Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Femke

"Schneegastritis"

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hi Leute Joys hat am Montag angefangen vormittags zu erbrechen habe mir erst nichts dabei gedacht. Nach dem sie aber bestimmt vormittags 5 mal erbrochen hatte und gegen 11.30 ich war gerade bei meinen Eltern und sie stand vor mri und fing an zu taumeln und sah aus ob sie gleich mir umkippen würde bekamm ich doch etwas schieß.

Zum Glück ist meine Mutter gleich von der Arbeit gekommen und eine Kollegin hat uns ihr AUto geliehen und wir sind dann mit ihr Zum Tiearzt.

Ich war selbst erkrant klar ist ja vor Weihnachten :[ . Der Tierarzt meinte es könnte eine Schneegastritis sein also durch den Schnee ausgelöst. Naja bei meinen Bruder könnte sie aber auch am Samstag wo sie 1std. zum Sitten war :D ausem Mülleimer das Wurst ende mit Schnurr und dieser Blombe oder gefutter haben.

Der Tierarzt hat dann um eine Bauchspeicheldrüsenentzd. auszu schließen Blut abgenommen gotsei dank sind die Werrte Ok. Sie hat dann eine Spritzen gegen die schmerzen bekommen und eine aufbau spritze oder so ähnlich. Heute müssen wir wieder ´hin gestern hat sie abends wieder angefangen bestimmt 5 mal zu brechen und den ´Matschigen Reis den ich ihr mit gemacht habe kamm nach 30 Minuten auch wieder raus.

Jetzt pennt sie noch hoffe das kommt wieder in Ordung das ein immer so leide wenn das arme hundi vor ein sitzt mit großen Augen anguckt und wieder am wirken ist. Mal guvken vielleicht lasse ich sie lieber röntgen heute.

Habt ihr schon was von Schneegastritis gehört. Hey Leute keine Angst ich höre schon auf zu schreiben.

Drück mir die Daumen das meine kleine bald wieder aufen Damm ist. Muss doch am Samstag ihr Geschenk auspacken und ihr erste Weihnachten erleben freu.

femke und Joys

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das Problem "Schneegastritis" kenne ich auch. Sind wir dieses Jahr gottseidank noch von verschont geblieben.

Meine beiden Hunde lieben es, viel Schnee zu fressen. Ist es zuviel und aufgrund der Kälte, bekommen sie Bauchweh, oft verbunden mit Spuckerei und Durchfall. Ich behandel das mit MCP Tropfen, schon am Abend, damit es gar nicht dazu kommt.

Zudem versuche ich zu verhindern, dass sie soviel Schnee fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joys hat eigentlich gar nicht so viel schnee gefressen. Ja ich verpitte ihr es auch immer aber wenn sie mal von der leine ist und frauchen nicht ganz dicht hinter hunde wird gelegenheit schon genutzt.

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenne das von Bärenkind auch. Er frisst Schnee für sein Leben gerne. Sie können das auch bekommen, wenn sie aus kalten Pfützen trinken.

Man kann es auch homöopathisch behandeln!

Wichtig ist, daß sie mehrere kleine Mahlzeiten am Tag essen, nicht so viele große. Dann würde ich das Trinkwasser leicht temperieren, also nicht kalt wie aus dem Wasserhahnen.

Wenn es eine richtige Magenschelimhautentzündung ist, dann sollte der Hund auch Magensäureblocker bekommen. Das Mittel von Angela ist auch immer gut dabei.

Als Gegenmittel für Schneefressen würde ich die Fisher-Disk-Wurfscheiben oder eine Wurfkette empfehlen. Hier hört der Spaß auf, denn es geht wirklich um die Gesundheit.

Wenn der Hund versucht, Schnee zu fressen, oder aus einer kalten Pfütze zu trinken, dann fliegt die Kette oder die Scheibe direkt vor die Hundenase. Danach muß der Hund sofort fürchterlich bedauert/bestätigt werden, daß er sich erschrocken hat. Das ganze wiederholt man dann, wann immer der Rüssel zum Schneefressen ansetzt. Nach ein paar Mal reicht dann in der Regel das Rasseln mit der Kette oder mit den Scheiben. Man muß den Hund eben ständig beobachten. Bei uns reich inzwischen, wenn ich mich räuspere...

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gehört man soll das nie bei einen ängstlichen Hund wie meine machen da sie noch schreckhafter werden kann.

Könnt ihr dieser Meinung zustimmen?

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast Du wohl recht. Dann müßte aber doch ein NEIN auch reichen, oder nicht? Timing ist wichtig, daß sie gar nicht erst die Zunge ausfährt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja sag ja schonn immer Nein aber irgendwann manchmal vergisst sie gerne mal was nein heist. Sabine also beagländer hat mir empfohlen mit einer zusammen gerollten Handtuch das mit klebandzusammen gehalten wird da Nein bei zubringen.

Also wenn sie irgendwas macht das ding neben sie werfen und dabei nein sagen und wenn sie erschrocken auf einen zu kommt loben ohne ende. Aber das hat mir jetzt jemand abgeraten halt da sie so ängstlich ist.

femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Femke,

unsere ist da auch sehr anfällig - liebt es Schnee zu fressen und Eis zu lecken und dann - Spucken, Durchfall und so und dann :o

Sie hatte vorgestern 2x vormittags gespuckt - hatte mein Mann mir erzählt. Sie hat von sich aus schon nichts gefressen und war vorgestern ziemlich "maddelig" - viel schlafen und rumstöhnen - im Magen/Darm hat's gegrummelt und gezischt - wenn sie neben uns auf dem Sofa liegt halten wir dann unsere Hand drauf (Wärme - Ruhe - rüberbringen wie bei Kindern) - wir glauben, das tut ihr gut.

Gestern hat sie wieder einen Happen gefressen und heute morgen auch - scheint wieder ok zu sein - aber wir haben da auch schon so unsere Erfahrungen mit ihr, dass ich sonntags zu unserer TÄ gefahren bin, da ich Panik hatte, weil's oben und unten rauskam und ihr Stuhlgang blutig war.

Dann ist halt Haferschleim, Reis löffelweise angesagt - immer abwarten, ob's drin bleibt usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

habe gerade ihr 2 Esslöfel reis mit etwas magerquark gegeben berichte euch dann obs drin geblieben ist. Heute Nachmittags gehts so und so zum Tierarzt weil er sie noch mal sehen will.

femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Femke,

es wird schon wieder - Kopf hoch - knuddel dein Joys (auch von mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.