Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Wir überlegen gerade ob wir eine OP-Versicherung für Oskar abschließen sollen. Denn wenn mal was passieren sollte(was ich natürlich nicht hoffe) kann so eine OP ja schon mal über 1000 Euro kosten.

Nun meine Fragen:

Habt ihr ein OP-Versicherung?

Findet ihr sie sinnvoll oder ist es besser jeden Monat eine bestimmte Summe zur Seite zu legen? (Machen wir schon,allerdings "nur" 40Euro pro Monat)

Welche Versicherungsgesellschaft könnt ihr empfehlen?

Freue mich auf eure Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nici,

also ich habe für Bürste auch ein Konto, auf das ich Monatlich etwas einzahle und wenn al etwas übrig bleib, wird zusätzlich etwas eingezahlt. Ich persönlich halte nicht viel von diesen Versicherungen, da ich der Meinung bin, dass das Geld unter Umständen weg ist, in der Hoffnung Deine Fellnase wird nie krank. Durch das Konto habe ich immer Geld zur Verfügung , wenn etwas ist und es ist nicht weg!!!!

Aber jeder muss es selbst für sich wissen.....

Gruß

Bürste&Anke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenn mich mit OP Versicherungen nicht aus, aber ich musste ja kürzlich auch über 1000 Euro für meinen Willy und seine OP bezahlen. Da hatte ich schon dran zu knabbern, weil ich für solche Fälle eben nichts zurückgelegt hatte.

Ich lege jetzt schon jeden Monat 50 Euro zurück, das scheint wenig, aber ich denke es ist besser als nichts und vielleicht steigere ich es noch auf 100 im Monat, wobei ich hier schon auf meinen Holzschreibtisch klopfe und hoffe, dass ich wegen Willy nie mehr darauf zurückgreifen muss. Das war die Hölle und ich bin froh so viel Glück gehabt zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie halten das genauso wie Bürste.

Obwohl im Moment nach Emmas Krankheitsodysee nichts mehr drauf ist. :(

Das wird aber wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

in england sind solche versicherungen gang und gebe. da ist gleich alles kombiniert versicherung fuer tierarztkosten aber auch unfallversichung. wir haben eine fuer lucy da wir in london wohnen und hier die tieraerzte wahnsinnig teuer sind. wir bezahlen eine menge geld. 50 pfund im monat. das ist es mir wert denn das deckt auch im alter moegliche hueftgelenkssachen ab.

allerdings kann man das selber sicher (und mehr) auch mit einem eigenen konto erreichen. bei der versichung muss man ja quasi hoffen das der hund sich was tut damit man etwas fuer sein geld kriegt. was ich natuerlich nicht tue!! beim eigenen konto belibt das geld bei einem selber. ihr versteht was ich meine

ich glaube konto ist eine ziemlich gute idee. wahrscheinlich besser als eine versicherung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also in der Tierklinik in der ich zuletzt (vor dem Studium) gearbeitet habe, haben einige Tierbesitzer ein OP-Versicherung von Agila oder Ülzer (ich hoffe es ist richtig geschrieben; ich weiß nicht, ob Axa auch die Versicherung anbietet).

Ich persönlich lege auch jeden Monat 50 € auf ein Extra-Konto an. Hab ein Tagesgeldkonto eingerichtet. So bekomm ich auch noch Zinsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nici!

Ich habe für meine Hündin von Anfang an eine Kombi-Versicherung (Haftpfl.-Rechtsschutz-OP-) Abgeschlossen und zahle 16 Euro im Monat.

Letztes Jahr mußte ich miterleben, wie die junge Hündin einer Freundin durch einen Unfall (sie jagte eine Katze und rannte in die Achse eines Anhängers) so heftige Verletzungen am Rücken davontrug, daß sie operiert werden mußte. Leider erholte sie sich nicht mehr und mußte nach langen schmerzhaften Wochen eingeschläfert werden...

Meine Freundin hätte etliche Tausend Euro in der Tierklinik für OP, Medikamente, Aufenthalt usw. lasssen müssen, wenn sie GsD die OP-Versicherung nicht gehabt hätte!!!

Wir wollen alle nicht, daß unseren Lieblingen etwas passiert, aber damit rechnen muß man immer. Und so eine Klinik-Rechnung kann so manchen in den Ruin treiben. Da reicht es meiner Meinung nach auch nicht aus, wenn man monatlich einen Betrag zurücklegt. Das mache ich auch, aber damit bestreite ich die üblichen TA-Kosten und was sonst noch so anfällt.

Ich kann es jedem nur empfehlen. Wenn Du magst, schicke ich Dir per PN, wo ich die Versicherung habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja aber muss man bei der Anmeldung zur OP-Versicherung nicht angeben, welche Krankheiten der Hund schon hatte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nici,

nun ist der gesamte Beitrag futsch:heul: :heul: Aslo alles noch einmal von vorne:Oo :Oo :Oo

Ich kenne mich bei dieser Art von Versicherung nicht aus. Überlege aber genau so wie Du, ob ich für Aimy nicht auch eine Versicherung abschließe.

Weißt Du denn, wie hoch der Beitrag im Monat ist. Da wird es natürlich eine menge Unterschiede geben, wie bei allen versicherungen.

Ich hatte für Aimy auch ein klitzekleines Konto mit 700 Euro angelegt. Dieses Geldist aber innerhalb der vier Monate verbraucht.

Nun muß ich zusehen, das ich wieder etwas beiseite lege für meine Süsse.

Nici, wie alt ist Oscar jetzt und war er schon häufig krank und gibt es Erberkrankungen ins seiner Rasse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Martina: ich glaube schon *grübel*. Ich hatte Dana gleich als Welpen versichert.

@Lilli: Also, viele Hundebesitzer die ich kenne, haben mir eine OP-Versicherung ans Herz gelegt, weil sie halt auch schon Erfahrungen gemacht hatten.

Ich bin bei der Ülzener und soweit mir berichtet wurde, gab es nie Probleme bei Erstattungen usw. Es lief bei denen immer alles flott über die Bühne.

Ich denke halt, daß schon durch einen blöden Unfall, oder eine Bißwunde oder was auch immer Kosten entstehen können. Und da sind so 1 bis 2 Tausend Euroleinis schnell zusammen. Alleine schon für Medikamente.

Bei dieser OP-Versicherung wird auch die medikamentöse Nachbehandlung erstattet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.