Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
wildwolf

Wie schonend an Maulkorb gewöhnen?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wer kann mir den mal Tips geben, wie ich Arwen schonend an einen Maulkorb gewöhne?

Es kann sein, dass wir irgendwann dieses Jahr zu meinen Großeltern nach Polen fahren und in der Stadt herrscht Maulkorbpflicht für große Hunde.

Festo war letztes Jahr soweit, dass er mit dem Ding gar nicht mehr Gassi gehen wollte...

Grüßle,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Futterkorb verwenden, 1 min dran abmachen, und die Zeit dann verlängern, auch mit Leberwurst bestreichen hilft da fährt Hundi selbst mit dem Maul rein, dran lassen 3 bis 5 min von aussen Füttern mit was ganz leckerren, dann Zeit immer mehr verlängern, nur der Maulkorb muss gut angepasst werden das es für Hundi auch angenehm ist dann haben Hundis auch kein Problem damit, Gruss Geli aus der Eifel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass Dir bitte Zeit mit der Gewöhnung. Der Maulkorb kann dann zu etwas sehr Tollem werden.

Ich hab das mit dem kleinen Hund gemacht, der mich in die Hand gebissen hatte, um die Tochter des Hauses zu schützen. Wir haben ihm Käse so durch die Maschen des Lederkorbes gereicht, dass er immer die Nase da rein stecken musste. Dadurch wurde die Berührung des Korbes im Gesicht zu etwas Angenehmem. Nach einigen Tagen war er sehr aufgeregt, wenn der Korb raus kam und freute sich auf und über ihn. Für Dobi ist das Ding selbstverständlich.

In jedem Fall solltest Du das Teil zuvor auch immer mal stundenweise aufziehen und auch fremde Orte damit aufsuchen, damit das Ding etwas völlig Normales wird. Fremder Ort, fremder Korb könnte sonst zu unnötigem Stress führen. Sie versuchen trotzdem immer mal, den Fremdkörper im Gesicht abzustreifen. Aber das verliert sich.

Wichtig ist, dass Du Dir keine Nylonschlaufe andrehen lässt, sondern einen richtigen Korb, mit dem der Hund hecheln und trinken kann, und auch Futter gegeben werden kann.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist dann also eher für den Drahtkorb? Den einen Nylonkorb habe ich in meinem Hunde-Erste Hilfe Kasten.

Den der Maulkorb soll nur kurz für die Pinkelrunden sein.

Zum richtigen Auslauf fahren wir aufs Land raus- da in der Stadt natürlich auch Leinenpflicht ist...

Die Zeit nehme ich mir auf alle Fälle.

Es steht noch nicht mal fest wann und ob wir überhaupt fahren..

Aber danke für die Tips.

Werde es so aufziehen!

Belohnst du dann auch zwischenzeitlich, wenn er den Korb länger anbehält? Oder kommt die Belohnung dann beim Abmachen?

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Du bist dann also eher für den Drahtkorb? Den einen Nylonkorb habe ich in meinem Hunde-Erste Hilfe Kasten.

Gegen diese Nylonteile bin ich auch :Oo da geht null hecheln trinken usw ich weiss nicht, ob man einem Hund eine solche "Maulbinde" überhaupt angenehm gestalten kann :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für erste Hilfe ist dieses Nylonding okay, aber ich würde es nicht mal für kurze Runden nehmen. Leder geht auch, aber eben großer Korb mit Platz für den Unterkiefer und insgesamt gutem Sitz.

Wir haben auch zwischendrin belohnt, anfangs. Wie bei allem, was man anfangs noch bestätigt für die Sache an sich.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, dann werde ich mich umschauen.

Was ist für einen guten Sitz zu beachten?

Gruß,

Caro

PS: Was hälst du den von einem Stoßkorb?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Sitz siehst Du...

Stoßkorb kenne ich ehrlich gesagt nicht.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde einen Maulkorb aus Plastik nehmen, der Hund hat genausoviel Platz darin wie in einem Drahtkorb.

Auf dieser Seite sind verschiedene Maulkörbe abgebildet und beschrieben:

http://www.vet-doktor.de/DRUMHERUM/Maulkorb/maulkorb.html

Den Plastikmaulkorb gibt es auch in schwarz, sieht nicht ganz so schlimm aus:

http://shop.heimtier-center.de/index.php/cPath/2_21_181/category/kunststoffmaulkoerbe.html

Da ist vorne ein Einsatz drin den man rausmachen kann, dadurch wird er noch *luftiger*.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caro,

ich habe mit meinen Hunden auch Maulkorbtraining gemacht (für Tierarztbesuche, oder wenn wir Besuch hier haben, weil Jamie dann unter Stress leidet).

Ich habe es auch ganz langsam angewöhnt und habe es mit Clickertraining aufgebaut.

Zum Maulkorb kaufen habe ich den Hund sogar mitgenommen und bin beraten worden, damit er richtig passt.

Ich habe einen Maulkorb aus Plastik mit Lederriemen hintendran, wenn man ihn sicher verschliessen will, dann ziehe ich den Lederriemen noch zusätzlich durch das Halsband (das aber dann eng um den Hals liegen sollte, damit der Hund es nicht abstreifen kann).

Wenn Du das Training aber langsam aufbaust, wird der Hund den Maulkorb nicht als negativ empfinden!

Diese Maulkörbe haben vorne an der Schnauzenspitze einen Gittereinsatz, den man rausdrücken kann, so dass man dem Hund ein kleines Leckerlie geben kann.

Fürs erste Training legst Du den Maulkorb nur mal auf den Boden und bestätigst den Hund mit einem Click und Belohnung, wenn er daran schnuppert.

Wenn das klappt, nimmst Du den Maulkorb in die Hand und legst ein Leckerlie rein oder kannst wie oben bereits ein Tipp gegeben wurde, etwas Streichwurst reinstreichen.

Wenn der Hund kurz die Schnauze drin hat, wieder clicken und belohnen.

Du trainierst den Hund dann so, dass er immer etwas länger mit der Schnauze drin bleibt, bis er die Belohnung bekommt.

Wenn das stressfrei klappt, kannst Du erst Mal die Lederschleife hinten zu halten und nach kurzer Zeit, wenn den Hund das nicht stört, wieder click und Belohnung.

So baut man das Schritt für Schritt aus und lässt den Maulkorb dann auch mal ne Minute dran, z. B. wenn Du den Hund kämmst und dann wieder belohnen.

Wenn das alles klappt, probierst Du es an anderen Orten aus. Z. B. mal bei einer kurzen Autofahrt oder bei einem kurzen Spaziergang.

Wichtig ist halt immer, dass der Hund gut hecheln kann und es sollte selbstverständlich sein, dass der Hund nicht bei grosser Hitze länger den Maulkorb anhaben muss, bzw. mit dem Maulkorb alleine gelassen wird aber das hast Du ja eh nicht vor!

Ich habe das über mehrere Wochen aufgebaut und die Mühe lohnt sich wirklich, vor allem weil der Hund den Maulkorb nicht nur mit schlechten Erlebnissen (wie Tierarzt etc.) in Verbindung bringt.

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.