Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Paeuli

Will euch mal Paula zeigen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

kucki1005.jpg

pics017.jpg

av3gq1qljjg25ox4p.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die kleine ist ja fast niedlicher als dat wuffi!!! hihi da kann man sich ja fast nicht entscheiden wenn man sich einstecken moechte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch: Och nee, ist die süß! :klatsch:

Einfach zu goldig! :klatsch: Und die würde zu meinem Oskar passen (auch so ein Wuschel)

Willst du dich und deine Fellnase vielleicht ein wenig näher vorstellen?

Ach so: Noch ein herzliches Willkommen hier im Forum! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, habe schon was geschrieben bei Vorstellung. Solche Kuschelfotos gibts aufm dem Rechner auch noch von Kind und Katze. Ja ja wie ruhig, brav und lieb doch alle aussehen können. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
die kleine ist ja fast niedlicher als dat wuffi!!! hihi da kann man sich ja fast nicht entscheiden wenn man sich einstecken moechte :D

Mir fällt es bei diesen Beiden gar nicht schwer zu entscheiden.

Ich nehme ALLE BEIDE:D :D :D :D :D :D und zwar SOFORT:D :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sag mal,bist du dir ganz sicher,dass Paula ein Pudel-Spitz-Mix ist? Ich finde sie hat was vom Tibet-Terrier. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Deine Kuschelmaus wieder :holy:

Aber der Spitz hat sich aber ganz tief versteckt oder? :???

Ich seh ganz viel Wuschelfell, aber ein Spitz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die Mutter ist ein schwarz brauner Pudel Mischling und der Vater ein schwarz weißer reinrassiger Spitz. Ich weiß natürlich nicht, was in der Mutter noch steckt. Das Wesen denke ich, hat sie allerdings vom Spitz. Jedenfalls so Eigenschaften, die ihnen immer nachgesagt werden. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sind alle beide knuffig...Hund und Kind ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:respekt: Süüüüüß :klatsch: und zwar alle beide.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kimbo und Otis im Tierheim Aixopluc zeigen abnormal repetetives Verhalten

      Liebe Manresa Freunde,
      heute möchte ich euch Otis und Kimbo vorstellen. Sie sind derzeit die größten Notfälle im Tiereim Aixopluc in Manresa/Spanien.
      Beide Hunde kommen so gar nicht mit dem Tierheimalltag und dem Zwinger zurecht, so dass sie extreme Verhaltensauffälligkeiten zeigen; also ein abnormales repetetives Verhalten zeigen.
      OTIS springt ständig an den Wänden hoch und versucht dabei in das Dach beißen. Manchmal "kreiselt" er auch.
      OTIS kam als Fundhund zu uns und wie wir später erfuhren, hat er trotz seines jungen Alters (er ist gerade mal 2 Jahre) öfter den Besitzer gewechselt. Das hat sicher auch zu seinem jetzigen Verhalten beigetragen.
      Eigentlich ist OTIS ein wunderbarer Hund mit dem Charakter eines Welpen. Doch leider bekommt OTIS  hier im Zwinger regelrechte Stress-Anfälle. Dann springt er an den Wänden des Zwingers hoch und versucht in das Dach zu beißen (das kann man auf dem Video gut sehen). Einmal ist es ihm auch gelungen, das Dach zu durchbrechen. Er hat sich aber dabei glücklicherweise nicht verletzt. Selbst wenn wir versucht haben ihn mit einem Rinderknochen aus diesem Verhalten zu holen, war das nicht von Erfolg gekrönt.   KIMBO dreht sich ständig im Kreis und lässt sich nicht aus dieser Situation herausholen. Er kam als Fundhund zu uns und nach einiger Zeit kam auch der Besitzer ins Tierheim. Er hatte aber nicht die erforderliche Erlaubnis einen “Listenhund” zu halten und war auch kein sehr netter Mensch, so dass KIMBO bei uns bleiben musste. In den letzten paar Monaten ist aus KIMBO ein wirklicher Notfall geworden. Seine Augen sind traurig und haben keinen Glanz mehr, ebenso wenig wie sein Fell. Er hat sehr viel an Gewicht verloren und sieht krank aus, obwohl er kerngesund ist.
      Alle die uns kennen wissen, das wir alles tun, damit es den Hunden gut geht und sie nicht leiden müssen. Wir konnten nicht mehr mit ansehen, wie schlecht es OTIS und KIMBO geht.
      Also entschlossen wir uns die Beiden zur Acociacion Reborn am Rande von Manresa zu geben. Dieser Verein hat sich darauf spezialisiert traumatisierte und verhaltensauffällige Hunde zu therapieren. Sie bleiben nach der Rehabilitation so lange dort bis sie eine Familie gefunden haben.
      Leider kostet die Therapie und die Unterbringung pro Hund 150 € pro Monat für jeden Hund, was wir als Tierheim neben den “normalen”, sehr hohen Kosten nicht stemmen können.
      Aber mit Hilfe von Paten (die wir derzeit noch suchen) werden wir das hoffentlich stemmen können.   Hier Videos von Otis und Kimbo:        

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Zeigen und benennen

      Hallo , ich bräuchte mal euren Rat.  Und zwar hat unser Schäferhund seit ca. 2 Wochen ein Problem mit Radfahrern (hat er erst nachdem so ein A.... uns fast über den Haufen gefahren hat. Wohlgemerkt auf einem reinen Fußgängerweg). Naja aber nun zur eigentlichen Frage.  Mir hat eine bekannte erzählt das in dem Fall “zeigen und benennen“ helfen könnte.  So nun habe ich mich versucht da ein bisschen rein zu lesen. Blicke aber nicht so wirklich durch.  Hättet ihr vielleicht ein paar Tipps für mich?    Lg 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Panda und Paula, 7 u. 8 Jahre

      Panda und Paula sind ein Herz und eine Seele! Aufgrund familiärer Umstellungen suchen die beiden Hunde eine neue Familie.

      Panda (geb. 2009, kastriert) hält sich trotz seiner kräftigen Statur für einen verschmusten Schoßhund. Er ist lieb und tollpatschig, kann aber mit Kindern und Haustieren ganz vorsichtig umgehen. Er ist ungerne alleine und mit fremden Hunden versteht er sich nicht immer.

      Paula (geb. 2010, kastriert) ist eine ganz sanfte kleine Hündin. Wenn sie jemanden ins Herz geschlossen hat, genießt sie die ruhigen Momente mit ihren Menschen. Sie läuft gerne, auch am Fahrrad, und sie ist gerne mit anderen Hunden zusammen.   Beide Hunde sind gut trainiert und an viele Alltagssituationen gewöhnt. Sie wünschen sich liebevolle und konsequente Menschen mit Hundeerfahrung, die sie in ihre Familie aufnehmen.



            Bei Interesse gerne PN an mich, ich leite alles weiter.

      PS: Panda ist ein HSH-Mix und war früher mein WG-Hund. Seit einigen Jahren lebt er nun mit seiner Freundin Paula zusammen (polnischer Straßenhund) und es wäre schlimm, die beiden trennen zu müssen. Soweit ich weiß, sollen sie nur zusammen vermittelt werden.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Paula und ich auf Zimmersuche in Berlin

      Hallo alle miteinander! Nachdem ich ein paar Jahre still mitgelesen habe, wird es jetzt Zeit für meinen ersten eigenen Beitrag. Vielleicht erstmal etwas über meine bessere Hälfte: Vor vier Jahren habe ich Paula als meinen ersten eigenen Hund im Tierheim kennengelernt. Sie kam wiederum aus einem polnischem Tierheim und wurde auf 3 Jahre geschätzt. (Wie alt sie wirklich ist weiß der Kuckuck, in dem Heim waren fast alle Hunde "ca. 3 Jahre") Vermutlich steckt in ihr ein Schäferhund und ein Sheltie, dazu eine gute Portion vom berühmten Ungewissen. Vielleicht auch ein Fuchs Ich habe mich damals bewusst für einen erwachsenen Hund entschieden und es nicht bereut. Paula brachte schon ein wenig Benehmen mit, das hat mir den Anfang mit ihr ziemlich einfach gemacht. Ich mag diese Troddeligkeit an ihr, die mir wahrscheinlich die größten Katastrophen in der Hundehaltung erspart hat. Mit der Zeit sind wir beide aneinander gewachsen, sie ist mein treuer Kumpane, mein Tütenohr, mein Bernsteinauge. Nun zu mir: Ich bin 20 Jahre alt und habe nach dem Abi 8 Monate auf einer isländischen Farm (mit 10 Bordercollies) gearbeitet. Jetzt fange ich im Oktober mein Skandinavistik-Studium an der Humboldt Uni in Berlin an. Und damit sind wir auch beim Problem angelangt, über das ich mir den Kopf zerbreche. In Berlin auf Zimmer- bzw. Wgsuche zu gehen ist ja so schon ein Albtraum. Auf ein ausgeschriebenes Zimmer kommen hunderte Bewerber und selbst wenn man soweit durchdringt, dass man zu einem Besichtigungstermin eingeladen wird, sitzt man mit 7 Anderen in der Küche. Die ereifern sich dann in dezenter Selbstvermarktung und scharren mit den Hufen, während sie misstrauisch ihre Konkurrenz beäugen. Und sie haben selbstverständlich keinen Hund. Es ist zum Mäusemelken! Also versuche ich aus der Not eine Tugend zu machen und suche jemanden, der mir und dem Paulchen in Berlin ein Zimmer untervermietet. So um die 15qm, in einer ruhigen Gegend, aus der ich trotzdem noch gut zur Uni komme. Paula ist stubenrein, kann allein bleiben, hat in all den Jahren noch nie das Wohnungsinventar angerührt und versteht sich mit anderen Hunden (besonders wenn sie kleiner sind). Vielleicht gibt es auch jemanden, der jemanden kennt? Ich bin für jeden Hinweis dankbar! Liebe Grüße Bína P.S.: Bestimmt habe ich wieder das Wichtigste vergessen. Wenn es also Fragen zu mir oder Paula gibt, dann immer her damit!

      in Plauderecke

    • Lauf, Paula, lauf

      Paula, Paulchen, Paulinikin, Zaubermaus , Queen Mum

      02.07.2003 bis 05.08.2016

      Danke für alles, Zaubermaus

      Und jetzt lauf, lauf, lauf......          

      in Regenbogenbrücke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.