Jump to content
Hundeforum Der Hund
Femke

"Schneegastritis"

Empfohlene Beiträge

na also... wenigstens bleibt euch jetzt die OP erspart...

ich hab für meine tizona eine hundekrankenversicherung abgeschlossen, wenn ich mir vorstelle, was du schon an kosten hast...bin ich froh dass mir das erstattet werden würde... hast du ne versicherung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo cobweb - was kostet eure Versicherung ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@jutta

also die hundekrankenversicherung kostet 37 euro im monat.

und die hundeop 118 euro im jahr.

ist nicht wenig, im monat, aber lieber kontinuierlich so, als dann auf einmal wird der hund wirklich krank und du bist nur noch am blechen... hatten wir bei unsrem letzten hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber die Hundekrankenversicherung übernimmt doch nicht die 100 % oder? Tut das deine?

Habe gehört, dass man selber auch noch einen Teil zuzahlen muss!?

Bei uns funktioniert das eh nicht mehr. Da Shelly bereits krank ist (HD usw). Die nimmt keine Versicherung mehr. Aber beim nächsten Hund werden wir sicher auch darüber nachdenken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mann jetzt hat joys keine kotzeritis mehr sonder seit 2 Tagen scheißeritis und eben hat sie mir alles wieder in meiner Wohnung voll gechießen heute morgen auch . So schnell kann man gar nicht reagieren wie es da hinten raus kommt.

Habe heute schon alles versucht reis mit Quark, dann Nudeln mit quark und sogar vom letzten mal noch Stuhlmisan da gehabt das unters Futter.

Das eben meinte meine Mutter hat ihrer Meinung nach nach den Medikamenten gerochen. Zum Glück brauch sie die nicht mehr ab morgen. Aber es macht mir sorgen das es nicht besser wird und trinken will sie auch nicht sogar der Trick mit der Milch klappt nicht mehr nur imme etwas.

Sie ist zwar ruhiger als sonst aber auch nicht totschlapp heute aufen Wanderung mit den 3 Hundefreunden war alles ok sie hat sich gekabbelt mit der ein und anderen usw.

femke

P.s. wenn es morgen Nachmittag nicht besser ist geh ich noch mal Zum Tierarzt nur leider ist der Tiearzt selbst in Urlaub und hat in der Praxis ein vertretter aus einer Tierklinik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleiner Tipp, wenn sie nicht trinken wollen:

Eine größere Spritze nehmen, Tee mit Traubenzucker und etwas Salz darin aufziehen, und Spritze für Spritze vorsichtig in den Mund spritzen. Das Salz und der Traubenzucker ist einfach gut, wenn sie durch den Durchfall so viel Mineralien und so verloren haben.

Man kann auch testen, ob ein Hund akuten Flüssigkeitsmangel hat: Man nimmt das Fell/die Haut und zieht es/sie vorsichtig etwas vom Körper weg, wenn es schnell wieder zurückgeht, dann ist der Hund noch nicht dehydriert. Wenn es aber "stehen" bleibt, dann ist Gefahr im Verzug und der Hund sollte an den Tropf.

Drücke Euch weiter die Daumen, daß alles schnell wieder gut wird!

Liebe Grüße

Anja und Bärenkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, =)

Schneegastritis, noch nie gehört. Aber das würde auch die heftigen Durchfälle bei meiner Lüdden erklären. Sie hat auch Schnee gefressen, hätt nie gedacht dass es solche Folgen hat. Die meisten Hunde fressen hier wie die verrückten schnee, aber bei meiner hat es heftigste Durchfälle verursacht. Nichts half, weder Enteritab noch Kohletabletten, weder MCP och sonst was. Aber jetzt schläft die Lüdde. Wir waren dann heute doch beim Tierarzt da es zu heftig war und seit 6 Stunden ist Ruhe. Ich freu mich. :prost:

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.