Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
argo

Benjy fängt an im Garten zu buddeln

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo Ihr Lieben.

Habe mal wieder ein Problem mit unseren Benjy(aber nur ein gannz kleines) ?!?

Benjy wird am kommenden Donnerstag 15 Wochen alt, :prost:

und nun fängt er an, auf einmal richtige Löcher im Garten zu Buddeln :heul:

egal ob im Blumenbeet oder auf den Rasen.

Hat Jemand eine Idee wie ich es Ihn abgewöhnen kann ;)

LG ingrid Rütger und unser Frechdachs Benjy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Garten zubetonieren?

Duck und wech!!! s015.gif

Sorry, es überkam mich so!!!!!

Allerdings hab' ich auch leider keine vernünftige Antwort!

Vielleicht immer mit und wenn er anfängt "nein" sagen und was anderes anbieten? (Bällchen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D hzahahahaha, jetzt wird er frech!!! Freut mich eigentlich.

Ich würde einfach nein sagen wenn er es macht und ihn loben wenn er aufgehört hat.

Ganz einfach, Nein sollte eh jeder Hund können.

Bei Pebbles gibts jetzt auch noch ein denk gar nicht dran wenn sie z.B. ansetzt zum Betteln :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

würde das auch so machen...nein,auch wenn man am anfang ständig aufpassen muss, sagen, und ihm dann was anderes anbieten und dann natütlich loben wenn er mit dem Buddeln aufhört...

mmmh und wenn das nichts bringt....weiß auch nicht.....aber es hat bestimmt noch jemand andere Tipps... =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das bring bestimmt was, und wenn nicht dann fand ich den ersten Tipp ganz gut

b010.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir haben hier noch Zement bei uns liegen, also wenn du was brauchst, sage bescheid.. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Hunde bei uns auf dem Hundeplatz anfangen zu buddeln, dann gehe ich da hin und stampfe und trampele wie eine bekloppte auf der Stelle herum, wo der Hund am Buddeln ist. Natürlich ohne ihn zu berühren. Ich drängel mich da einfach hin. Das macht er dann meist an einer anderen Stelle noch mal, und auch da bin ich gleich wieder zur Stelle. Das Buddeln stellen sie dann meist sehr schnell ein.

Zuhause würde ich meinem Hund NACH der Aktion und wenn er nicht mehr buddelt eine Beschäftigungsmöglichkeit zeigen, die ich gut finde. Kauspielzeug oder ähnliches.

Die Gefahr besteht immer, dass Hunde anhand solcher Aktionen lernen, unsere Aufmerksamkeit oder Futter für ein "bestandenes" Nein zu erhalten. Von daher sollte die Stampfaktion schon so deutlich sein, dass ihm das zunächst unangenehm vorkommt, also nicht als angenehme Aufmerksamkeit und planbare Wiederholungstat ausartet. Mit dem Stampfen symbolisiere ich meinem Hund, dass dieses Stück Erde von mir verwaltet wird und ich seine Gartenarbeit nicht wünsche.

Viel Erfolg (und bitte, lass Dich dabei Filmen ;) )

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Anja....die Idee finde ich klasse und werde die bei uns auch umsetzten wenn John Boy im Sommer unseren neu gestalten Garten umgraben will....

obwohl......sich Filmen lassen und dann ins Netz stellen, das wäre bestimmt der Brüller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf dem HuPla und zu Hause handhabe ich es wie Anja! ;)

Viel Erfolg (und bitte, lass Dich dabei Filmen ;) )

:klatsch: Anja, deine Ideen sind mal wieder oberspitze! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
d050.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein welpe bundelt im garten

      Hallo mein welpe Rüde  17 wochen alt .  Bundelt im garten bei uns  . Leider sehen das  die anderen mit mieter  nicht gerne.  Wie  kann ich ihm das abgewöhnen.?    Es ist  auch noch ein 11 jähriger hund mit im garten der budelt nicht. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wozu braucht der Hund einen Garten...

      So ganz egal finde ich das mittlerweile nicht mehr, manches läßt sich in einer Stadtwohnung einfach schlecht improvisieren. Ein paar gute Gründe für den Garten bei uns sind: - er läßt sich super Bewachen, ist damit intrinsisch motivierte Aufgabe -man kann den Hund in Hitzewellen regelmäßig schnell nassmachen und super Gartenschlauchsiele veranstalten ohne erst ins Auto zu steigen und etliche Kilometer an den See fahren zu müssen - man kann dort Physiotherapieparcours aufbauen/laufen bzw. Trampoline hinstellen   Was habt ihr für Gründe für Gärten oder habt ihr noch keine gefunden?

      in Hundezubehör

    • Hund fängt an ohne Grund zu beißen!

      Hallo!!! Liebe hundebesitzer, Ich habe ein großes Problem mit meinen 1 jährigen Schäferhund Schnauzer Mix Herkules. Also ich habe ihn mit ein dreiviertel Jahr bekommen und da war er wirklich sehr lieb trotz seiner schlimmen Vorgeschichte (er war bei einer Familie mit 9 Kinder und das 10 war unterwegs die 9 Kinder haben ihn geschlagen ,getreten und angezündet). Und jetzt fängt er an Rum zu mukken er beißt Freunde von mir ohne Grund und heute hat er es bei mir gemacht,er Kamm zu mir wollte gestreichelt werden und auf ein mal hat er mich in der Hand gehabt ist aber nix passiert und dann hat er mich nur noch angeknurrt. Und jetzt überlege ich was ich da machen kann ich weiß nicht mehr weiter ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen. mfg jenny

      in Aggressionsverhalten

    • Leckere Dinge aus dem Garten

      Vielleicht hat ja jemand von euch auch einen kleinen Garten und nutzt dort die Pflanzen, um Marmelade, Sirup, Salat oder anderes daraus zu machen. Ich würde mich gerne dazu austauschen.   Morgen würde ich mich an Holunderblütengelee begeben. Diesen kann man ja auf ganz unterschiedlicher Art machen. Was ist denn euer Lieblingsrezept dazu?     Hier mal ein paar Fotos aus unserem Garten

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Welpen im Garten

      Einen wunderschönen guten Morgen in die Runde.
      Meine Freundin erwartet schöne niedliche Welpen. Muss sagen, sie hat dabei genau so viel Erfahrung wie ich. Hatte immer schon etwas ältere zum aufpassen und so. Jetzt haben wir mitbekommen, das es gut sei, mit der Zeit auch die Hunde draußen im Garten rumtollen zu lassen. Einen Garten hat sie ja, es gibt da ein anderes Problem. Ihr Garten ist nicht genau abgegrenzt. Soll heißen, eine Seite ist offen und da könnten die Kleinen da entkommen. Einen Zaun kann man da auch schlecht bauen. Ist ein Gehänge und eine Menge Pflanzen.  Wie kann man Hundewelpen dann trotzdem draußen rumtollen lassen?

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.