Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hündin riecht nach Läufigkeit noch gut - eine Zumutung auf dem Hundeplatz?

Empfohlene Beiträge

Oh wieder so ein Thema an dem sich die Geister scheiden.

Ich halte es auch so das läufige Hündinnen am Unterricht teilnehmen dürfen. An den Stehtagen muß es nicht unbedingt sein aber sonst spricht meiner Meinung nach nichts dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arbeiten kann ich mit meinem Hund überall, dazu brauche ich keinen Hundeplatz.

Stehtage sind nicht immer soooo klar zu erkennen, zumindest hatte ich in meinem Umfeld schon Begattungen nachdem die Hündinen schon mehrfach abgeschnappt hatten.

Als letztes Arbeiten geht bei uns nicht, da ausschließlich in Gruppenarbeit gearbeitet wird.

Mir geht es nicht um ein paar Minuten, sondern um eine ganze Stunde für Menschen, die auch ohne läufige Hündin schon alle Hände voll zu tun haben, ihre Hunde zu führen. Ihr scheint auf Eurem Platz einzeln zu arbeiten, da sieht es dann sicher ganz anders aus.

Ich nehme die restläufigen Mädels, die mein Hund superspannend findet, inzwischen als Herausforderung, ihn dennoch zu motivieren, mit mir zu arbeiten, etwas in der Gruppe zu zeigen oder einfach nur stumpf am Rand in der Ablage zu warten. Aber ich bilde mit meinem Hund und dem, was ich von ihm verlange, auch eher die Ausnahme.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte es wie Anja, auch auf Rücksicht auf die Rüdenbesitzer!

Egal wie gut ein Rüde erzogen ist, wenn mit ihm die Hormone durchgehen, ist an ein Arbeiten nicht zu denken! :Oo

Ich bin der Meinung, es ist NICHT zu viel verlangt, zweimal im Jahr auf dem Hundeplatz zu pausieren!

Ist MEINE Meinung, muss jeder Hundehalter und Platz für sich selbst ausmachen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Arbeiten kann ich mit meinem Hund überall, dazu brauche ich keinen Hundeplatz.

Stehtage sind nicht immer soooo klar zu erkennen, zumindest hatte ich in meinem Umfeld schon Begattungen nachdem die Hündinen schon mehrfach abgeschnappt hatten.

Als letztes Arbeiten geht bei uns nicht, da ausschließlich in Gruppenarbeit gearbeitet wird.

Mir geht es nicht um ein paar Minuten, sondern um eine ganze Stunde für Menschen, die auch ohne läufige Hündin schon alle Hände voll zu tun haben, ihre Hunde zu führen. Ihr scheint auf Eurem Platz einzeln zu arbeiten, da sieht es dann sicher ganz anders aus.

Ich nehme die restläufigen Mädels, die mein Hund superspannend findet, inzwischen als Herausforderung, ihn dennoch zu motivieren, mit mir zu arbeiten, etwas in der Gruppe zu zeigen oder einfach nur stumpf am Rand in der Ablage zu warten. Aber ich bilde mit meinem Hund und dem, was ich von ihm verlange, auch eher die Ausnahme.

LG Anja

Hundeplatz brauche ich persönlich zum Schutzdienst machen.

Bei Gruppenarbeit kann ich es je nach Level verstehen.

Anfänger die alle Hände voll mit ihrem Hund schon ohne läufige Hündin zu tun haben, würde ich in diesem Fall auch ausschließen.

Bei Fortgeschrittenen sieht die Sache schon anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir geht es nicht um ein paar Minuten, sondern um eine ganze Stunde für Menschen, die auch ohne läufige Hündin schon alle Hände voll zu tun haben, ihre Hunde zu führen. Ihr scheint auf Eurem Platz einzeln zu arbeiten, da sieht es dann sicher ganz anders aus.

LG Anja

Das solltest Du auch berücksichtigen. Aber von Hundeführern die ihren Hund im Griff haben kann ich auch mal erwarten das sie ein paar Übungen mit einer anwesenden läufigen Hündin absolvieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich bin der Meinung' es ist NICHT zu viel verlangt, zweimal im Jahr auf dem Hundeplatz zu pausieren!

Der Meinung bin ich eigentlich auch, obwohl ich natürlich auch froh bin, dass es in den meisten meiner Gruppen anders gehandhabt wird. Aber wenn aus Rücksicht auf die Rüdenbesitzer die Regel gilt, dass läufige Hündinnen pausieren, habe ich kein Problem damit, Rücksicht zu nehmen. Wenn der Usus aber anders ist, beschwere ich mich auch nicht! ;)

Allerdings sehe ich es schon als Problem, Hündinnen auch nach der Läufigkeit auszuschließen, weil sie noch eine Weile gut riechen - denn dann wird die Pause unter Umständen doch ein bisschen sehr lang.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Für mich wäre es normal, wenn ich eine Hündin hätte, 3 Wochen zu pausieren.
So habe ich das ja auch erst mal gehandhabt, sogar noch länger als drei Wochen!

Aber eine Hündin riecht ja meist noch länger gut! (es soll auch Tiere geben die von Natur aus gut riechen...)

Und so gibt es halt doch ständig Konflikte. Im Moment bin ich echt genervt und weiß nicht recht wie ich mich verhalten soll.

Meist sind es dann auch nur noch ein Teil der Rüden die durchdrehen.

Meggie spielt schon seit einer Woche wieder regelmäßig ohne jede Probleme mit einem unkastrierten Rüdenfreund, und auf dem Hundeplatz heute war einer nur am durchdrehen und der Besitzer total genervt (und ich auch weil ich dann ständig zwischengehen kann und das Gefühl habe eine Zumutung zu sein...).

Und wie soll ich mich dann verhalten?

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber von Hundeführern die ihren Hund im Griff haben kann ich auch mal erwarten das sie ein paar Übungen mit einer anwesenden läufigen Hündin absolvieren.

Japp. Das ist bei uns genau eine einzige Gruppe... Die Leistungsgruppe. Der Rest kommt, weil er noch viel zu lernen hat. Alltagsdinge...

Dann sind wir uns einig! Caro und klar, Schutzdienst ist sicher was anderes und RH-Arbeit auch. Besonders da zieht für mich das Argument, dass ein augebildetere Rettungshund ja im Einsatz möglichst auch nicht flirten gehen sollte.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und wie soll ich mich dann verhalten?

Wir haben bei uns auf dem Platz einen Rüden, der das ganze runde Jahr JEDE Hündin besteigen will, egal ob grade heiss oder nicht! :Oo

Zu Anfang habe ich es hingenommen, Shelly sah mich mehr oder wenig gequält an, wenn sie mal wieder *Opfer* war! :(

Mittlerweile sage ich ganz konkret, entweder nimmt diese Besitzerin ihren Hund an die Leine, oder ich verlasse sofort den Platz!

Ich gehe auch ganz konkret dazwischen, da ich mittlerweile *lesen* gelernt habe, dass mein Hund mich um Hilfe bittet und dafür dankbar ist! ;)

Das sind so Sachen, die mich dazu bewogen haben, dort immer weiniger aufzutauchen, da ich auf völliges Unverständnis bei den Anderen stosse! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mittlerweile sage ich ganz konkret, entweder nimmt diese Besitzerin ihren Hund an die Leine, oder ich verlasse sofort den Platz!
und was passiert dann?

was sagt dann Euer Trainer?

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Läufige Hündin ich mache mir Sorgen

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist 9 Monate alt sie ist zum ersten Mal läufig, aber das schon seit dem 15 September. Andere (Rüden) Hunde reagieren schon nicht mehr auf sie, doch sie blutet immer noch. Die Tierärztin habe ich auch schon angerufen sie sagte ich soll abwarten, doch ich mache mir Sorgen ist es normal das sie so lange blutet ?  Mit freundlichen Grüßen 

      in Junghunde

    • Meine Hündin macht mir große Sorgen (nach der kastration)

      Hallo liebe Community.  meine American staffordshire Terrier mix Hündin (2jahre) wurde vor knapp 2 Wochen kastriert.  leider war sie tragend was wir nicht wollten!! Leider ist es aber passiert und zu spät ist zu spät, also bitte darüber kein hate.  nun ist es aber so, das sie kaum frisst, kaum trinkt und anscheinend keine Lust hat pullern zu gehen. Heute hatte sie mehr getrunken, aber eben bei der letzten gassi Runde, kein einziges Mal gepullert. Dabei ist sie eig ein Hund, der sehr oft pu

      in Gesundheit

    • Kastrationsbedingte Inkontinenz bei Hündin - Behandlungsmöglichkeiten?

      Hallo ihr Lieben, wir brauchen mal ein bisschen Unterstützung in Form von Erfahrungswerten. Mein Minchen hat eine kastrationsbedingte Inkontinenz, die je älter sie wird, immer mehr zunimmt. Waren es zu Beginn nur Tröpfchen, die sie während des Schlafens verlor, ist es jetzt jeden Morgen ein großer nasser Fleck. Hinzu kommt, dass sie auf viele Medikamente mit einer Unverträglichkeit reagiert. Als sie einzog, wurde von meinem Tierarzt Canephidrin verschrieben. Folge davon war eine starke Unruhe

      in Hundekrankheiten

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.