Jump to content
Hundeforum Der Hund
Renate

Heute nur "Hundeprofis" getroffen ...

Empfohlene Beiträge

Buckel auf die Schulter, gebückter Gang, Warze ins Gesicht modellieren, krächzende Stimme üben, Raben für die Schulter kaufen ... ;););)

Wir sind zwar nimmer im Mittelalter und Hexenverbrennung ist verboten ...... aber von DEM Aussehen bin ich nimmer weit entfernt! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buckel auf die Schulter' gebückter Gang, Warze ins Gesicht modellieren, krächzende Stimme üben, Raben für die Schulter kaufen ... ;););)

Wir sind zwar nimmer im Mittelalter und Hexenverbrennung ist verboten ...... aber von DEM Aussehen bin ich nimmer weit entfernt! :prost:

Na gut, hier kommt das Balsam für deine Seele (nach so blöden Leuten hast du das verdient)...

§ 1 Du siehst gut aus. § 2 Du siehst sympathisch aus. § 3 Hexen gibt's nur im Märchen und in echt auch im Westerwald nich' mehr. :)

Wer die Paragraphen 1 bis 3 mißachtet, wird mit Shelly- und Boomer-Bissen nicht unter 5 cm Tiefe bestraft. :klatsch:

So!

LG Susanne + Sally

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate mit den selbsttanzenden Füßen- irischer Stepptanz? Und bei größeren Hunden dann eher Tango mit dem Ausfallschritt?

:)

Hihi, aber keine Sorge- ich verstehe dich ^^

Es kann ja wirklich sehr ungesund für die Kinder und auch andere Hunde werden, wenn Besitzer und Eltern dermaßen unkritisch sind...da finde ich ein wenig ausbremsen schon angebracht. Haste jut jemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Es kann ja wirklich sehr ungesund für die Kinder und auch andere Hunde werden, wenn Besitzer und Eltern dermaßen unkritisch sind...da finde ich ein wenig ausbremsen schon angebracht.

Eben, wenn dann wirklich was passiert, hat der böse Hundehalter mit seinem ach so gefährlichen Hund wieder den Schwarzen Peter! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gut, daß ich einen bösen Schäfi hab :Oo Wenn wir mal auf Kids treffen die ohne besorgte Muttis unterwegs sind, fragen die zum Glück vorher. Liegt wohl auch daran, daß hier sehr viele selber Hunde haben. Mit Begleitung werden sie im Bogen an uns vorbeigezerrt bzw der Kinderwagen schnell vorbeigeschoben. Ein Widerspruch in sich naja...

Unser Highlight war vor ein paar Tagen. Wir flitzen die Straße lang, junger Papa mit Mädel (ca 3 Jahre alt) kommen uns entgegen. Die Kleine quiekt los "Schau Papa ein Bär" :heul: und rennt auf uns zu. Zum Glück war ihr Paps schnell genug und hat sie gebremst.

Ich muss ganz ehrlich sagen, daß ich ein Gegrabbel von Kindern nicht möchte. Nicht etwa weil ich so böse bin *g* sondern weil ich nicht zu 100% sagen kann ob es meiner Fellnase nun passt oder nicht. Und bevor man dann, wie hier schon erwähnt, am Ende der Schuldige mit seinem Monster an der Leine ist - sag ich lieber nein. Bin echt froh, daß ich so nen Stress nicht hab *gg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Renate, das tut mir jetzt ganz furchtbar leid, aber ich musste SO lachen bei Deinem Bericht. Ich weiß, ich bin gemein. Aber selber schuld, was mußt Du auch so lustig schreiben.

Was ich Euren Beiträgen noch hinzufügen möchte:

Ich finde es auch deshalb super ätzend, weil ich meinem Hund beibringen muss, daß er eben NICHT direkt, auf alles und jeden zurennen darf. Dann steh ich da, kommuniziere auf Teufel komm raus, daß er ruhig bleibt und dann kommt irgendein "Och ist der süss *tatsch*" Grmpf.

Was ich super finde, wenn Kindern fragen! Oder wenn sie schüchtern davor stehen und man in den Augen ihren sehnlichen Wunsch sieht, den Hund zu streicheln :) Dann gehe ich hin und sie dürfen streicheln - nach meinen Regeln. Ich erkläre ihnen dann was zum Hund und was er toll findet und was er nicht so schön findet (z.B. dieses ewige auffen Kopf tatschen) und sie dackeln glücklich wieder ab :D

Wir waren mal mit Jana unterwegs in der Stadt. Kommt Mutter mit ihrem Kind, welches ihr an den Hintern grabscht (also dem Hund, nicht der Mutter *lach). Unsere alte Dame störte das zwar nicht, MICH aber.

Ich: Bitte den Hund nicht anfassen, der könnte sich erschrecken.

Kind (denkt): Ignoranz ist Dominanz *tatsch*

Ich: Ähm, ENTSCHULDIGUNG, nicht anfassen!

Mutter: Der is aber süss was - Kind tatscht wieder.

Ich: der beisst

Mutter: ach, der sieht so lieb aus - tatscht selber.

Ich (denke): Hallo?! Wo ist die Kamera? Verstehen sie Spass oder was?!

Ok, dann geh ich halt woanders hin. Männe und Hund geschnappt und geflüchtet. Da hör ich nur mit einem Ohr:

"Oh Schatz, den nicht streicheln, der ist schwarz, der beisst" Ich dreh mich rum und seh Muttern wie sie ihr Balg von nem Labrador fernhält - weil wegen schwarz...

Nee, also wirklich, nee, wir sind dann kopfschüttelnd abgedackelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich erlebe eigentlich das genaue Gegenteil:

wir haben ja so nen "bösen Schäfi"

und machen mit diesem "Monster" eine Rettungshundeausbildung.

Dafür sollen die Hunde menschenfreundlich sein und prinzipiell gerne auf alle Menschen gleich welchen Alters zugehen und eine positive Einstellung zu diesen haben.

(Schließlich soll ein RH ja freudig nach völlig fremden Leuten suchen ...)

Ehrlich, ich freue mich über JEDE Mami, die ihrem Kind erlaubt unseren bösen Schäfi-Mix zu streicheln, oder gar ihm ein Leckerlie hinwerfen zu dürfen!! Ich wünsche mir immer es gäbe mehr davon. ;)

Seufzzz... verdrehte Welt... :Oo:Oo

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habs bei Angel auch schwer, man kommt kaum paar Meter ohne das man angepöbelt wird, viele wollen einfach streicheln tun so wie alte Bekannte und sind dann empört wenn man das nicht will ! Einer wäre es ja gut wenn der Hund zeigt das er das nicht will aber dann gilt er gleich wieder als gefährlich !!! :o

Gruß

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte heute auch so eine Begegnung mit einer Frau aus der Nachbarschaft mit ihrem Hund und musste sofort an dieses Thema hier denken. Es ging dabei nicht um anfassen oder nicht anfassen, sondern ums füttern.

Ich hab ihr erzählt das ich angefangen habe zu barfen und das es Lukas sehr gut damit geht, aber noch während ich erzählt habe konnte ich sehen, das ihr Gesichtsausruck zunehmend entsetzter wurde. Ihre Meinung zu selbst gemachtem Hundefutter ist nämlich, das man dem Hund damit alle Vitamine und alles was er so braucht, wegnimmt :Oo .

Und das es nichts besseres gäbe als die Fertigfutter - Schalen von Aldi und Trockenfutter.

Mein Gegenargument war, das in Fertigfutter vielleicht das ein oder andere enthalten ist was ein Hund braucht, aber das mindestens genauso viel darin ist was er auf keinen Fall braucht und was nicht oder kaum genutzt werden kann.

Als ich ihr erzählte das mein Tierarzt es begrüßt hat das ich Lukas so ernähre kam sie zu dem Schluss, das es ja doch nicht sooo falsch sein kann, wenn es von so einer offiziellen Stelle bestätigt wird :Oo .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine Hunde (Collies) wollen auch immer alle streicheln.

Aber bei mir fragen die Leute und vorallem die Kinder immer, ob sie die "Lassies" streicheln dürfen.

Ich habe nur einmal eine merkwürdige Erfahrung gemacht. Eine Mama wollte unbedingt, daß ihr Kind die Hunde streichelt. Das Mädchen hatte aber furchtbare Angst vor den großen Hunden. Die Kleine war so ca. 3-4 Jahre alt. Als ich zu dieser Mama sagte, sie solle das Mädchen nicht dazu zwingen meinte sie:"Nein, nein sie soll die Hunde nur anfassen. Die Angst muß man unterbinden. Collies tun ja nichts und sonst hat sie ja immer Angst vor Hunden." Ich bin einfach weitergegangen, damit Mama gar keine Möglichkeit hatte ihre "Erziehungsmaßnahmen" an meinen Hunden auszuprobieren.

Bei so einem Verhalten schüttel ich nicht nur als Hundebesitzer, sondern auch als Mama zweier Kinder den Kopf. ?!?

Liebe Grüße

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: ROCK, 1 Jahr, Malinois-Mix - wo sind die Hundeprofis?

      Malinois-Mix Rock ist ein Hund mit einer besonderen Geschichte. Er wurde als Welpe (er ist nun fast 2 Jahre alt) von seinem Besitzer mit der Flasche groß gezogen und hatte zu diesem eine enge Bindung. Als dieser Mensch aus seiner Heimat flüchten musste, hat er Rock selbstverständlich nicht zurück gelassen. Hier aber konnte er ihn nicht weiter behalten, denn Rock ist kein Hund, der in der neuen Lebenssituation glücklich gewesen wäre. Rock ist nämlich wachsam und zeigt sich ziemlich gestresst

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Finja hat heute Atti und Faro getroffen...

      ... und ich die liebe Conny (Joco).   Nachdem wir unser Treffen mehrmals wegen diversen Zwischenfällen verschieben mußten, hat es heute endlich geklappt.   Getroffen haben wir uns auf für uns beide mehr oder weniger unbekannten Terrain, ungefähr in der Mitte.   Es war ein schöner Spaziergang mit Euch und ich hoffe wir wiederholen das nochmal   Jetzt kommen meine Bilder:   Gruppenbild mit Dame: Finja, Atti und Faro (Conny, ich hoffe, ich habe die Namen richtig zugeordnet, wenn nicht, k

      in Spaziergänge & Treffen

    • Die Münchner haben sich getroffen...

      Heute fand ein wunderschönes kleines Treffen der Münchener statt. Wir, das waren kaedschn, gatil, chibambola, Eva1960 und meine Wenigkeit, die wir uns ziemlich spontan im Forstenrieder Park, zu einem schönen Spaziergang, getroffen haben. Pünktlich um kurz nach 9:00 waren wir alle am Treffpunkt und es passierte ....nichts...kein gekläffe, kein brummen, kein doof anmachen, einfach nur entspannt, so dass wir uns alle kurz vorstellen konnten. Ich muss zugeben, dass ich, was die Namen angeht heute

      in Spaziergänge & Treffen

    • Gestern ists passiert ... Pepples ist auf den Akita getroffen

      Hallo zusammen. ich bin heute noch total sauer. Einige haben es evtl. Mitbekommen.. wir haben hier nen Akita in der Nachbarschaft, deren ersthund, über den Hund und die Halter ärgere ich mich schon ne ganze weile. Zwischen den beiden Hunden sind mMn auch einige Rechnungen offen. nun das spiel ist auch Tag täglich das gleiche. Egal wann wir raus gehen, urplötzlich sind auch Akita und dessen Frauchen irgendwo um uns herum, laufen uns nach, k.a. wollen uns ärgern. Mittlerweile hab ich schon den '

      in Kummerkasten

    • Uns hat es auch getroffen - Giardien

      Wir haben jetzt endlich Gewissheit, was unsere Maus hat. Sie kam schon mit " einem empfindlichen Magen " zu uns, so hat es der Vorbesitzer beschrieben. Nachdem dann in einem Abstand von 4 - 5 Wochen sie zwischendurch Durchfall hatte und die Konsistenz des Kotes auch sonst nicht so optimal war, haben wir neben einem großen Blutbild auch ein großes Labor gemacht und wissen jetzt endlich was sie hat. Haben jetzt mit der ersten Tablettenbehandlung begonnen und Schonkost verschrieben bekommen. Ich

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.