Jump to content
Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo an Alle !

Bin seit 14 Tagen stolzer Besitzer meines zweiten Briard.

Handelt sich um ein jetzt fast 10 Wochen altes fauve-farbenes

Mädchen, namens Sherona ( vorher Josefine ).

Ist zwar eine Rasse, die nicht so leicht zu händeln ist, aber unser erster Briard-Rüde Steve war ein wunderbarer Hund, der leider schon mit 5 Jahren an Krebs verstorben ist.

Versteht sich mit ihren anderen 3 Spielkameraden sehr gut und ab 14 Jänner gehen wir schon in den Welpenkurs.

Habe ganz viel Freude mit der kleinen Maus.

Stelle demnächst Bilder von meiner Hundebande rein.

LG

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Briard`s wunderschöne Hunde, aber wie du schon selbst sagst, nicht ganz einfach zu erziehen!

Bekannte von uns haben ihren Rüden jetzt abgegeben, weil er anfing, die Kinder zu stellen!

Lag aber auch an einer nicht konsequenten Erziehung, leider! ?!?

Ich freu mich schon mächtig auf Bilder, dier anderen warscheinlich auch! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate !

Beagleander ist so nett und stellt sie mir rein, weil ich zwar nicht blond (rot ), aber ein PC-Idiot bin und mein Mann vor Weihnachten Tag und Nacht arbeitet, so für meine " Scherze "

keine Zeit hat.

LG

Regina

PS:

Da ich schon einen Briard hatte, weiß ich, daß man da keine

Unarten einreissen lassen darf. Habe 4 Kinder großgezogen, immer Hunde gehabt. Wäre neben der Arbeit ohne feste Strukturen und Konsequenz unmöglich gewesen.

Das Problem ist halt immer das Gleiche, nicht nur das Aussehen einer Rasse zählt, man sollte sich auch den Charakter anschauen, ob man damit zurecht kommt.

Ein Briard ist kein Schoßhund, sondern sehr eigenständig.

Sicher kein Hund zum Verzärteln, braucht klare Linien, dann ist er der Liebste und Anhänglichste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.