Jump to content
Hundeforum Der Hund
wildwolf

Ab wann beginnt bei euch Führung?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, ab wann Führung bei euch anfängt?

Was definiert ihr alles darunter?

Interessierte Grüße,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Führung heißt für mich, ich sage, mit wem, wann gespielt wird und auch sage, wann Ruhezeiten sind, da sich ja manche gerne übernehmen. :Oo

Auch Situation, die ihr vielleicht nich gefallen, versuche ich so gut wie möglich zu meistern, das sie merkt, alles ok. :)

Ich führe sie zum Beispiel, wenn ich mit ihr Sucharbeit mache, in dem ich ihr den weg zeige aber langsam schafft sie sich nach und nach immer mehr Freuraum, was da auch total in Ordnung ist, weil es ihr solchen Spaß macht und sie meißt schon weiß, was ich will. :)

Führung heißt für mich einfach dem Hund vertrauen und Festigkeit zu geben. Führung kann sie aber auch mal übernehmen und wenn es nur der Spielbeginn ist. darauf lasse ich mich gerne ein. ;)

Grüße Ilo u Kyra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Caro,

also Führung übernehmen ... ich weiß gar nicht, ob man das so nennen kann. Ich versuche, Sally Sicherheit zu geben, wenn ich das Gefühl habe, daß sie unsicher oder ängstlich ist. Ich versuche, ihr zu zeigen, daß ich grundsätzlich das Sagen habe (wobei es mich nicht stört, wenn sie mal den Spielbeginn bestimmt).

Aber richtig "führen" ... ich glaube, dazu muß ich noch viel, viel, viel lernen. Und bis ich das drauf habe, ist es für diesen Hund wahrscheinlich zu spät.

Ich mache im Moment gern Spaziergänge mit Paul und seinem Frauchen. Die hat richtig gut Ahnung. Und die löchere ich dann immer mit Fragen; wann ich z. B. eingreifen muß, wenn sie mit anderen Hunden tobt; über die Körpersprache von Hunden usw.

Also der "Führungswille" ist schon da, die "Führungsqualitäten" muß ich mir noch erarbeiten!

LG Susanne + Sally

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Führung bedeutet für mich, dass ich agiere und nicht reagiere.

Führung zeigt sich für mich in vielen Kleinigkeiten des Alltags, jede Minute unseres Zusammenlebens.

Führe ich ruhig und souverän, orientiert sich mein Hund an mir. Egal wo, egal wann.

Bin in unsicher und zögere, entscheidet mein Hund selbst und wird zum Akteur. Damit habe ich dann meine Führung abgegeben.

Führung bedeutet aus meiner Sicht auch, dem Hund durch eigene Aktionen Sicherheit zu geben und ihm zu zeigen, dass von außen entstehende Konfliktsituationen von mir für das Team gut gelöst werden können.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Führung beginnt bei mir mit der Ankunft des Hundes in der Familie.

Ab sofort bin ich die Person, die für das Wohlergehen des Hundes die Verantwortung trägt. Dazu gehört, die Hunde durch den(meinen) Alltag zu leiten, jede Situation und dazu die Möglichkeiten einzuschätzen, wie meine Hunde-mit mir zusammen, unter meiner Anleitung- sie meistern könnten.

Dabei orientiere ich mich an dem, was die Hunde mir "mitteilen" und kann so Einfluß auf die weitere Entwicklung einer Situation nehmen.

Dazu habe ich eigentlich immer ein Ziel "im Auge", also eine Vorstellung davon, welche Reaktion ich auf welche Reize haben möchte und wie ich sie mit jedem Hund erreiche.

So sind wir ein inzwischen gut abgestimmtes Team.

Ich führe sie wie ein Lotse durch unsere Welt und sorge für ihr Wohlergehen und ihre Unversehrtheit. Ich bin für sie eine verläßliche, akzeptierte Größe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tina, das hast Du super beschrieben... Danke!

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kleine Zwischenfrage:

bedeutet Führung für Euch "24Std. am Tag"?

Bedeutet "Führung übernehmen" für Euch einen permanenten Zustand

oder für bestimmte Zeiten?

Ich denke da z.B. an die RH-Arbeit und andere Aufgaben,

oder "echte" Wachhunde die einen größeres Grundstück zu bestimmten Zeiten selbstständig

sichern sollen?

Oder "echte" Hütehunde, also irgendwo in weiter Flur mit einer Herde Schafe?

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
kleine Zwischenfrage:

bedeutet Führung für Euch "24Std. am Tag"?

Bedeutet "Führung übernehmen" für Euch einen permanenten Zustand

oder für bestimmte Zeiten?

Für mich eindeutig ja

Ich denke da z.B. an die RH-Arbeit und andere Aufgaben,

oder "echte" Wachhunde die einen größeres Grundstück zu bestimmten Zeiten selbstständig

sichern sollen?

Hier gebe ich den Hund frei zur eigenständigen Arbeit. Ist also kein Problem

Oder "echte" Hütehunde, also irgendwo in weiter Flur mit einer Herde Schafe?

Auch das sind Hunde die einer Aufgabe nachgehen und wenn der Hundeführer anwesend ist von diesem wieder geführt werden.

Ausnahmen bilden die Herdenschutzhunde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
kleine Zwischenfrage:

bedeutet Führung für Euch "24Std. am Tag"?

Bedeutet "Führung übernehmen" für Euch einen permanenten Zustand

oder für bestimmte Zeiten?

Also... anhand der Erklärung von Tina:

Ich führe sie wie ein Lotse durch unsere Welt und sorge für ihr Wohlergehen und ihre Unversehrtheit. Ich bin für sie eine verläßliche, akzeptierte Größe.

würde ich schon sagen, 24h am Tag.

Leider wird Führung oft verwechselt mit Kontrolle. :(

Daher finde ich diese von mir zitierte "Definition" von Tina richtig schön und passend.

Wenn du das z.B. auch auf deine Kinder beziehst... dann kannst du dir die Frage eigentlich selbst beantworten. :) Da bist du auch 24h für das Wohlergehen, Ängste und Sicherheit verantwortlich.

So würde ich das zumindest sehen.

Arbeitshunde... nun ja. Da ist ja meist ein kleiner Unterschied. Während der Arbeit sind sie auf sich selbst gestellt, ganz klar. Ebenso, wie Hunde die vom HF keine Führung erfahren. Sie handeln entweder wie es ihnen beigebracht wurde und/oder was ihre Instinkte "hergeben".

Kommt der HF hinzu, "übernimmt" er. So sollte es zumindest sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Riko:

d.h.: "Führung" ist für Dich eine Art "Grundzustand".

Du bist der Chef/Führungsperson für Deinen Hund.

(Führung könnte man ja auch situationsbedingt definieren.)

zu Herdenschutzhunden: kenn mich zuschlecht aus,

wie meinst Du das?

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Emmi, eine Lutalica (Streunerin) beginnt ein neues Leben

      Eigentlich war nie geplant ,das ich mal einen Beitrag dieser Art schreibe . Tja ,erstens kommt es anders und zweitens als man denkt . Ich mach`s mal relativ kurz. Wir sind gerade aus dem Urlaub in Serbien zurück .Apatin an der Donau war das Ziel ,meine Tochter feierte dort ein großes Hochzeitsfest mit Freunden und Verwandten ihres Mannes . Schon am Tag der Ankunft trieb sich ein kleiner Hund am Garten von Janas Schwiegereltern rum .Es war eine Hündin und sie scharrte an alten Bahngleisen na

      in Plauderecke

    • Tierheim Gießen: MAXWELL, 3 Jahre, Presa Canario - benötigt eine souveräne Führung

      Presa Canario Maxwell (geb. 01.08.2014) hat zwei Seiten: Hat er seinen Menschen kennen gelernt (dies geht bei Frauen schneller als bei Männern) ist er eine Knutschkugel. Dann bringt er stolz sein Spielzeug, lässt sich den Bauch kraulen oder versucht einen mit seiner großen Zunge abzuschlabbern. Kennt er einen nicht (und eben besonders wenn man männlich ist) zeigt er jedoch erst einmal seine andere Seite: Bellend, Knurrend und Zähne fletschend zeigt er dann nämlich wieso seine Rasse einmal a

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Wann beginnt Animal Hoarding?

      Hallo liebe Hundefreunde,   ich bin ratlos. In meiner Nachbarschaft wohnt eine ältere Frau, mit derzeit 6 Katzen und 3 Hunden. Zwischenzeitlich waren es auch schon mal 10 Katzen  und 4 Hunde und 2 Kaninchen. Die Kaninchen fand sie aber "doof" und verschwanden dann mit unbekanntem Ziel. Die Tiere leben auf 60 m² Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Ich wohne seit gut 2 Jahren hier und soweit ich zurück denken kann gab es Ärger mit den Nachbarn wegen der Tiere. Leider h

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Tierheim Gießen: FRANZI, 1 J., Boxer-Mix - braucht eine klare Führung

      Unsere Boxer-Mix-Hündin Franzi (geb. 25.01.2015) kam als verspielter Junghund zu uns und eigentlich dachten wir, schnell ein Zuhause für die freundliche, verspielte und quirlige Hundedame zu finden. Doch leider entwickelten sich manche Charakterzüge bei ihr anders als erwartet. So ist sie momentan anderen Tieren gegenüber sehr schwierig. Bei Katzen, Kleintieren, Großtieren und kleinen Hunden siegt der Jagdtrieb und sie benötigt eine klare Führung um sich dann gut zu benehmen. Sie benötigt einige

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Wann beginnt die Pubertät?

      Hallo! In welchem Alter muß man damit rechnen, dass die Pubertät eintritt? Wann war das bei euren, und woran habt ihr das gemerkt? Neugierige Grüße Thea

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.