Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Vorstehen – was ist das und wie gehe ich damit um?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

die IGKlM-Freunde e. V. bieten am 03./04. September 2005 in Ingelheim bei Mainz folgendes Seminar an:

Vorstehen – was ist das und wie gehe ich damit um?

Seminarinhalte:

• Warum steht der KlM vor, wie reagiere ich richtig und wann kann/muß ich eingreifen

• Schleppleinentraining (für die Übungen auf Distanz)

• Die Körpersprache des Hundes (Kommunikation zwischen Mensch und Hund, Beschwichtigungssignale erkennen und einsetzen)

Ergänzende Vorträge dazu:

• Der Kleine Münsterländer – die natürlichen Anlagen (Spur, Nase, Suche, Vorstehen und Führigkeit)

• Jagdpraxis – Aufgaben bei der Jagd

• Wildkunde für den Hundebesitzer

Ziele des Seminars:

• Der KlM-Halter – vor allem Nichtjäger – lernt die natürlichen Anlagen seines Hundes erkennen und verstehen.

• Der Hundeführer lernt, das Vorstehen sowie die anderen natürlichen Anlagen des KlM zu bestätigen und als Erziehungshilfe auf den täglichen Spaziergängen mit dem Hund einzusetzen.

• Der KlM-Halter lernt die wichtigsten Wildarten und deren Lebensraum in unserer Natur kennen

• Ein gehorsamer Kleiner Münsterländer ist immer gern gesehen, auch unangeleint!

Das Seminar wird von Petra Klemba durchgeführt. Petra Klemba ist JGHV-Richterin für Verbandsprüfungen, Fördermitglied im Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e. V., seit vielen Jahren leidenschaftliche Hundeführerin, Hundeausbilderin und Jägerin. Sie führt die Qudespah Hundeschule in Taunusstein und hat Hunde erfolgreich auf die verschiedensten Prüfungen vorbereitet und geführt. Sie ist mit Leidenschaft Hundeausbilderin und begeistert die Hundehalter durch Fachwissen, Kompetenz und der Liebe zum Hund.

Preis pro Person: 95 €, Mitglieder der IGKlM-Freunde zahlen 85 €

Teilnehmer: 10 Hund/Mensch-Teams

Je Hund/Mensch-Team kann ein Angehöriger zusätzlich am Seminar teilnehmen, da der KlM ja in der Regel nicht nur von einer Person ausgeführt wird. So kann auch der andere "Ausführer" durch Zuschauen und Zuhören lernen und dieses auf den täglichen Spaziergängen umsetzen. Kosten hierfür: 20,-- €

Das Seminar wird auf dem Hundeplatz der Hundefreunde Ingelheim abgehalten, welches durch die Größe und dem Bewuchs optimal für das Seminar geeignet ist.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bis 30.07.2005 per EMail (hallo@eysha.de) an. Die Anmeldungen werden nach Email-Eingang berücksichtigt. Weiteres erfahrt Ihr dann per EMail.

Bitte gebt bei der Anmeldung folgende Daten an:

Name des Teilnehmers, Postanschrift, EMail-Adresse und Telefonnummer

Name, Rasse und Alter des Hundes

besondere Probleme

ggfls. Name des teilnehmenden Familienangehörigen

Wir freuen uns schon auf dieses tolle Seminar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie gehe ich mit dem Verhalten um? Frustration

      huhu ihr lieben  Ich habe seit genau einer Woche einen Hund. Es stellt sich als schwieriger heraus als gedacht... Figo ist ca 7 Monate alt und kommt aus Portugal. Über seine Vergangenheit weiß man nichts.  Sein Schwanz ist kupiert und er kam aus einem schlimmen Tierheim.  Er hat sehr mit Frustration zu kämpfen, ist sehr auf Futter fixiert. Ohne Futter funktioniert so gut wie garnichts... Ich kenne ihn schon etwas länger. Ich habe ihn nachgeholt, als ich ihn bei meiner Arbeit in Portugal kennengelernt habe. Er hat sich damals mich ausgesucht und wir sind immer noch ein tolles team. Er ist ein lieber, freudiger, neugieriger Hund. Hat vor nichts angst. Ist neuen Hunden und Menschen gegenüber schüchtern. Wenn er bei mir steht und die Hunde  ihn begrüßen ist es ok. Ist er gerade am anderen ende der Schleppleine würde er am liebsten sofort weg. Das ist aber garnicht unser Problem. Das macht er bis jetzt sehr gut :)  Unser Problem. Frustration. Er kann sitz und platz. Das habe ich die letzten Tage intensiv geübt. Mit Leckerlis ging es sofort, waren diese nicht vorhanden, hatte er Probleme diese Dinge auszuführen. Er braucht ewig um diese Dinge auszuführen, vor allem draußen. Er findet alles andere interesanter, so scheint es mir.  Ich Kuschel gerne und oft mit ihm. Über seit 2 Tagen, dass er solange auf seinem Körbchen bleibt, bis ich es auflöse. Klappt, bis auf den Anfang, ganz gut. Möchte er etwas aber gerade garnicht, will  er etwas zerstören, kaut auf seinen Pfoten, beißt in sein Bein oder zwickt mich. Kein Beißen, aber er nimmt schon meine Hand ins Maul um mir zu zeigen, dass er darauf gerade keine lust hat. Ich lasse mich nicht unterkriegen und versuche ihm deutlich zu verstehen zu geben, dass er das nicht darf. Es ist für mich etwas frustrierend. Draußen guckt er sich ständig nach mir um, kommt zu mir und zeigt mir, wenn er sich nicht wohl fühlt. Beispiel fremde Hunde oder gestern, als er mit der Hündin meiner Oma spielte. Er hatte sein Hinterbein etwas verletzt von zu scharfen Kurven, ist zu mir gekommen und mir gezeigt was er hat. Danach hat er freudig weiter gespielt. Ich merke. dass wir eine Verbindung haben, nur ist das Problem mit der Frustration dar. Er hält es auch nicht aus, wenn ich nicht da bin. Bis jetzt habe ich ihn nicht großartig alleine gelassen. Wenn ich im Bad bin, dann schon, oder habe einfach mal die Zimmertür zu gemacht, als ich in der Küche war. Fand er garnicht lustig. Hat Dinge kaputt gemacht...   Evtl habt ihr ein paar Tipps oder Übungen, wie ich das Problem schnell in den Griff bekomme, noch ist es ganz frisch.   Lieben Gruß

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich da auch nicht hin

      Fundstück aus dem Internet: http://blog.waidfrau.de/2012/04/wenn-es-im-himmel-keine-hunde-gibt-gehe-ich-da-auch-nicht-hin/

      in Plauderecke

    • Suche nette Kontakte in der Kaiserslauterner Innenstadt zum Gassi gehe

      Hallo an alle, ich und mein Hund Stark (5 Jahre) suchen einen lieben Hundebesitzer mit einem ruhigen Hund, der mir Hilft meinem Hund die Unsicherheit zu nehmen.   Wir sind der dritte Besitzer und sind vor einem Monat von Californien nach Kaiserslautern gezogen.    Wenn mein Hund andere Hunde sieht, bellt er, der Kamm geht hoch, zieht an der Leine und er moechte SOFORT zu dem anderen Hund. Es sieht gefaehrlich aus, aber mein Hundetrainer und der Hundeplatz haben bestaetigt, der Hund ist ueberhaupt nicht aggressiv. Und ich weiss auch, dass er NICHT beisst. Dennoch moechte ich den Kontakt zwischen den beiden Hunden vorab noch vermeiden.   Ich brauche einfach einen netten Hundebesitzer mit einem ruhigen Hund, der mir helfen wuerde.   Ich habe ein Foto meines Hundes angehaengt.   LG Michaela 

      in Spaziergänge & Treffen

    • Wie werde ich Hundetrainerin? Wie gehe ich am besten vor?

      Hallo, ja eigentlich steht es ja schon im Betreff..

      Wie werde ich am besten Hundetrainerin, wie gehe ich vor? Wo kann ich mich gut informieren?

      Ich durchforste google fast täglich, aber es hilft mir nicht wirklich.

      Vielleicht könnt ihr mir ja euren weg zeigen und mir helfen.



      Freue mich auf eure Antworten   LG
      Marie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund jault wenn ich gehe...

      Moin ihr alle. Hab mich grad angemeldet und auch schon eine Frage oder ehr gesagt hätt ich gern ein paar Tipps Meine kleine Luna ist jetzt 7 Monate alt und macht sich prächtig ich kann wirklich nicht meckern, nur das jauln wenn ich weg bin... Sie kann wunderbar alleine zu Hause bleiben, sie jammert nicht und macht nichts kaputt. Aber wenn ich mit Freunden zB am Strand bin und ich verlasse die Gruppe mal kurz sei es nur um auf Toilette zu gehen jault Luna und springt im Dreieck. Es hört sich an als würde man den Hund schlagen... Habt ihr ein paar Tipps wie ich ihr das abgewöhnen kann? Liebe Grüße Kat

      in Junghunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.