Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
gast

Horror in Hövelhof ;)

Empfohlene Beiträge

Hund gerät in gefräßigen Grashügel

Wie die Redaktion der HFZ (Hundeführerzeitung) erst heute erfuhr, trugen sich am vergangenen Sonntag in dem verschlafenen Ort Hövelhof Dinge zu, die die Herzen der Hundehalter erstarren lassen.

Bei ihrem sonntäglichen Verdauungsspaziergang mit ihrem Hund Joey musste Frau Ute M. (vollständiger Name ist der Redaktion bekannt) feststellen, dass die Gefahr, die von Grashügeln ausgeht, Ausmaße angenommen hat, vor der sie die Bevölkerung jetzt warnt! „Ich musste mich erst von meinem Schock erholen, sonst hätte ich mich schon eher an die Zeitung gewandt!“ sagte die leichenblasse Ute M. zu unserem Reporter vor Ort. Zitternd holte sie ein Foto aus der Tasche und reicht es unserem Reporter Dieter B., der lange überlegen musste, ob es überhaupt zu verantworten ist, mit diesen Bildern an die Öffentlichkeit zu gehen. „Aber hier laufen so viele andere Hundebesitzer herum, die müssen doch gewarnt werden!“ gab Frau Ute M. mit bebender Stimme zu bedenken!

Nach langem Ringen mit sich selbst, hat die Redaktion heute beschlossen, wenigstens eins dieser fürchterlichen Bilder zu zeigen, damit das Gleiche nicht noch einmal geschehen kann.

av9mhkpsajha4ds3t.jpg

Nur dem beherzten Eingreifen eines zufällig vorbei kommenden Radfahrers ist es zu verdanken, dass das verzweifelte Frauchen ihren Hund gesund wieder in die Arme schließen konnte. „Ich habe gezogen, so feste ich konnte, aber der Grashügel war stärker!“ Noch immer sieht man Frau M. die Panik an, in der sie war! „Gut, dass Herr Z. nicht lange gezögert hat und mir bei der Befreiung geholfen hat.“ Gemeinsam schafften sie es, den Hund aus den Fängen des Grashügels zu befreien.

So sah Joey vor der Begegnung mit diesem gierigen Grashügel aus!

av9mcdlq3xi5q52tl.jpg

Der Bürgermeister, der mit diesen Bildern konfrontiert wurde, hat versprochen, auf der Stelle etwas zu unternehmen, damit die Hundehalter Hövelhofs wieder beruhigt ihre Gassigänge erledigen können. „Es kann nicht angehen, dass unsere Bürger Angst um ihre Hunde haben müssen, wir werden massiv dagegen vorgehen. Bis dahin möchten wir alle Hundehalter dringend bitten, ihre Hunde an der Leine zu führen, bis wir uns der Sache angenommen haben!“ sagte Michael B. bei einem Interview mit unserer Zeitung.

Entwarnung wird es zu gegebener Zeit hier in ihrer HFZ geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein sowas, da müssen Außerirdische am Werk sein :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins

Ich lach mich weg....das ist echt ne verdammt guet Story:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
a070.gifd040.gifd040.gifd040.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde nie mit meinem Teddy in Hövelhof spazieren gehen. Viiiiiiiiiiiiieeeeeeeel zu gefährlich. :o

Absoluter Brüller, Ute.

Halt uns auf dem laufendem ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde nie mit meinem Teddy in Hövelhof spazieren gehen. Viiiiiiiiiiiiieeeeeeeel zu gefährlich. :o

Die arbeiten ja dran! Ich sag' Bescheid, wenn's wieder ok ist, sonst bekomme ich ja nie Besuch! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du Entwarnung gibst reden wir über den Besuch. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, gerne!!!! :):):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe nur, dass sich dieses Phänomen nicht ausbreitet :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

In einem anderen Bericht stand, dass die serologische Untersuchung des Grases ergeben hat, dass eine Genmanipulation vorliegt, und diese Sorte Gras sich über Sporen rasend schnell über Deutschland ausbreiten kann - also seid bloss vorsichtig mit Euren Fellnasen!!!!!

Hier der zweite Artikel:

.........(am Anfang ähnlich dem anderen!) Und dann: Nach Anfrage beim Gesundheits- und Veterinäramt wurden sofort Mitarbeiter vor Ort geschickt, die Boden- und Grasproben nahmen und diese serologisch untersuchen ließen! Durch einen Schnelltest wurde festgestellt, dass es sich um die ansich harmlose Grasart Cyperaceae handelt, die aber hochgradig genmanipuliert wurde und somit zu einer Gefahr für Mensch und Tier werden kann. Da die Vermehrung durch winzige Sporen erfolgt, besteht die Gefahr der Ausbreitung im gesamten Bundesgebiet! Der Ort wurde jetzt hermetisch abgeriegelt, die Bundeswehr und der THW sind vor Ort und entfernen das Gras mit Schutzanzügen. Die Bevölkerung wird informiert! Frau M. und ihr Hund befinden sich zur Zeit auf der Quarantänestation eines Paderborner Krankenhauses, damit eine weitere Verbreitung erst mal verhindert wird.

Oh, mann, da ist Frau M. ja in was reingeraten!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.