Jump to content
Hundeforum Der Hund
Katrin F.

Bellt und pullert in die Wohnung, wenn er alleine ist!

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundefreunde...

Wir haben ein Problem mit unserem 6 jährigen Basset Hound "Helge". Wir haben ihn vor einem halben Jahr bekommen. Immer wenn wir nicht zu Hause sind bellt er und pullert in die Wohnung. Er ist ansonsten stubenrein und tut dieses nur wenn wir nicht zu Hause sind. Außerdem zieht er beim Gassigehen stark und reagiert draussen kaum auf das was wir ihm sagen.

Bitte helft uns und danke ihm vorraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich denke das Helge nicht alleine sein will und dies so kundtut(pullern)!

Mit dem Bellen würd ich sagen ruft er sein Rudel(Euch) zurück!

Ihr könntet ihm das antrainieren.

Schön wäre es, wenn Du Dich vorstellen würdest! Unter,,Besser Kennenlernen''

*grins*

Gruß Stefan,Max und Shaya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Katrin, wäre schön, wenn du dich unter *Sich besser kennen lernen* ein wenig vorstellen würdest, am besten gleich mit Fotos deiner Fellnase! ;)

Nach Hundefotos sind hier alle verrückt! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

du kannst langsam mit ihm üben, das du die Zeit immer mehr verlängerst in der du ihn alleine lässt.

Kennt er eine Box? Ist auch eine gute Möglichkeit dem Hund da eine Rückzugsmöglichkeit zu bieten. Er wird auch nicht in eine Box machen, da er nicht in seinem eigenen Kot und Pipi liegen möchte.

Da kannst du ihn einsperren wenn du aus dem Haus gehst, vorher sollte er die Box aber kennen, fütter ihn darin z.B.

Gruß Vera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eigentlich geht das Alleine-bleiben-üben immer damit an, dass man zumindest ihn auch in Zimmer stecken kann, ohne dass er Stress hat. Und dass er aufhört in der Wohnung permanent hinterher zu dackeln.

Wenn du damit Probleme hast, fange am besten damit an. Hundertmal Tür zu, raus, rein, raus, rein, ohne Kommentar, ohne Beachtung. Es ist einfach das natürlichste von der Welt.

Bin ich derzeit auch wieder am üben. 6 Monate lang konnte Madame alleine bleiben. Jetzt auf einmal macht sie Sperenzchen und testet. Leider kann es passieren, dass wir heimkommen, während sie Terror macht und wir es wegen der vielbefahrenen Straße in Hörweite einfach nicht hören. Vermutlich hat das Problem so angefangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Katrin

Ihr habt da scheinbar gleich mehrere Probleme...

Punkt eins: An der Leine ziehen und keine Aufmerksamkeit draussen

Das wichtigste überhaupt, um einen Hund zu erziehen, ist seine Aufmerksamkeit. D.h. zu Hause immer wieder mal kurze Spielsequenzen machen und immer wieder mal das Spielzeug vors Gesicht halten, guckt der Hund Dich an, Lob und sofort Spielen mit ihm.

Draussen muss der Hund sicher auch an jedem Strassenrand sitzen. Lass ihn sitzen (ohne Kommentar), bis er von sich aus Blickkontakt zu Dir macht und dann kommt Dein Lob und Freizeichen, dass er laufen darf. Kostet ein wenig Geduld, aber bringt auf Dauer guten Erfolg. So lernt der Hund den Blickkontakt herzustellen und wird aufmerksam.

An der Leine ziehen: setz den Hund in Grundstellung (an Deinem linken Bein) und lauf einfach los. Sobald sich seine Nase vor Dein linkes Bein schiebt, stampfe sofort ohne Kommentar vor dem Hund auf (Achtung: braucht Übung). So bleibt der Hund schön an Deiner Seite...

Das Alleinsein würde ich auch nochmals von Grund auf neu aufbauen. Immer wieder mal (mehrmals pro Tag!) Schlüssel nehmen, sich anziehen und zur Tür raus und gleich wieder rein, ohne den Hund zu beachten. Nach einer Woche 1 Min. draussen bleiben und die Zeit pro Woche 1-5 Min. steigern. Achtung: nicht zu schnell längere Zeit warten lassen, sonst gibt es Rückschritte. Bevor der Hund allein sein muss, würde ich einen längeren Spaziergang mit ihm machen und ihn kopfmässig auslasten (zu Hause Leckerli suchen lassen usw.), damit der Hund ruhig und zufrieden ist und nicht pullern muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke euch schonmal für eure Hilfe und werde so schnell wie möglich versuchen eure Tipps in die Tat umzusetzen. Ich berichte euch natürlich auch ob es geklappt hat. ;)

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund kotet plötzlich wieder in Wohnung

      Seit neustem macht unser 3 jähriger Rüde Benni wieder in die Wohnung. Immer an dieselben Stelle. Ich fang mal von vorn an zu erklären. Vor ein paar Monaten hat er im Schlafzimmer sein Häufchen gemacht. Die letzte Runde am Vortag war so gegen 23 Uhr (da hat er auch ein Häufchen gemacht) und am nächsten Tag war ich so gegen 9 wach und das „Geschenk“ lag schon kalt da. Danach war wieder lange Zeit nichts.  Dann habe ich angefangen ihm 2 verschiedene Sorten Futter zu geben, bzw 2 Gesc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund macht in die Wohnung

      Seit unser Hundewelpe (13 Wochen) mal wegen eines Unfalls 2 Stunden alleine war und er AA in die Wohnung gemacht hat will er nicht mehr auf der Wiese machen nur noch drinnen. Er hockt sich hin zum AA machen, wir gehen mit ihm raus und er macht erst später in der Wohnung. Was können wir tuen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Balu, meckert immer und bellt

      Wir haben zwei Biewer Yorkshire Terrier und beide sind Grundverschieden. Unser Buddy ist fast 2 Jahre alt und unser jüngerer ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.   Beide kommen immer sehr gut zurecht und es sind beide sehr liebevoll, verspielt und verschmußt. Buddy ist sehr aufgeschlossen was andere Leute oder Hunde angeht und genießt auch gerne wenn er Aufmerksamkeit bekommt. Er kommt im Grunde auch mit jedem gut zurecht.   Unser jüngere Balu ist zu Hause sehr li

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.