Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hündin riecht nach Läufigkeit noch gut - eine Zumutung auf dem Hundeplatz?

Empfohlene Beiträge

Hi Fories,

Meggie war zum zweiten mal läufig.

also drei Wochen Läufigkeit plus eine Woche "Sicherheitsabstand", macht vier Wochen Pause auf dem Hundeplatz. So habe ich das die beiden Male gehandhabt.

Aber eine Hündin duftet meist ja noch ein Weilchen länger gut... (und das letzte Mal wegen einer Gebärmutterentzündung noch ein extra Weilchen länger...)

Ich verstehe, dass mir in Wald und Wiese die unterschiedlichsten Rüden (mitsamt teilweise fragwürdigen Frauchen/Herrchen) begegnen und dass ich öfter zwischen gehen muss um Meggie abzuschirmen...

Aber mich würde mal interessieren, wie das bei Euch auf den Hundeplätzen gehandhabt wird, wenn eine Hündin zum Training erscheint die noch gut riecht und der ein oder andere Rüde ständig drauf los stürmen will?

(Ich rede nicht von Spielgruppen oder -zeiten, sondern von Unterricht und Trainingsstunden!)

Ist es bei Euch mehr das Problem der Hündinnenbesitzer ihre Hündin zu abzuschirmen und dazwischen zu gehen

(oder notfalls halt fern zu bleiben),

oder werden die Rüdenbesitzer aufgefordert auf ihre verliebten Tiere aufzupassen und notfalls an der Leine zu lassen?

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns gibt es da keine Probleme- sollte es Probleme geben würde ich diese auch nicht einsehen.

Ich erwarte, dass Hundebesitzer ihre Rüden im Griff haben.

Sollten sie das nicht- haben sie ohne Leine auch nichts auf dem Platz zu suchen.

Zur Erleichterung trainiere ich allerdings am Schluß einer Unterordnung, damit es Anfänger nicht soo schwer haben.

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eine bessere Übung für Rüden gibt es kaum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bei uns gibt es da keine Probleme- sollte es Probleme geben würde ich diese auch nicht einsehen.

Erklär mir doch bitte mal den Satz :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Rike!

Ich war überrascht, wie locker das in meinen Kursen gehandhabt wurde. Im Junghundekurs musste ich 3 Wochen pausieren, aber sobald Fanjas Läufigkeit vorbei war, war ich wieder da. Im Dummykurs musste ich nur einmal aussetzen, und zwar während der Stehtage, obwohl in unserem Kurs außer Fanja nur Rüden sind (allerdings nur ein unkastrierter). Unsere Trainerin meinte Ähnliches wie Caro, nämlich, dass die Rüdenbesitzer ihre Hunde auch in diesem Fall im Griff haben müssten bzw. die Rüden das auch lernen könnten, trotz einer läufigen Hündin auf dem Platz zu gehorchen. Beim RH-Training war ich sogar die ganze Zeit. Die einzigen Einschränkungen waren, dass ich Fanja donnerstags zur Theorie im Auto gelassen habe, statt sie mit in den Unterrichtsraum zu nehmen, und dass ich während der Stehtage beim Suchtraining als letzte dran war. Das war's dann auch schon. Die vorherrschende Meinung war, dass ein Rettungshund auch diese Ablenkung abkönnen muss. Meines Wissens laufen bei uns auch läufige Hündinnen Prüfungen, allerdings dann immer als letzte.

Wie das nun bei uns überall gehandhabt wird mit Hündinnen, die noch gut riechen, kann ich dir nicht so genau sagen, Fanja scheint zumindest ziemlich schlecht gerochen zu haben, es hat sich auch auf den Spaziergängen kein Rüde für sie interessiert. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich da irgendjemand beschwert hätte, nachdem alle schon während der Läufigkeit so locker waren!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne einige Besitzer die sich darüber aufregen.

Das sind diese Besitzer die ihren Hund nicht im Griff haben.

Wäre ich in einem Verein, bei der sowas an der Tagesordnung wäre( leider gibt es immer noch Vereine, bei denen man nicht trainieren darf wenn die Hündin läufig ist) würde ich dies nicht verstehen und meine Konsequenz daraus ziehen einen anderen Verein zu finden.

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oups... bei uns ist es absolut normal, dass läufige Hündinnen nicht trainieren. Wir arbeiten ausschließlich in Gruppen.

Ich bin auch sehr wohl der Meinung, meinen Hund vernünftig führen zu können, aber wenn Hormone im Spiel sind, habe ich in manchen Fällen auch schon einen Sherlock an der Leine gehabt, den ich nicht wieder erkannt habe. Der heftigste Fall war vor Jahren Cassidy, die Golden Retriever Hündin von Engelchen/Angela, die scheinträchtig war und dabei gemäß Tierärztin auch eine Art Sekret verlor, auf das manche Rüden, so auch meiner, völlig abartig reagierte. Ich musste eine Wanderung abbrechen, weil es nicht möglich war, normal zu gehen.

Für mich wäre es normal, wenn ich eine Hündin hätte, 3 Wochen zu pausieren.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oups... bei uns ist es absolut normal, dass läufige Hündinnen nicht trainieren. Wir arbeiten ausschließlich in Gruppen.

Ich bin auch sehr wohl der Meinung, meinen Hund vernünftig führen zu können, aber wenn Hormone im Spiel sind, habe ich in manchen Fällen auch schon einen Sherlock an der Leine gehabt, den ich nicht wieder erkannt habe. Der heftigste Fall war vor Jahren Cassidy, die Golden Retriever Hündin von Engelchen/Angela, die scheinträchtig war und dabei gemäß Tierärztin auch eine Art Sekret verlor, auf das manche Rüden, so auch meiner, völlig abartig reagierte. Ich musste eine Wanderung abbrechen, weil es nicht möglich war, normal zu gehen.

Für mich wäre es normal, wenn ich eine Hündin hätte, 3 Wochen zu pausieren.

LG Anja

Wieso sollte ich mit meiner Hündin deswegen drei pausieren/nichts arbeiten?

Klar, Stehtage kann ich verstehen.

Rücksicht auf Rüdenbesitzer nehme ich auch soweit, dass ich als letzte arbeite.

Ich erwarte von meinen Rüden, dass sie damit klar kommen, dann kann ich doch ein paar Minuten dass auch von anderen erwarten?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kenne einige Besitzer die sich darüber aufregen.

Das sind diese Besitzer die ihren Hund nicht im Griff haben.

jo, klar sind das die Leute die sich am meisten aufregen... :Oo

Und wie reagieren dann Eure Trainer, wenn ein Rüdenbesitzer sein Tier nicht in Griff hat?

Werden die dann also aufgefordert ihren Hund an der Leine zu lassen, verstehe ich das richtig?

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind komischerweise die Leute, die selbst mit ihren Hunden nichts machen- sondern machen lassen... :so

Wenn einer seinen Hund nicht im Griff hat- kommt er an die Leine.

Gruß,

Caro

PS: Ist bei dir in dieser Richtung was vorgefallen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin markiert aufs Bett meines Mannes

      Hallo ihr Lieben,   wir haben da ein Problemchen. Wir haben im September die 3 jährige Schwester unserer ersten Hündin aus der Zucht frei gekauft, alles soweit prima sie verstehen sich prächtig. Romy, die neue Hündin ist sehr sehr dominant gegenüber anderen Hunden und draußen generell immer. Sie verhält sich exakt wie ein Rüde, es wird alle 2 Meter beim Spazieren markiert draußen, im Geschäft, bei meinen Eltern im Haus, beim Tierarzt. Gesund ist sie vollkommen, sie hebt sogar das Bein

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hündin läuft sporadisch aus

      Balena hat seit einiger Zeit alle paar Wochen mal ein, zwei Tage, wo sie ziemlich undicht ist. Sie tröpfelt dann nicht nur, sondern hinterlässt meist in kurzen Zeitabständen mehrere Pfützen. Dazwischen tröpfelt sie dann auch, also von so einer Pfütze führt dann ein Tröpfelpfad weg. So plötzlich, wie der Spuk kommt, ist er auch wieder vorbei. Ich kann mir nicht wirklich einen Reim darauf machen. Wenn sie anatomisch bedingt inkontinent wäre, wäre sie es doch ständig? Und eine Blasenentzündung

      in Gesundheit

    • Meine Hündin wurde gerade gedeckt

      Ich war gerade mit ihr spazieren. Sie ist ein Jack-Russel / Dackel Mix. Der Rüde war leider 6-7 cm grösser als meine Hündin. normalerweise rennt sie nicht weg. Aber als Sie den anderen Hund sah, war sie weg. Ich hatte ca. 10-12 mal gepfiffen und irgendwann kamen beide aus der Ecke gekrochen. Ich hab echt Schiss das der Rüde getroffen hat. Zudem würde mich interessieren ob der Größen Unterschied zu unrealistisch ist. Ich möchte nicht, das die kleine Schmerzen hat 😔 könnt ihr dazu etwas s

      in Hundewelpen

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Läufige Hündin ich mache mir Sorgen

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist 9 Monate alt sie ist zum ersten Mal läufig, aber das schon seit dem 15 September. Andere (Rüden) Hunde reagieren schon nicht mehr auf sie, doch sie blutet immer noch. Die Tierärztin habe ich auch schon angerufen sie sagte ich soll abwarten, doch ich mache mir Sorgen ist es normal das sie so lange blutet ?  Mit freundlichen Grüßen 

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.