Jump to content
Hundeforum Der Hund
jenniffer

Hund frisst nicht mehr

Empfohlene Beiträge

Also, ich würde da auch nicht lange fackeln: Futtermenge reduzieren, wenn sie nicht sofort frißt, dann weg mit dem Napf! Fertig!

Ich bin da etwas härter, denn es ist noch kein Hund vor einem vollen Futternapf verhungert!!

Sollte sich nach 2-4 Tagen nichts geändert haben, dann kann man andere Gründe suchen.

Ist meine Meinung und ich bin damit bisher immer gut gefahren. Meine Hunde waren immer kerngesund und die beiden letzten sind uralt geworden.

Meine jetzige Hündin meinte heute morgen auch nur ein paar Bissen fressen zu müssen...also: Napf weg und sie bekommt morgen entsprechend weniger und ich wette, daß sie spätestens übermorgen wieder reinhaut!

Voraussetzung ist natürlich, daß es auch keine Leckereien zwischendurch gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also, ich würde da auch nicht lange fackeln: Futtermenge reduzieren, wenn sie nicht sofort frißt, dann weg mit dem Napf! Fertig!

Ich bin da etwas härter, denn es ist noch kein Hund vor einem vollen Futternapf verhungert!!

Sollte sich nach 2-4 Tagen nichts geändert haben, dann kann man andere Gründe suchen.

Ist das Dein Ernst? Erschreckend. Dein Hund ist ein Lebewesen.

Ich ziehe mich zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Birgit

Stell ihm morgens sowie abends das Futter hin, gib ihm 10 Minuten Zeit zum Fressen.......wenn er bis dahin nicht gefressen haben sollte kommt das Futter weg!

Von solchen Methoden halte ich gar nichts...

Lieber fragen WARUM, als derartige Methoden :Oo .

Sicher fragt man sich warum und ich bin mir sicher das Birgit das VOR dieser Methode auch tut.

Auch ich wende diese Methode an, wenn ich sicher bin, das mein Wauzi gesund ist.

Ich lass mich nämlich ungern von meinem Hund zu besser schmeckendem Futter "erziehen".... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist das Dein Ernst? Erschreckend. Dein Hund ist ein Lebewesen.

Ich ziehe mich zurück.

Hmmmm unterschiedliche Ansichten sind noch lang kein Grund sich zurückzuziehen, wir sind hier, um unterschiedliche Ansichten zu dikutieren dazu ist ein Forum da :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi

ich würde sagen es wurde von tag zu tag etwas weniger

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau so sehe ich das auch, Nicole!

Ich habe halt MEINE Meinung geäußert und jeder muß es für sich selber entscheiden, wie er es macht.

Anne, das solltest Du nicht persönlich nehmen. Jeder schreibt hier aus SEINER Sicht und versucht bestimmt nicht, jemanden seine Meinung aufzudrängen.

Meine Hündin ist kerngesund, genau richtig im Gewicht und wenn sie mäkelt, dann gehe ich ganz klar davon aus, daß die Futtermenge in den letzten Tagen ein bissi zu hoch gewesen ist. Ich denke schon, daß ich das gut einschätzen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fütterst Du Rinti pur mit Flocken oder Vollnahrung? Versuchen kannst Du mal das Grau Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jennifer,

vielleicht hat Dein Hund Zahnschmerzen oder eine Entzündung im Maulraum, ein Problem mit dem Magen oder der Verdauung ... Lass das mal abklären und dann kannst Du beim Tierarzt den Hund auch mal exakt wiegen lassen und die Futtermenge neu berechnen.

800 g am Tag erscheint auch mir zu viel(die Futterhersteller neigen dazu, die Angaben für die Tagesrationen zu überhöht anzugeben) - stell Deinem Hund nicht die ganze Mahlzeit zur freien Verfügung hin, es ist für den Hund viel interessanter, einen Teil seiner Nahrung erarbeiten zu müssen, das heisst er bekommt es als Belohnung für Mitarbeit (Leinentraining, Suchspiele, Apportieren ...)

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jennifer,

also ich habe auch festgestellt, daß Sally mehr Appetit hat, wenn das Futter nicht den ganzen Tag steht. Ich halte das auch nicht für eine besondere Härte.

Meinen Kiddies erlaube ich ja auch nicht den ganzen Tag über zwischendurch zu futtern um dann die Mahlzeiten zu verweigern.

Sally frißt übrigens auch nicht die Menge, die auf der Packung für ihr Alter und Gewicht angegeben ist. Auch wenn ich die Leckerlies mitrechne, frißt sie eher weniger. Ich richte mich da nach meinem Gefühl. Solange sie nicht abnimmt, ihr das Futter zur Verfügung steht ... es gibt eben gute und schlechte Fresser.

LG Susanne + Sally

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich halte das auch eher so wie Birgit und Iris!

Hat sich dein Hund denn sonst irgendwie verändert? Sind gesundheitliche Ursachen ausgeschlossen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.