Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Luno-Lunero

Boxer mit "Biss"

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Heute morgen bin ich mit Luno in den Bus eingestiegen...meine Freundin hat mich schon gewarnt, da sei ein anderer Hund. Ich ging weiter, hielt Luno ganz kurz, die Frau mit dem anderen Hund, einem ziemlich muskulösen Boxer, lies die Leine was länger, die Hunde kamen mit den Nasen aneinander, kein Knurren nix, und plötzlich packte der Boxer Lunos Nase und hielt fest, Luno fing sofort an zu jaulen. Irgendwann hat der "nette" Boxer dann mal losgelassen. ich hab Lunos Schnauze angeguckt, nix, nur ein mini roter Punkt... Die Leute haben sich nicht entschuldigt, nix. ?!? Meine Freundin meinte dann noch die hätten gesagt Luno hätte was gemacht oder so??? Keine Ahnung?!

Als wir dann zu Hause ankamen hab ich gemerkt das die Stelle ganz schön angeschwollen ist und sich ein richtig blauer Fleck gebildet hat :( Und zwei kleine offene Wunden :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na klasse :( , da kann man sich nur herzlich bedanken bei den Leuten!

Ich würde auf jeden Fall damit zum Tierarzt gehen und die Wunde nachschauen lassen und vorsorglich Antibiotika geben............sonst kann es zu einer netten, eitrigen Entzündung kommen!

Gute Besserung an Luno!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich würd auch damit zum Tierarzt gehn, denn Verletzungen an der Nase sind nicht ohne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind so Erlebnisse die kein Mensch braucht!

Ich würde das sicherheitshalber auch vom Tierarzt kontrollieren lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ganz ehrlich, ich hätte die Frau nach dem Vorfall nicht so

einfach abzischen lassen...

Gute Besserung, hoffentlich ist es nicht schlimm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: YAHIKO, 3 Jahre, Bardino-Boxer-Mix - eine überaus freundliche Hündin

      YAHIKO : Bardino-Boxer-Mix-Hündin, Geb.: 01/2015 , Gewicht: 20 kg , Höhe: 55 cm   YAHIKO kam als Fundhund zu uns und leider hat sich ihr Besitzer nicht gemeldet, um sie wieder abzuholen. Das verstehen wir eigentlich gar nicht, denn YAHIKO ist eine zauberhafte, liebevolle und freundliche Hündin, die alle Menschen, egal ob groß oder klein, wirklich mag. Auch Fremden gegenüber ist sie stets freundlich und aufgeschlossen. Das Leben im Tierheim macht YAHIKO sehr zu schaffen. Sie wird immer trauriger und deprimierter. Einzig die Spaziergänge und das Spielen, mit den anderen Hunden im Auslauf holen sie aus ihrem Tief. YAHIKO ist im Zwinger sehr ruhig, aber wenn es nach draußen geht zeigt sie sich aktiv und ist voller Interesse an ihrer Umwelt. Mit anderen Hunden ist YAHIKO nach dem Kennenlernen gut verträglich. Nur manchmal mag sie einen Hund so gar nicht, wenn er ihr gegenüber distanzlos und aufdringlich ist. Ein freundlicher, geselliger Partner , innerhalb der Familie, wäre aber kein Problem. YAHIKO zeigt sich Katzen gegenüber zunächst freundlich interessiert, aber wenn sie vor ihr weglaufen, versucht sie allerdings sie zu jagen. Eine Hunde erfahrene Katze wäre da von Vorteil. Sollten Sie eine Katze im Haushalt haben, werden wir allerdings einen erweiteten Katzentest durchführen, um sicher zu sein. Für dieses schöne Hundemädel suchen wir eine liebevolle, aktive Familie, die ihr einen Dauerwohnsitz und einen festen Platz in ihren Herzen einräumt und die das Leben wirklich mit ihr teilt, damit YAHIKO wieder aus ihrer Traurigkeit findet.   YAHIKO ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.           Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Boxer zum Mops, oder ...?

      Wir möchten zu Bolle einen zweiten Hund aufnehmen. Platz, Zeit, Geld sind kein Problem.EG Eigentlich tendiere ich zu einem größeren Vierbeiner, aber alles hat Vor- und Nachteile und ich verunsichert mich grade selbst. In Frage kommen... Boxer. Pro: -groß, aber nicht riesig -alle Boxer(Hündinnen), die wir bislang getroffen haben, haben gut mit Bolle harmoniert -eine gewisse Schutzfunktion (wir wohnen mitten im Nichts) Contra: -stundenweise müssen die Tiere alleine bleiben. Bolle ist keine Gefahr für die Katzen.Was ist aber, wenn es Streit mit einem größeren Hund gibt? -Das Kraftverhältnis Hund-Mensch. Die Schäferhündin meiner Freundin halte ich auch, wenn sie nach vorne geht, aber dann habe ich nicht noch weitere 11 Kilo in der Hand, die vielleicht ganz was anderes machen wollen. Und immer können wir nicht mit zwei Personen gehen. Altdeutscher Mops. Pro: - Mops und Mops passt meistens gut - gesünder als Originalmops - von der Kraft leicht zu händeln Contra: - eben doch ein kleiner Hund, und eigentlich möchte ich ja was großes. Ja und nun? Habt ihr vielleicht Meinungen / Ideen / Vorschläge?

      in Hunderudel

    • Training nach Biss

      In einem anderen Thread las ich diesen Satz:   vor 18 Stunden schrieb @gebemeinensenfdazu:   Wie kann das trainiert werden?   Man sagt ja, ein Hund, der einmal zugebissen hat, hat eine niedrigere (Hemm-)schwelle als vorher und beißt in entsprechender Situation leichter /schneller wieder zu, besonders, wenn der Biss ihm Erfolg gebracht hat -was ja in des Hundes Augen schon das Zurückweichen des Gebissenen gewesen sein kann.   Mit meinem Gehirnforschungs-Laienwissen denke ich, dass das tatsächlich so ist. Im Gehirn werden Handlungsabläufe hinterlegt, und eine Handlung, die einmal erfolgreich ausgeführt wurde, wird gespeichert und ist leichter "verfügbar" und wieder abrufbar /ausführbar als eine noch nie ausgeführte Handlung. Frag mal einen Bungee-Springer, der wird das bestätigen: das erste Mal ist das schwierigste Mal     Also, wie trainiere ich mit einem Hund, der gebissen hat -und ich meine nicht (droh-)geschnappt, sondern mit Beschädigungsabsicht gebissen. Kann ich durch passendes Training die Hemmschwelle oder auch die Reizschwelle wieder erhöhen?        

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Angst wegen biss Welpe Tollwut

      Ich weiß es hört sich vielleicht total dumm an
      Wir haben für unseren 8 Wochen alten uerst ein Termin am Freitag zum impfen weil er erst die wurmkur Montag bekommen hat
      Jetzt hat er mich an der Hand erwischt
      Und da sie draußen im Garten waren bei dem „Züchter „in einer Hütte  habe ich total Angst wegen Tollwut

      in Hundekrankheiten

    • Biss auf eigenem Grundstück

      Hallo und guten Morgen   Mir ist gestern was erschreckendes passiert. Ich bin gestern mi meiner Hündin (Alaskan Malamute) und einer Freundin mit deren Hund (ein kleiner Mischling) wie Täglich, Gassi gegangen. Die Hunde verstehen sich super und kennen sich schon sehr lange. Als wir allerdings zuhause angekommen waren, hat sich meine Hündin in unseren Garten verzogen und an einer Rübe geknabbert. Die Freundin mit ihrem Hund sind uns auf das Grundstück gefolgt, als meine Hündin plötzlich aufspringt und den kleinen Hund angreift. Blut lief keins, arg verletzt ist der Hund zum glück auch nicht. Der Arzt vermutet allerdings Blutergüsse und evtl einen Knochen angebrochen. Wir waren beide so derart erschrocken und konnten uns das nicht erklären. Vlt. Futterneid ? Sie kennen sich schon sehr lange und nie war irgendeiner der Hunde aggressiv. Hat jemand Erfahrung mit sowas ? Wie sieht das ganze rechtlich aus ( Versicherung / Arztkosten  )?
      Danke schonmal   MaddnKaa

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.