältst du dich evtl. Auch anders wenn Besuch kommt, macht er das bei jedem, oder eher Männer oder hektische, oder stürmische Leute?

 

Dies und einiges mehr sollte man erst mal klären, dann muss man es neu und positiv aufbauen, Besuch ist was tolles, Frauchen also Partner freut sich, evtl. Bekomme ich sogar ein Superlecker später. Timing und Ruhe und Kleinschrittigkeit ist hier wichtig, aber erst wie gesagt, muss man versuchen, die Ursache zu finden.

 

Erfahren Menschen sehen es wahrscheinlich schon an der Körpersprache sowohl von dir als auch vom Hund. Wann genau kippt es, wann wird er evtl. Angespannt und unsicher, dass muss man früh sehen, damit man genau da positiv ansetzen kann.

 

So richtig hilft dir das jetzt nicht, aber aus der Ferne nur mit Worten geht es leider nicht. Evtl. Hilft es auch, wenn ein andere souveräner HH mit Hund es begleitet, sich dein Hund dann orientieren kann, kann sein, kann aber auch genau falsch sein, also alles nicht ganz so easy.

 

Dann wäre wichtig, schnappt er wirklich oder ist es so ein unsicheres Luftschnappen weil er überfordert ist, das Ganze hat immer mit der eigenen inneren Ruhe und Einstellung zu tun, von dir und natürlich vom Besuch, die sollten natürlich völlig neutral rein kommen und den Hund gar nicht beachten, im Idealfall signalisiert du es mir ganz kurzen Hinweisen, hier eher nonverbal als mit vielen Worten.

 

woher kommst du so? Evtl. Kann dir jemand aus der Nähe mal etwas zeigen der erfahren ist, leider ist dieses Forum nicht mehr ganz so frequentiert, darüber wird es eher schwer.

 

LG aus Dortmund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...