Jump to content
Hundeforum Der Hund
Anne06

Mageninhalt als Vitaminquelle

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Rohfütterer,

füttert jemand hier den Pansen-/Blättermageninhalt als "Gemüseportion" oder einfach hin und wieder zur Abwechslung?

Mich würde interessieren, welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

Wird der verdaute Speisebrei vom Hund gut angenommen?

Das wär's fürs erste.

Dankeschön :) .

Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geb das so ein - bis zweimal die Woche und Lukas verträgt es sehr gut und es schmeckt ihm.

Weil da schon Grünzeug enthalten ist hab ich da bis jetzt kaum jemals was dazu getan, und ich bin sehr froh das er das in hoher Geschwindigkeit auffrisst :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Anne!

Ich gebe Pansen und Blättermagen genauso wie andere Innereien - mit Gemüse zusammen. Fanja frisst v.a. den Blättermagen sehr gerne und hat keine Probleme damit, das zu verdauen.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebs ohne Gemüse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, danke für eure Antworten!

Ich habe bisher den Mageninhalt des *Beutetiers* mit püriertem/gedünsteten Gemüse simuliert.

Nun habe ich die Möglichkeit, den Lammpansen mit Inhalt zu bekommen; Das Gemüse also mit der natürlichen Nahrung zu ersetzen.

Ist der Mageninhalt denn schon soweit aufgeschlossen, dass ihn der Hund gerne frisst und ihn verdauen kann?

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anne,

wenn du sehr regelmäßig Pansen bekommen kannst ist das prima und du kannst weniger Gemüse beifüttern. Allerdings sollte das auf Dauer Pansen und Gedärme von unterschiedlichsten Tieren sein. Viele Schafe heutzutage bekommen gar nicht mehr so viel Grünfutter weil sie auch schon mit Silage und Kraftfutter gemästet werden.

Schmecken wird es auf jeden Fall. Ich kenne bis jetzt keinen Hund dem das nicht gemundet hat - können wir Menschen kaum nachvollziehen - aber vielleicht wissen wir nur nicht was gut ist :)

(noch ein Tipp zum Pansen: wer Pansen und Euter oder ähnliches am Stück bekommen kann hat's gut, aber oft Schwierigkeiten es in Portionen zu zerteilen. Das Zeug ist ziemlich zäh. Ich nehme dazu eine Haushaltschere, das geht viel einfacher als mit dem Messer.)

Mit dem Gemüse ist es am einfachsten einen Vorrat anzulegen. Wer eine Tiefkühltruhe hat, hat es am einfachsten:

Salat (alles Sorten), Möhren, Rote Beete, Spinat, Bananen, Äpfel, Zucchini, (Zitrusfrüchte in Maßen - finden viele Hunde zu sauer), Chicorée, Gurken, Kohlrabi (mit Blättern), Blumenkohl, ansonsten alle Kohlsorten nicht zu hoch dosieren, sonst kann man bei manchen Hunden abends das Wohnzimmer verlassen und muss das Dach festschrauben :D ....

was man findet eine Auswahl in den Blender und in Portionen einfrieren. Fertig.

Tipp: Wenn man mal vergessen hat was aufzutauen eignet sich auch ein guter Schuss Gemüsesaft als Ersatz.

Wer keine Tiefkühltruhe hat kann den Brei kurz aufkochen, heiss in saubere Gläser mit Twist-off Deckel füllen und auf dem Kopf stehend kalt werden lassen. Dunkel gelagert hält sich das gut einige Monate. (Ab und an kontrollieren ob die Deckel noch gut fest sitzen). Das kostet zwar einige Vitamine, aber ist eine gute Alternative um preisgünstig nach Saison einzukaufen und ohne weitere Kosten aufzubewahren.

Viel Spass. dolby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr,

ich habe den Lammpansen heute bekommen, außerdem noch viel Fleisch (mit wenig Fett), Innereien und fleischige Lammrippen.

Mein Bekannter, von dem ich das Zeug *beziehe*, hat leider nicht verstanden, was ich mit *Mageninhalt* meinte; Er hat das verdaute Gras schon weggeschmissen :( .

Aber beim nächsten Mal klappt's :) !

Viele Schafe heutzutage bekommen gar nicht mehr so viel Grünfutter weil sie auch schon mit Silage und Kraftfutter gemästet werden.

Jepp. Allerdings sind die Schafe meines Bekannten offiziell BIO, sodass sich im Mageninhalt wirklich nur Gras befindet.

Auch füttere ich als *Zusatz* regelmäßig eine Vitaminpräparat, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Danke Dolbi für Deine Tipps bezüglich des Gemüses.

Auf die Idee, es in Gläsern einzumachen, bin ich noch gar nicht gekommen :holy: !

Ich verfüge über eine etwas eingeschränkte Tiefkühlmöglichkeit, deshalb ist Dein Vorschlag für mich umso hilfreicher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Salat friere ich nicht ein.

Gemüsepamps mache ich etwa 1x pro Woche, friere dann auch ein.

Salat gibt es nur alle 2 Tage, dann aber frisch püriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.