Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bepe

Wolfskrallen entfernen??

Empfohlene Beiträge

Im Zeitalter des Internets kann ich mich nur immer wieder wundern, dass man sich erst im Nachhinein "schlau" macht.

Dem Hund wäre ein Leben als Wanderpokal erspart geblieben, wenn die Menschen mal etwas früher ihren Verstand gebrauchen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicherlich hast du damit recht Muck, aber ich denke das ich nicht die Einzige wäre, die erstmal helfen will bevor es letztendlich noch schlimmer kommt als es so schon ist.

 

Noch schlimmer finde ich Diejenige die die Welpen offensichtlich einfach an jeden abgegeben hat der Geld dabei hatte, ohne sich zu informieren wohin sie kommen, und ohne zu informieren was auf die Besitzer zukommt.

 

Er wird definitiv in die richtigen Hände abgegeben. Schnellstmöglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Diese meinte, die Mutter würde ihre Welpen abstoßen, keine Milch mehr geben und aggressiv auf ihre Welpen reagieren, weshalb sie die Kleinen schon so zeitig abgegeben hat. (Ich finde das übrigens auch unfassbar!) 

Und wenn ich DAS lese, könnte ich echt reihern - damit meine ich jetzt nicht dich.

Diese Sprüche hört man immer wieder.

Entweder sind das jedesmal blöde Ausreden, damit die Welpen endlich verscwinden oder es sind Menschen, die Welpen in die Welt setzen, OHNE sich mal ein wenig zu informieren, vielleicht auch mal tierärztlichen Rat oder den einer Hundeschule zu erfragen.

Welpen bekommen mit etwa 4 Wochen ihre spitzen Milchzähne, wer will denn dann bitte noch ewig lauter Piranhas an den Zitzen hängen haben?

Es ist völlig natürlich, dass die Hundemutter ab diesem Alter (manche beginnen früher, andere später) beginnen, ihre Welpen in die Schranken zu weisen und auch mal wegzubeissen.

Das ist ein wichtiger Teil der Erziehung und hündischen Kommunikation, die dem Welpen jetzt abgeht.

 

Vor 3 Tagen fragte mich meine Nachbarin dann allerdings ob wir Milo vielleicht ganz zu uns nehmen wollen, da er dem Säugling in Arme und Beine zwackt, ansonsten geben sie ihn weg. 

Was ist DAs denn bitte für eine Nachbarin?

Welpen beissen nunmal und wenn man meint, Baby und Hund zusammen aufziehen zu können, sollte man wenigstens auch die Ar...backen zusammenkneifen - da wird ein armes Lebewesen wieder als Billigware herumgereicht.

Unser Stafford Mix Tyson duldet ihn zwar und bisher gab es (wahrscheinlich wegen dem Welpenschutz) keine Probleme, aber er ist sehr zurückhaltend, wirkt förmlich niedergeschlagen, wahrscheinlich wegen der wenigeren Aufmerksamkeit.

 

 

Das Verhalten eures Hundes empfinde ich als normal. Es dauert eine Weile, bis sie sich daran gewöhnt haben, dass der Zwerg nicht wieder weggeht.

Welpenschutz gibt es übrigens NUR im eigenen Rudel, nicht aber bei Fremdhunden.

 

Ich würde diese Privatperson beim Veterinäramt anzeigen. Dann kommt der Welpe wieder zu seiner Mutter, wo er auch hingehört und das Amt wird die Hundefamilie wahrscheinlich einziehen.

 

Du selbst machst Dich im übrigen auch strafbar, wenn Du diesen Welpen behältst!!!!!!

 

Ich stimme Bubuka hier vollkommen zu, diese Person gehört angezeigt. Und zwar schleunigst!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Das ich mich damit strafbar mache wusste ich gar nicht... Ich wollte nur das der Kleine nicht einfach abgeschoben und am Ende wieder weiter gereicht wird :(

 

Ich werde mich wohl mal kundig machen wo ich jemanden finde zu dem Milo richtig passt... 

 

Der Grund, warum so viele Hunde tierschutzwidrig gehalten werden:

Weil alle wegsehen und das nicht anzeigen.

 

Also zeig diese Vermehrer an, sie werden bestimmt nochmal irgendwann einen Wurf Welpen haben.

Auch Menschen wie Du beteiligen sich an der Tierquälerei - auch wenn Du es nicht mit Absicht machst.

Aber Gedankenlosigkeit kann man Dir schon vorwerfen.

 

Du hättest schon handeln müssen, als der Welpe bei Deiner Bekannten war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicherlich hast du damit recht Muck, aber ich denke das ich nicht die Einzige wäre, die erstmal helfen will bevor es letztendlich noch schlimmer kommt als es so schon ist.

 

 

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht.

 

Wirklich helfen kannst Du nur, wenn so etwas zur Anzeige kommt.

 

Man muss solchen Vermehrern das Handwerk legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay zurück zum Thema:

Ich sehe es auch wie alle hier, wenn die Wolfskralle dem Hund nicht stört würde ich sie nicht entfernen außer sie entzündet sich etc. dann ja.

Und das ersparte Geld kann für was anderes schöneres ausgegeben werden, den OPs sind ja auch nicht gerade billig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay zurück zum Thema:

Ich sehe es auch wie alle hier, wenn die Wolfskralle dem Hund nicht stört würde ich sie nicht entfernen außer sie entzündet sich etc. dann ja.

Und das ersparte Geld kann für was anderes schöneres ausgegeben werden, den OPs sind ja auch nicht gerade billig.

 

Es ist vom Tierschutzgesetz verboten, Wolfskrallen zu amputieren. Das ist keine Entscheidung, die man selbst treffen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur eine Zwischenfrage: Woher weißt Du denn, dass das ein Jagdterriermix ist?

Ich denke, es ist unbekannt, was da drin ist, oder hab' ich was überlesen?

Hat denn die Nachbarin die Mutter gesehen?

Hat die Vermehrerin den Vater beschrieben?

Hat irgendwer der beteiligten Leute jemals einen Deutschen Jagdterrier gesehen?

 

Nicht, dass der arme Welpe nun als angeblicher Jagdterriermix weitergereicht wird, womöglich noch in Jägerhand (was man in vielen Fällen den Hunden echt nicht wünscht) und am Ende einfach nur durch Pech die entsprechende Farbverteilung aufweist. Dann wird er nämlich auch zum Wanderpokal, weil er die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllt.

 

Bilder vom Hund und seinen Geschwistern/Eltern wird es vermutlich nicht geben, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
womöglich noch in Jägerhand (was man in vielen Fällen den Hunden echt nicht wünscht)

 

 

Mal so doof gefragt: wenn es jetzt um einen Border-Collie(Mix) ginge, und ich schriebe "womöglich noch in Schäferhände (was man in vielen Fällen den Hunden echt nicht wünscht)", fändest du das dann nicht etwas zu pauschalisiert, oder gar falsch und vorverurteilend?

 

Will nur fragen, denn auch wenn es viele doofe Jäger gibt, so gibt es auch mindestens so viele doof Schäfer, Schlachter und Familienväter, so dass ich deine Aussage gerade ziemlich verletztend finde.

 

Wenn ein Jäger seinen Hund gut behandelt, dann wäre ein Jagdhund wie der DJT dort mit sicherheit besser aufgehoben als bei Familie Mayer in der Innenstadt. 

 

 

Macht man sich wirklich strafbar wenn man den aufnimmt? Ich möchte bitte den Paragrafen dazu sehen, so einfach glaube ich das nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur eine Zwischenfrage: Woher weißt Du denn, dass das ein Jagdterriermix ist?

Ich denke, es ist unbekannt, was da drin ist, oder hab' ich was überlesen?

Hat denn die Nachbarin die Mutter gesehen?

Hat die Vermehrerin den Vater beschrieben?

Hat irgendwer der beteiligten Leute jemals einen Deutschen Jagdterrier gesehen?

 

Nicht, dass der arme Welpe nun als angeblicher Jagdterriermix weitergereicht wird, womöglich noch in Jägerhand (was man in vielen Fällen den Hunden echt nicht wünscht) und am Ende einfach nur durch Pech die entsprechende Farbverteilung aufweist. Dann wird er nämlich auch zum Wanderpokal, weil er die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllt.

 

Bilder vom Hund und seinen Geschwistern/Eltern wird es vermutlich nicht geben, oder?

Ich habe mich inzwischen bei jemanden der die Vermehrerin kennt, über einiges erkundigt (auch wenn es viel zu spät war).

Habe mir Bilder der Elternhunde zeigen lassen. 

 

Die Mutter ist ein Labradoodle (Die Rasse an sich hab ich vorher nichtmal gekannt) von der er rein äußerlich gar nichts hat.

Der Vater ist ein Jagdterrier, sah auf dem Foto aber größer aus als typisch. 

 

Was eventuell bei den Elterntieren oder der Generation davor noch für Rassen vertreten sind weiß anscheinend keiner.

 

Ja, die Mutter hat sie gesehen sagt sie, den Vater nicht. Auch nicht auf einem Foto. Ihr wurde wohl nur gesagt das er ein Jagdterrier sei. So überzeugend klang das aber leider auch nicht.

 

Bilder von den Geschwistern hab ich bisher nicht gesehen, hab nur erfahren das nur 2 von 9 Welpen anders farbig und langes Fell hatten. 

 

Nicht, dass der arme Welpe nun als angeblicher Jagdterriermix weitergereicht wird, womöglich noch in Jägerhand (was man in vielen Fällen den Hunden echt nicht wünscht) und am Ende einfach nur durch Pech die entsprechende Farbverteilung aufweist. Dann wird er nämlich auch zum Wanderpokal, weil er die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllt.

 
 

Das ging mir auch schon durch den Kopf, ich denke aber das man mit jemanden der einen Hof oder ein großes Grundstück und Erfahrung mit Jagdterriern gemacht hat, einen guten Weg geht.

 

 

Die Meinungen hier öffnen mir die Augen, leider erst jetzt wird mir bewusst wie verantwortungslos ich gehandelt habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Daumenkralle entfernen lassen?

      Unser Kamikaze Dalmi Enya schafft es immer mal wieder, sich die Daumenkralle(n) beim Spiel oder beim Herumrennen so zu verletzten, dass diese heftig bluten und ordentlich Zeit brauchen, bis sie wieder in Ordnung sind. Bis zum nächsten Mal....Oft ist es für sie dann auch schmerzhaft, den TA zur Begutachtung der Verletzung an die Pfote zu lassen, also bekäme sie im Zweifelsfall eine Sedierung, bevor man die Schwere der Verletzung beurteilen und sie versorgen könnte. Dieses Mal hat sie sich di

      in Gesundheit

    • Zecken entfernen.

      Hi ich habe im Internet schon was gesucht weiß aber nicht mehr weiter. Ich möchte auch nicht einfach die Tierärztin nerven.   Das Problem: Ich wohne im Wald und mein Dackel kann ganz frei auf einem großen Grundstück herum laufen. Von der Tierärztin habe ich für den Hund schon Tabletten gegen Zecken bekommen. Leider wirken die nicht so und der Hund kommt Täglich mit neuen Zecken an. Der Hund lässt diese sich jedoch nicht ziehen und diesd wachsen auch immer weiter ein... Wenn h

      in Gesundheit

    • Wenn die Kinder sich entfernen...

      ... bricht für die kleine Hündin meiner Freundin eine Welt zusammen. Das geht so weit, dass die Kinder nichtmal mehr vorgehen dürfen. Dann zieht sie, bellt und jault.    Weiterhin: Früher hat sie überhaupt nicht gebellt bei anderen Hunden, jetzt kommt das schonmal vor. Letztens als ich mit Kinderwagen mit war (ohne Femo), hat sie Hunde verbellt.    Sie ist ein kleiner Mix mit Jagdtrieb aus Griechenland, stöbert gerne und hat ihre erste Läufigkeit hinter sich.   Hat

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alterswarze entfernen, wie wurde es gemacht?

      Hi, mein Hund hat eine Alterswarze, die ihn anscheinend total stört, denn er leckt sich an der Stelle ganz wund. Jetzt soll die Warze weg. Hat das mal jemand gemacht und mit welcher Methode wurde die Warze bei eurem Hund entfernt? Tat es weh? Lg

      in Gesundheit

    • Wachstum von Wolfskrallen

      Bisher hat sich bei meinen Hunden die Frage nicht gestellt... Eine Kollegin hatte ihren Hund mit auf der Arbeit und dieser hat (z.T. doppelte) Wolfskrallen / Daumenkrallen. Ich habe den Hund gekrault und mir ist aufgefallen, dass die Kralle sich schon so stark eingedreht hat, dass sie auf das Zehgelenk bzw. den Ballenteil (ich weiß nicht, wie man es nennt) stößt (also einmal kreisrund gewachsen). Sie sagte, die Krallen wachsen so schnell, denn vor einem Monat wurden die Krallen beim Tierarzt ge

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.