Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bepe

Wolfskrallen entfernen??

Empfohlene Beiträge

Mal so doof gefragt: wenn es jetzt um einen Border-Collie(Mix) ginge, und ich schriebe "womöglich noch in Schäferhände (was man in vielen Fällen den Hunden echt nicht wünscht)", fändest du das dann nicht etwas zu pauschalisiert, oder gar falsch und vorverurteilend?

 

Will nur fragen, denn auch wenn es viele doofe Jäger gibt, so gibt es auch mindestens so viele doof Schäfer, Schlachter und Familienväter, so dass ich deine Aussage gerade ziemlich verletztend finde.

 

Wenn ein Jäger seinen Hund gut behandelt, dann wäre ein Jagdhund wie der DJT dort mit sicherheit besser aufgehoben als bei Familie Mayer in der Innenstadt. 

 

 

Macht man sich wirklich strafbar wenn man den aufnimmt? Ich möchte bitte den Paragrafen dazu sehen, so einfach glaube ich das nicht.

 

Ich verstehe Dein Problem nicht. Du selbst schreibst, dass es viele doofe Jäger gibt. Ich schrieb nichts Anderes. Nicht "alle" oder "die meisten", sondern "viele". Meine ganz persönlichen Erfahrungen mit Jägern würden für noch ganz andere Aussagen taugen.

 

Und ja: WENN es wirklich ein DJT ist, DANN ist er in den Händen eines Jägers, der seine Hunde GUT behandelt, besser aufgehoben als in der Innenstadt bei Familie Ahnungslos.

Darum fragte ich nach Beweisen für seinen Rassenmix. Wie wahrscheinlich ist es, dass offenbare Laien tatsächlich einen DJT- Mix richtig erkennen?

Und wenn es keiner ist, wie wahrscheinlich ist es, dass er in Jägerhand richtig aufgehoben ist?

Was haben die Schäfer damit zu tun? Was die Schlachter? Familienväter? Strafbarkeit? Paragraphen? Ha?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht man sich wirklich strafbar wenn man den aufnimmt? Ich möchte bitte den Paragrafen dazu sehen, so einfach glaube ich das nicht.

 

Ein Hundehalter sollte eigentlich das Tierschutzgesetz kennen.

Hier nachzulesen:

 

"Ein Welpe darf erst im Alter von über acht Wochen vom Muttertier getrennt werden. Satz 1 gilt nicht, wenn die Trennung nach tierärztlichem Urteil zum Schutz des Muttertiers oder der Welpen vor Schmerzen, Leiden oder Schäden erforderlich ist.

Ist nach Satz 2 eine vorzeitige Trennung mehrerer Welpen vom Muttertier erforderlich, sollen diese bis zu einem Alter von acht Wochen nicht voneinander getrennt werden."

 

http://www.gesetze-im-internet.de/tierschhuv/BJNR083800001.html

 

 

Somit ist die Abgabe vor der 8. Woche rechtlich ausgeschlossen! Sollte dieses missachtet werden, so ist es eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 € geahndet werden kann.

 

Nur ein Tierarzt darf entscheiden, ob es für die Gesundheit von Mutter und Welpen verhältnismässig ist, diese vorzeitig zu trennen.

Auch der Tierarzt ist damit an das Gesetz gebunden. (Es muss die Gefahr für Schmerzen, Leiden oder Schäden gegeben sein, um Mutter und Welpen zu trennen.)

 

Selbst dann dürfen die Welpen nicht verkauft werden, sondern die Welpen müssen mindestens, bis sie über 8 Wochen alt sind, zusammenbleiben.

 

Wer einen zu jungen Welpen aufnimmt, handelt genauso tierschutzwidrig, wie der Verkäufer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, strafbar macht man sich nicht, wenn man einen Hund vor der 8. Woche aufnimmt.

Es ist aber unter Umständen (siehe oben) eine Ordnungswidrigkeit, da ein Verstoß gegen das dt. Tierschutzgesetz.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Bubuka, schön dass du den Text kennst - dort steht aber absolut nichts davon was passiert, wenn man einen solchen Welpen aufnimmt - es geht um die ABGABE. Nicht das Aufnehmen.

 

 

§ 12 Ordnungswidrigkeiten
(1) Ordnungswidrig im Sinne des § 18 Abs. 1 Nr. 3 Buchstabe a des Tierschutzgesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig 1.
entgegen § 2 Abs. 4 Satz 1 einen Welpen vom Muttertier trennt,
2.
entgegen § 3 nicht sicherstellt, dass für jeweils bis zu zehn Zuchthunde und ihre Welpen eine dort genannte Betreuungsperson zur Verfügung steht,
3.
entgegen § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder Satz 2 nicht dafür sorgt, dass dem Hund eine Schutzhütte oder ein Liegeplatz zur Verfügung steht,
4.
entgegen § 5 Abs. 1 Satz 1 oder Abs. 2 oder 3, § 6 Abs. 1 oder 6 oder § 7 Abs. 1 oder 7 einen Hund hält oder
5.
entgegen § 8 Abs. 2 Nr. 2 einen Mangel nicht oder nicht rechtzeitig abstellt.

 

Außerdem ist es keine Straftat sondern eine Ordnungswidrigkeit. Mag vielleicht für den Laien nicht sofort als Unterschied erkennbar sein, ist rechtlich gesehen aber durchaus einer. (danke, acerino)

 

Und nein - ich muss nicht das TSchG kennen, schon gar nicht auswendig. Wie ich das Gesetz finde weiß ich sogar, aber meine Frage war ja nach dem Paragrafen der belegt, dass die Aufnahme eines zu jungen Hundes als strafbar tituliert.

 

Gibt es nicht - daher ist es keine Straftat. Moralisch eventuell sehr bedenklich, aber nicht per se eine Straftat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also erstmal geht es doch um das Wohl des Hundes. Zurück zu den Vermehrern ist ja offensichtlich keine Option. Vielleicht findet sich das richtige zu Hause, das wünsche ich dem Kleinen sehr! Und der TE auch, denn die hat jetzt den Salat mit einem Welpen, den sie nicht wollte.

Und die Vermehrer sollte man unbedingt anzeigen, denn der nächste Wurf wird schon in Planung sein, nachdem man mal eben fix 9 Welpen nach wenigen Wochen verklingelt hat ... schnelles Geld (und vermutlich kaum Kosten, hoffentlich würde wenigstens ordentlich entwurmt... Geimpft ja vermutlich nicht bei der viel zu frühen Abgabe).

Man könnte schon kotzen, aber es funktioniert ja immer und immer wieder ... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Bubuka, schön dass du den Text kennst - dort steht aber absolut nichts davon was passiert, wenn man einen solchen Welpen aufnimmt - es geht um die ABGABE. Nicht das Aufnehmen.

 

 

 

Natürlich begeht derjenige, der den Welpen nimmt, genauso eine Ordnungswidrigkeit.

Ohne Abnehmer wären die Welpen noch bei der Mutter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm... Macht das dann aber nicht Tierschützern unter Umständen echte Probleme? Ich meine, die nehmen ja so junge Welpen auch auf, wenn es nötig ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm... Macht das dann aber nicht Tierschützern unter Umständen echte Probleme? Ich meine, die nehmen ja so junge Welpen auch auf, wenn es nötig ist?

 

Natürlich. Wenn es die Mutterhündin noch gibt, dann dürfen sie die Welpen nur unter der Bedingung aufnehmen, dass die Mutterhündin mitkommt, bis die Welpen 8 Wochen alt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So weit, so gut. Nehmen wir aber jetzt einen Fall wie diesen hier, und die Frau, die den viel zu jungen Welpen gekauft hat, steht mit dem vor dem Tierheim. Was dann? Macht das Tierheim sich dann strafbar, wenn es den Welpen aufnimmt? Auch dann, wenn der Verkäufer gar nicht mehr zu ermitteln ist? Oder sollen sie die Frau mit dem Welpen wieder wegschicken, um rechtlich auf der sicheren Seite zu bleiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich begeht derjenige, der den Welpen nimmt, genauso eine Ordnungswidrigkeit.

Ohne Abnehmer wären die Welpen noch bei der Mutter.

 

 

Nein. Tut er nicht. Moralisch unter Umständen (nicht zB bei Tierschützern oder wenn medizinische Gründe wie zB Tod der Mutter vorliegen), aber nicht rechtlich.

 

RECHTLICH verhält sich durch DIESEN Paragrafen den du angegeben hast nicht der Abnehmer, sondern nur der Abgeber ordnungswidrig  Wenn es noch einen anderen Paragrafen diesbezüglich gibt, dann würde ich den gerne sehen.

 

 

Und das wäre doch auch korrekt, denn wer würde sonst die Vermehrer anzeigen, wenn man selber sich damit in die Pfanne haut? Außer irgendwelche Nachbarn... aber wissen die denn das Alter eines Welpen einzuschätzen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Daumenkralle entfernen lassen?

      Unser Kamikaze Dalmi Enya schafft es immer mal wieder, sich die Daumenkralle(n) beim Spiel oder beim Herumrennen so zu verletzten, dass diese heftig bluten und ordentlich Zeit brauchen, bis sie wieder in Ordnung sind. Bis zum nächsten Mal....Oft ist es für sie dann auch schmerzhaft, den TA zur Begutachtung der Verletzung an die Pfote zu lassen, also bekäme sie im Zweifelsfall eine Sedierung, bevor man die Schwere der Verletzung beurteilen und sie versorgen könnte. Dieses Mal hat sie sich di

      in Gesundheit

    • Zecken entfernen.

      Hi ich habe im Internet schon was gesucht weiß aber nicht mehr weiter. Ich möchte auch nicht einfach die Tierärztin nerven.   Das Problem: Ich wohne im Wald und mein Dackel kann ganz frei auf einem großen Grundstück herum laufen. Von der Tierärztin habe ich für den Hund schon Tabletten gegen Zecken bekommen. Leider wirken die nicht so und der Hund kommt Täglich mit neuen Zecken an. Der Hund lässt diese sich jedoch nicht ziehen und diesd wachsen auch immer weiter ein... Wenn h

      in Gesundheit

    • Wenn die Kinder sich entfernen...

      ... bricht für die kleine Hündin meiner Freundin eine Welt zusammen. Das geht so weit, dass die Kinder nichtmal mehr vorgehen dürfen. Dann zieht sie, bellt und jault.    Weiterhin: Früher hat sie überhaupt nicht gebellt bei anderen Hunden, jetzt kommt das schonmal vor. Letztens als ich mit Kinderwagen mit war (ohne Femo), hat sie Hunde verbellt.    Sie ist ein kleiner Mix mit Jagdtrieb aus Griechenland, stöbert gerne und hat ihre erste Läufigkeit hinter sich.   Hat

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alterswarze entfernen, wie wurde es gemacht?

      Hi, mein Hund hat eine Alterswarze, die ihn anscheinend total stört, denn er leckt sich an der Stelle ganz wund. Jetzt soll die Warze weg. Hat das mal jemand gemacht und mit welcher Methode wurde die Warze bei eurem Hund entfernt? Tat es weh? Lg

      in Gesundheit

    • Wachstum von Wolfskrallen

      Bisher hat sich bei meinen Hunden die Frage nicht gestellt... Eine Kollegin hatte ihren Hund mit auf der Arbeit und dieser hat (z.T. doppelte) Wolfskrallen / Daumenkrallen. Ich habe den Hund gekrault und mir ist aufgefallen, dass die Kralle sich schon so stark eingedreht hat, dass sie auf das Zehgelenk bzw. den Ballenteil (ich weiß nicht, wie man es nennt) stößt (also einmal kreisrund gewachsen). Sie sagte, die Krallen wachsen so schnell, denn vor einem Monat wurden die Krallen beim Tierarzt ge

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.