Jump to content
Hundeforum Der Hund
kascha

Plötzliches Humpeln

Empfohlene Beiträge

Als ich eben mit Jenna draußen war, hat sie direkt vor der Tür angefangen, zu humpeln.

Sie ist dann stehengeblieben und hat die linke Vorderpfote gehoben. Ich hab dann auch sofort nachgeschaut, aber es war nichts zu sehen.

Dann hat sie sich kurz geschüttelt und ist ganz normal weitergegangen, also ohne humpeln.

Wir sind dann nur eine kleine Runde gegangen, auf der sie noch mehrere Male anfing zu humpeln, jedoch immer nur kurz.

Ansonsten ist mir aufgefallen, dass sie viel langsamer als sonst geht.

Zu Hause hab ich mir das Bein dann nochmal genauer angesehen, aber ich habe nichts auffälliges gefunden.

Sie scheint auch keine Schmerzen beim Abtasten gehabt zu haben.

Heute morgen war mein Freund mit ihr draußen, als ich in der Schule war.

Er hat mir dann eben erzählt, dass sie auch da schon gehumpelt hat, aber auch immer nur kurz. Auch ihm ist aufgefallen, dass sie langsamer geht als sonst.

Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll..

Eigentlich muss ich um kurz nach 1 wieder zur Schule, hab grade 2 Freistunden.

Weiß jetzt nicht, ob ich lieber direkt zum Tierarzt fahre, oder nach der Schule dann, um 5.

Oder ob ich überhaupt zu Tierarzt fahren soll, halt erstmal warten..? Was meint ihr? Was könnte es denn sein? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Dani,

was mir gerade so spontan dazu einfällt.....ist bei Euch glatt?

Also möglich das da jemand Salz gestreut hat und das nun weh tut an Jennas Füßen.

Nur so ne Idee.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat Jenna sich auch irgendwo vertreten, und es tut halt nur ein wenig weh, je nach Belastung.

Drück die Maus mal, ich wünsche gute Besserung :knuddel

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Pfötchen mal in lauwarmes Wasser halten, Du wirst was für ein Dreck da raus kommt.

Humpeln ist so ein leidiges Thema, ich kenn das nur zu genüge.

Hat sie sich vielleicht vertreten? War sie irgendwie wild?

Warte doch mal den heutigen ab und gehe dann morgen zum TA, wenn Du es gar nicht mehr abwarten kannst, dann fahr heute.

Ich persönlich warte immer einen Tag, wenn es nicht allzu schlimm ist, ansonsten fahr ich auch gleich zum TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

danke erstmal für die Antworten.

Ich bin jedenfalls doch in die Schule gefahren, und war jetzt grade mit ihr draußen.

Sie hat gar nicht mehr gehumpelt und ist auch wieder in ihrem normalen Tempo gegangen, und wollte auch rennen.

Anscheinend ist es also jetzt wieder weg. Ich gucke jetzt mal, ob es vielleicht morgen wieder kommt und würde dann zum Tierarzt gehen..

Aber ich hoffe mal, es war nichts ernstes.

Das mit dem Streusalz kann gut sein, denn in den letzten Tagen wurde hier öfter mal welches gestreut.

LG, dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Supi, das es deiner Maus besser geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • abwechselndes Humpeln nach dem Ruhen

      Hallo ihr Lieben,  ich weiss gar nicht so recht, wo ich anfangen soll...vielleicht kennt jemand das Problem so oder so ähnlich.    Wir haben eine Kaukasen, Gin wird bald 3.🎂 Er ist von vorn herein sehr problematisch gewesen und hatte immer wieder Probleme mit dem Bewegungsaparat. Mit einem Jahr, musste er nach einem Bruch rechts eine künstliche Hüfte bekommen. Bei der Untersuchung damals, wurde festgestellt, dass er an seiner "Hinterachse" noch mehr Probleme hat... 😭 Verengung der

      in Hundekrankheiten

    • Blutung im Auge und Humpeln

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist fast 3 Jahre alt und seit ca. einem 3/4 Jahr fängt sie immer wieder an zu humpeln. Das geht dann 2-3 Wochen schlimm und dann ist wieder nichts mehr. Weiß einer woran das liegen könnte?  Sie hatte als Welpe die gesamten Zehen an der Pfote gebrochen. Der Bruch ist aber selbstständig wieder zusammen gewachsen.  Und dann hätte ich noch eine Frage.  Seit 2 Tagen hat sie eine Blutung im Auge. Bzw. am Augapfel. Der Blutungsbereich wird immer größer.

      in Hundekrankheiten

    • Hund - Humpeln - Kreuzband(an)riss?

      Hallo liebe Hundefreunde,   Mein Hund ist ein 11kg schwerer ca. 8 jähriger Mischling.   Seit etwa 4 Wochen humpelt er hinten rechts immer mal wieder. Ich war bereits 2x beim Haustierarzt, doch nie konnte etwas eindeutiges festgestellt werden. Also gab es jedes Mal Schmerz- und Entzündungshemmer (Rimadyl) mit, für jeweils etwa 7 Tage.   Mit Schmerzmitteln war das Humpeln weg. Vor Ostern gab es nun die letzte Tablette... Wir haben viel gespielt (dumm vo

      in Hundekrankheiten

    • Humpeln ohne erkennbaren Grund

      Hallo,    der Hund von meiner Mutter (Basset, 2 Jahre) humpelt immer mal wieder. Damit waren sie auch einige Male beim Tierarzt. Vor ein paar Tagen (Donnerstag) haben sie ihn noch einmal ausführlich untersuchen lassen mit Rötgen und CT, etc. Dort hieß es, dass die Hüften für einen Basset gut sind, die Kniescheiben etwas weiter unten sitzen als bei einem normalen Hund was aber nicht problematisch ist oder Probleme machen würde. Außerdem könnte die letzte Bandscheibe der LWS irgendwann i

      in Hundekrankheiten

    • Humpeln - wir nun auch. Daumen bitte

      Hallo, jetzt sind wir auch dabei Ich habe Butsch gestern morgen auf unserem Acker laufen lassen (ich doof,weil Kaltstart - er ist voll losgeflitzt ) Nach 2 min. kam er wieder und konnte auf das linke Vorderbein kaum noch auftreten. Habe ihn dann gleich wieder mit rein genommen,alles abgetastet,gestreckt,gebeugt, er hat nur blöd geguckt und weggezogen wenn ich die Pfote in der Hand hatte. Am Abend war es immer noch nicht besser,er konnte noch weniger auftreten also bin ich so gut es ging

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.