Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
wildwolf

Unerklärliche Gewichtszunahme und Trägheit

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

vielleicht habt ihr Rat?

Meine Freundin hat eine 5Jahre alte Berner-Sennen-Labrador Mischlingshündin zu Hause die zu dick ist.

Sie ist momentan bei einem Gewicht von 36,5 kg, bereits bei 32 kg meinte der Tierarzt es wäre zuviel.

Das Problem ist allerdings dass wir uns die Zunahme nicht erklären können.

Sie hat letztes Jahr ein Diätfutter bekommen, davon auch tatsächlich nur 2x am Tag eine Handvoll ( die Portion war echt mini). Nichts!

Seit Oktober versuchen wir es mit Frischfleisch und einem Gemüse-Getreideflocken mix.

Sie bekommt hier am Tag 200g Fleisch und 100g Flocken.

In diesen zweieinhalb Monaten hat sie zweieinhalb Kilo zugenommen.

Außerdem ist sie seit September träge, hat nicht mehr den Elan.....

Naja, für mcih deutet dann auch alles auf eine Schilddrüsenunterfunktion hat- aber nix.

Blutbild konnte nichts feststellen..

Habt ihr schonmal mit sowas Erfahrung gemacht oder könnt euch erklären, woher diese Gewichtszunahme kommen kann?

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Caro,

wurde bei der Hündin schon mal der Bauchraum geröngt oder ein Ultraschall gemacht?

Vielleicht hat sie Wassereinlagerungen oder einen Tumor, was man nicht hoffen will.

Berner sind leider oft krebskrank.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caro,

keine Ahnung, aber ich hab schon mal was von,,Morbus Crushing'' gehört!

Da nehmen die Hunde auch zu und sind träge!

Vielleicht, das beim Tierarzt mal ansprechen!

Weil das was sie da täglich bekommt ist ja wirklich nicht viel!

Gruß Stefan,Max und Shaya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Stefan,

finde nichts wenn ich google- hast du irgendwo Infos für mich.

Der Tierarzt ist unterrichtet, aber bisher fiel ihm wohl auch nichts ein....

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stefan hat sich vertippt. Es heisst Morbus Cushing.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Erfahrung gemacht, ob bei Mensch oder Tier, das die meisten Ärzte sich nicht wirklich mit Schilddrüsenunterfunktionen auskennen.

Ist sie zu einem Tierarzt gegangen, der sich auch damit auskennt? Die meisten "handelsüblichen" Tierärzte haben da nicht so die Ahnung.

Spontan würde ich auch auf Schilddrüsenunterfunktion tippen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caro.

wie lange ist die Hündin denn schon zu dick?

Ist sie kastriert? Wenn ja, seit wann?

Wie viel wird sie denn im Durchschnitt bewegt? Manche Hündinen brauchen mehr Bewegungen als andere und gehen schneller auseinander.

Wurde bei dem Blutbild auch die Cortisonmenge bestimmt?

Du sagt sie ist jetzt seit September träger..wurde mal das Herz untersucht? Vielleicht liegt eine Herzverfettung vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

danke -, ich wußte nicht genau, wie es geschrieben wird(grins)

Hallo Caro,

hoffe das Du damit was anfangen kannst und das es nicht so schlimm ist!

Gruß Stefan,Max und Shaya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry,

hab gerade gesehen, das meine Frau noch angemeldet war!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Beim Cushing Syndrom trinken die Hunde sehr viel, müssen dann auch viel pinkeln, es kann zu Hautveränderungen kommen (Auslöser ist ein Tumor an der Hirnanhangdrüse oder den Nebennieren, wodurch eine vermehrte Produktion von körpereigenem Cortison ausgeschüttet wird.

Mein früherer Hund (Pudel-Schnautzer) war daran erkrankt - es wurde im Alter von 11 Jahren festgestellt, mit 15 Jahren ist er gestorben.

Kann eine Trächtigkeit der Hündin ausgeschlossen werden?

Würde auf alle Fälle mit der Hündin zum Tierarzt gehen.

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.