Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sabo1977

Hund verschenkt Leckerlies

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Habe mal eine Frage zu einem recht neuen Verhalten unserer Hündin.

Wenn ich ihr zum Beispiel etwas zum Kauen gebe...angenommen ein getrockneten Pansenstick oder ein Büffelohr etc...

Dann nimmt sie das gerne an und freut sich...

Nachdem sie eine Zeit lang drauf rumgekaut hat, springt sie aufs Sofa legt mir das zum Beispiel auf den Bauch oder neben den Arm und dackelt dann wieder ab.

Ich finde das eigentlich recht schön und interpretiere daraus das sie es mir schenken will.

Allerdings kenne ich so ein Verhalten bei einem Hund nicht...und würde gerne wissen was das speziell Bedeuten könnte ?

Vielleicht bin ich meinem Hund zu dünn und denkt das ich auch mal was essen sollte :-)))

Lege ich den Stick wieder auf den Boden, dann dauert das nicht lange und sie nimmt es und legt es mir wieder hin.

Manchesmal läuft sie auch Minutenlang mit sowas durch die Wohnung und ist am Jankern

so das man zuerst denken könnte das ihr der Stick im Rachen festhängt was aber nicht der Fall ist.

Sie läuft damit im Maul rum und sucht nach irgendwas.

Versucht es auch oftmals irgendwo zu verstecken.

Sie legt es dann zum Beispiel auf die Sofaritze oder verbuddelt es einfach unter mehreren Kissen.

Auch draußen hat sie sowas schonmal mit einer Leckerstange gemacht.

Habe ihr zur Belohnung eine gegeben aber anstatt sie zu essen spielt sie kurz damit, buddelt ein kleines Loch und vergräbt sie.

Könnte das sein das mein Hund ein Eichhörnchen Mix ist ???

:-)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das macht Bacardi auch oftmals...

Wenn er im Garten was kriegt kaut er ne Stunde drauf rum und wergräbt es.

Oder er versucht es auf dem Sofa unter der Decke zu verstecken.

Kommt auch schon ab und an vor, dass er es mir auf den Schoß legt... Son angesabbertes Stück Ochsenschwanz ist schon was feines :D

Ich hab das so interpretiert, dass er es vllt "für schlechte Zeiten" aufheben will.

Und dass er es mir gibt, hab ich so interpretiert, dass ich mal eben drauf aufpassen soll...

LG LIsa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde vergraben ihre Beute aus Instinkt, für schlechtere Zeiten. Un d gerade Terrier buddeln viel. Dass er es Dir auf den Bauch legt, hört sich süüüß an! Hunde machen schon manchmal lustige Sachen:-) Vielleicht will er Dir was abgeben? mm lecker Ochsenziemer:-))

Oder es ist ein Vertrauensbeweis? Keine Ahnung!

Lg Flocke, der Eisbär

Ich hatte den Namen aber zuerst!!!:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund frisst Leckerlies aber kein TroFu mehr

      Hallo   Ich bin ganz neu hier und komme zu euch mit folgender Frage: Was tun?  Es geht um folgendes:  Mein 8 Monate alter Yorkie Rüde bekam von klein auf das gleiche Trockenfutter. Wir haben letzten Monat zwei neue Trockenfutter ausprobiert und starteten mit dem Sensitive Adult von Goldselect. Bin dann auf das Sensitive Junior von Goldselect gewechselt, weil er für Adult noch einen Monat zu jung ist. (Ich weiß, ein erster vermeidbarer Fehler).    Auf jeden Fall schien er das Sensitive Adult zu mögen und nahm auch das Sensitive Junior an (anfänglich zögerlich, danach aber immer aufgegessen).    Jetzt hatte er vor 2einhalb Wochen eine ZahnOP und bekam deshalb 5 Tage lang Nassfutter. Die letzten Tage habe ich immer sein TroFu drunter gemischt, wurde alles ohne Probleme gegessen.    Vor zwei Wochen fingen nun aber die Zicken an. Anfangs nahm er das TroFu (biete immer Sensitive Junior und Adult an) noch aus der Hand, jetzt nicht mehr. Der Napf scheint auch uninteressant zu sein, außer wenn ich zum Testen mal Lachscreme reingebe.    Wir haben die Futterplätze angepasst(noch ruhigere Orte), haben die Näpfe mal gewechselt, aber nichts verändert sich. Der Hund möchte das TroFu überhaupt nicht. Ab und zu isst er abends mal circa 20 Pellets, sowie gestern, aber auch heute morgen gar kein Interesse. Ich habe ihm mal ein paar Pellets ins Körbchen gelegt, die er dann sehr energisch versucht hat da raus zu befördern. Normale Leckerlies und anderes isst er, Appetit hat er auch, er zeigt vermehrtes Bettelverhalten. Wir haben die Leckerlies stark reduziert.    Was soll ich tun? Näpfe sind es nicht, der Platz ist es nicht(er isst auch nicht in seinem Körbchen). Soll ich das Futter wechseln? Und wie? Normalerweise soll man ja prozentual mischen und vorsichtig umstellen.. Was hier nicht ginge.    Ich hoffe ihr könnt mir helfen 

      in Hundefutter

    • Hund verwöhnt?! Auf Zeit keine Leckerlies mehr?!

      Hallo zusammen!   Mein Hund, ein 4 Jahre alter Mischling (Yorkshire und etwas Unbekanntes), lehnt seit einem Jahr Leckerlies ab. Er tut dies allerdings nur in bestimmten Situationen. Ich vermute, dass er damit bessere Leckerlies einfordern möchte. Für mich gestaltet sich dadurch eine Belohnung für den Hund als schwierig.    Auch sein normales Futter rührt er an manchen Tagen nicht an.    Ich muss leider zugeben, dass ich bei ähnlichen Situationen in der Vergangenheit mit Futterwechsel oder ähnlichem reagiert habe. Ich glaube auch, dass der Hund zu sehr verwöhnt wurde. Für ihn ist/sind Futter/Leckerlies keine Besonderheit mehr (So zumindest mein Eindruck).   Das würde ich gerne wieder ändern. Deshalb möchte ich einen Rat haben, ob eine Art Leckerlieentzug über einen bestimmten Zeitraum zu einem Erfolg führen würde!? Oder gibt es dort eine andere Vorgehensweise?   Der Hund ist gesund und macht einen glücklichen Eindruck.   Vielen Dank schonmal und schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet!  

      in Hundefutter

    • Hundetraining oder Leckerlies, wieso?

      Hi, ich sehe immer öfters Anzeigen/Flyer von Hundetrainern, wo klar darauf hingewiesen wird, dass das Training ohne Gewalt, ohne Zwang und ohne Hilfsmittel wie Spielzeug oder Leckerlies durchgeführt wird.    Gewalt und Co sehe ich natürlich ein. Aber was ist daran so schlimm mit Hilfe von Leckerlies zu trainieren? Damit kann ich mir als Halter das Leben doch wesentlich einfacher machen, wenn mein Hund wenigstens einigermaßen verfressen ist.   Also warum macht man es sich unnötig schwer indem man ohne Leckerlies trainiert?   MfG 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Selbstgemachte Leckerlies, weich und haltbar. Gibt es die?

      Auf der Suche nach den richtigen Leckerlies kann man ja auch fast verzweifeln.   Ich brauche ein Rezept für etwas, was ich in viele, kleine Stücke bekomme (wirklich klein), ohne dass es krümelt oder zu doll verklebt. Es muss kein Fleisch drin sein, (Ziegen)Käse ist bis jetzt der Favorit, ich benötige aber an manchen Tagen durchaus mehr, als vertragen wird.   Was kann man da alles zaubern?    

      in Hundefutter

    • Google verschenkt Nik Collection – Erfahrungen?

      Google verschenkt die Nik Collection, Plugins für Photoshop: https://www.google.com/nikcollection/ Hat die jemand in Gebrauch? Taugen sie was?

      in Fotografie & Bildbearbeitung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.