Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben.

Ende März fliegen wir nach Ägypten. Bacardi darf mit. Er ist ja zum Glück so klein, dass er mit in die Kabine darf.

Dazu werden wir dann noch ne passende Tasche holen.

Jetzt hab ich noch zwei fragen.

Hab im Internet gelesen, dass wir ne amtstierärztliche Untersuchung machen müssen.

Wo macht man die ?

Beim Veterinäramt ? Wie teuer ist so ne Untersuchung ?

Meine zweite Frage wäre, dass Bacardi auf jeden Fall vorm Flug was bekommen soll, damit er ruhig gestellt ist. Was wird der Tierarzt da wohl geben ?

LG Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also in der Tierarztpraxis in der ich meine Ausbildung gemacht habe, wurde "Vetranquil" gegeben. Aber das kann von Tierarzt zu Tierarzt unterschiedlich sein.

Also in der Regel werden amtstierärztliche Untersuchungen beim Veterinäramt gemacht. Aber was das kostet, kann ich dir nicht sagen. Aber ruf doch mal beim Veterinäramt an und frag nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir informieren uns im Moment auch ueber Hunde und Fliegen. Da habt ihr echt Glueck das euer Bacardi mit in die Kabine darf.

Lucy haette leider nicht so viel Glueck. Viellecht sollte ich sie mal heiss waschen das laeuft sie vielleicht ein. :(

In jeden Fall wuerde ich dir vorschlagen so viel wie moeglich im Internet zu recherchieren und auch definitiv mit deinem Tierarzt ueber Beruhigungsmittel im Zusammenhang mit Fliegen zu sprechen. Denn alles was ich dazu gelesen habe, fand ich eher abschreckend.

Bin nicht sicher ob das alles nur auf das Fliegen im Gepaeckabteil bezog aber es wurde immer davon abgeraten Beruhigungsmittel zu benutzten weil die Wirkungen des Mittels auf das Blut in den Hoehen voellig unerforscht sind.

Viele Fluggesellschaften (hier) wuerden einen Hund, der nicht ansprechbar ist ,gar nicht zu lassen.

Wie lange ist der Flug? Wuensche euch ganz viel Glueck und Spass! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frag beim Tierarzt auch nochmal nach, ob man für Ägypten beim Hund einen sog. Tollwut-Titer bestimmen muss, denn das muss eine gewisse Zeit vor der Einreise erfolgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn ein Tollwut Titer?

Ich weiß, dass er ne Impfung braucht, aber die hat er ja.

Flug dauert etwas mehr als 3 Stunden.

Würde schon gern, ne Beruhigungspille für ihn haben. Hab oft gehört, dass Hunde ohne gestorben sind an ner Magendrehung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was ist denn ein Tollwut Titer?

Bei der Messung des Tollwuttiters wird im Blut bestimmt, ob Dein Hund Antikörper gegen Tollwut ausgebildet hat - also auch wirklich einen Schutz durch die Imfpung entwickelt hat.

Manche Länder wie Schweden oder auch Norwegen haben einen Minimalwert d.h. liegt der gemessende Wert under XY so muss evtl nachgeimpft werden.

Was die Kosten beim Amtsvet. angeht, so glaube ich, das ich damals 30 DM bezahlt haben als ich nach Schweden fuhr - aber so 100% sicher bin ich mir da auch nicht mehr.

Das von der Magendrehung bei Flügen höre ich echt das erste mal...interessant - wenn ich auch nie Fliegen werde (mit oder ohne Hund ist egal)

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das erste Mal ?

Ich hab da schon oft von gehört, dass Hunde beim Flug sterben, wenn Sie ohne Beruhigungsmittel unterwegs sind. Und dabei soll Magendrehung die häufigste Ursache sein. Ich werd das nochmal mitm Tierarzt absprechen. Und das mitm Tollwut Titer werd ich dann auch nachfragen. Morgen müssen wa eh hin, Bacardis Flohtablette holen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das erste Mal ?

Ohne Quatsch...ich höre es echt das erste mal.... ;)

Mag aber auch daran liegen, das ich mich mit dieser Problematik nie auseinander setzen mußte und da überhört man sowas schon mal schnell...soll also nix heißen. ;)

Ich persönlich habe Angst vorm Fliegen und Danu in den Frachtraum eines Flugzeuges (die ist zu groß - sozusgen Sperrgut :Oo ) würde ich nie und nimmer übers Herz bringen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß...Ägypten soll ja ein tolle Land sein, aber für mich eindeutig zu weit, zu warm, zu sandig... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ägypten ist eigentlich auch nciht so mein Traumland. Zu warm... Aber im März sinds wohl "nur" um die 25 Grad, da kann ich mit leben. Außerdem hab ich ja letztes Jahr meinen Willen gekriegt, da muss ich wohl diesmal den Wunsch meines Freundes akzeptieren ;) hihi

Wenn Bacardi in den Frachtraum müsste, dann würde ich ihn nicht mitnehmen.

Ich hab selbst Schiss vorm Fliegen, muss mich mit Baldrain beruhigen, wenn ich dann noch wüsste, dass der kleine Bömbel im Frachtraum sitzt, dann würde ich noch nen schlimmeren Flug haben.

Das erste Mal ?

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß...Ägypten soll ja ein tolle Land sein' aber für mich eindeutig zu weit, zu warm, zu sandig... ;)

Dankeschön :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lisa.

ich würde gern wissen in welches Hotel ihr in Ägypten fliegt???

Wir wollen da nämlich auch gern hin, finden aber kein Hotel das eine Hund nimmt!!! :???

Unserer Hund ist nicht sehr groß sogar kleiner als ne Katze...

Vielen Dank schon mal im Vorraus...

LG Marina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hirschlausfliege/Lausfliege in Ägypten

      Hallo alle zusammen.  Ich habe ein großes Problem und zwar haben wir seit über ein, zwei Monate Hirschlausfliegen/Lausfliegen bei uns. Zuerst hatte ich nur so komische schwarze Krümel auf dem Boden und in der Wäsche gefunden und auch eine Menge Larven, da wusste ich aber noch nicht um was es sich genau handelt. Dann an einem Tag saß so ein Ding auf meinem Bett und ich dachte erst oh Gott eine Spinnerin, jedoch flog es auf einmal weg. Als ich googelte erfuhr ich dann das ich sich um die Hirschlausfliege oder Lausfliege handelt. Ich würde auch schon vor genau über einen Monat hinterm Ohr gebissen, was bis jetzt noch nicht komplett zurück gegangen ist. Mein Hund hat mittlerweile mehrere Stiche und jeden Tag ist hier seit den letzten Tagen Action. Es sind immer mehr aber ich finde Sie auch beim absuchen nicht. Habe gaaanz selten mal Glück eine zu kriegen. Als Info nebenbei wir Leben in Ägypten. Ich war mit Ihr auch öfter im Meer schwimmen, habe sie mehrmals geduscht, genauso auch gestern, trotzdem war danach noch welche anscheinend da. Aber jedes mal finde ich keine nur manchmal fliegt dann etwas weg. Habe in der Zeit geschafft gerade mal 3 Stück zu bekommen und zu töten. Auch war ich hier bei einem Arzt und der kannte das Ding nicht und hat gedacht ich spinne. Kann mir bitte jemand helfen bin echt verzweifelt. Liebe Grüße.

      in Gesundheit

    • Hundetrainer Detlef Müller in Ägypten- RTL Explosiv Bericht

      Hat den Bericht gerade jemand gesehen? Zum Schreien, was sich so alles Hundetrainer schimpfen darf... Mit einem Welpen in der Wüste trainieren um ihn zu einem Wachhund abzuhärten? Konsequenz beim verwöhnten Goldie zeigen weil er den Ball bringen soll? Welpen mit der Nase ins Pipi drücken? Da kann man irgendwann nur noch schreien oder? Entnervte Grüße Saskia

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Hilfe für Ägypten

      Hilfe für Ägypten von Dorena | Hildburghausen | Wer kann und möchte hier helfen? Liebe Mitreisenden, Hundefreunde, Urlauber! (For english information please see the end of the text!) Wir haben in Dahab wunderschöne zwei Wochen verbracht, auf dem Weg durch den Sinai nach Jordanien. Da wir mit zwei Hunden unterwegs sind, treffen wir immer wieder auch andere Hundebesitzer und so auch die in Dahab lebenden Ausländer mit Hunden. Die haben uns allesamt darauf hingewiesen, dass wir vorsichtig sein müssen, da in Dahab Hunde vergiftet werden. Wir waren bei der ägyptischen Tierärztin des Ortes, die das bestätigt hat. Es ist offenbar so, dass die ägyptische Regierung die Hunde nicht will und in regelmässigen Abständen Gift am Strand und in der Stadt auslegt. Das scheint sehr effektiv zu sein, so hat doch so gut wie jeder Hundebesitzer dort schon einen oder mehrer Hunde auf diese Weise verloren. Einige gehen nur noch mit Maulkorb spazieren, damit der Hund nichts fressen kann. Momentan wird wohl bevorzugt Strichnien verwendet, ein Gift, dass den Hund bei vollem Bewusstsein über Stunden qualvoll verrecken lässt. Mal abgesehen davon spielen auch kleine Kinder am Strand, die gerne alles mögliche in den Mund stecken. Auch die Anzahl von Katzen, für die Ägypten eigentlich ja so bekannt ist, ist deutlich zurück gegangen. Hier und da wird auch mal Vieh erwischt, aber hey, wo gehobelt wird Der Hauptverantwortliche dafür ist wohl der sogenannte Amtstierarzt von Dahab, der in der Medina seine Clinic hat. Er bekommt das Strichnien von der Regierung und verteilt es. Wie regelmässig das nun statt findet, ob die Beduinen, die im Sommer am Strand campen ihre Finger im Spiel haben, keiner weiss es so genau. Der Versuch von Touristen, die das mitbekommen haben und nicht gut fanden (wer findet schon gerne einen vergifteten Hund beim Strandspaziergang?!), sich an die Tourism Police zu wenden und Beschwerdebriefe zu schreiben hat zwar immer nur recht kurzfristig geholfen, aber immerhin. Also versucht es weiter! Nun zu Janet: Janet ist eine in Dahab lebende Engländerin, die vor einigen Jahren dorthin kam und nach einer Weile, während der sie sich das ganze angeschaut hat, helfen wollte. Sie hat einige der Straßenhunde aufgenommen, ein Wadi (ein Tal) gemietet und sich dort eine kleine Hütte gebaut. Anfangs war die Unterstüzung wohl da, inzwischen jedoch bekommt sie nur noch Ärger. Leute schmeissen ihr ganze Scharen von Welpen über den Zaun oder binden ihre Hunde, die sie nicht mehr haben wollen einfach bei ihr an. Da Janet nun mal ein Tierfreund ist, nimmt sie die Tiere natürlich alle bei sich auf. Inzwischen handelt es sich um etwa 300 Hunde, die in dem Tal leben. Platz ist genug, wir waren da und haben die Hunde gesehen. Janet ist in Dahab aus mir völlig unverständlichen Gründen nicht sehr beliebt. Die Beduinen vergiften ihre Hunde über die Berge, beizeiten wird einfach Gift über den Zaun geworfen. Leute, die ihre Hunde dort abliefern geben nicht mal eine kleine Futterspende und lassen sie komplett allein. Sie bekommt nicht mal den Müll der Restaurants in Dahab, den die Hunde fressen könnten. Das mit der Müllmafia ist eine andere seltsame Geschichte in Ägypten, jedenfalls kauft sie die Essensreste aus Sharm El Sheikh für umgerechnet etwa 30 Euro am Tag. Die Hunde werden halbwegs satt damit, dennoch hat sie nun auch noch den wirklich nicht essbarer Müll zu entsorgen. Hinzu kommt, dass es nur exakt ein Unternehmen gibt, dass bereit ist, ihr die Reste vorbei zu brigen, wenn der also ausfällt passiert gar nichts mehr. Die Beduinen versuchen, ihr diese Futterquelle auch zu versauen, da sie das Zeug gern für ihr Vieh hätten. Hinzu kommt, dass das ganze natürlich eine Heidenarbeit ist, Hunde mit Futter und Wasser zu versorgen, die Zäune auszubessern, aufräumen und so weiter, und sie das alles komplett alleine macht. Die Menschen im Ort wollen nicht bei ihr arbeiten, denn die Hunde sind ekelig, außerdem haben sie Angst. Die, die kommen, beklauen sie und sind nach drei Tagen wieder weg. Sie bezahlt das ganze aus eigener Tasche und ist am Ende! Sie braucht Wassertröge, Baumaterialien für die Zäune, Medikamente, Geld für Futter, sie braucht Mitarbeiter. Es waren mal Tiermedizinstudenten da, die ihr circa 80 Hunde sterilisiert haben! Solche Hilfe braucht sie auch! Wir möchte hier bitten, dass ihr dort vorbei fahrt, wenn ihr dort seid. Macht euch ein Bild, helft ihr, kleine Gesten machen es, eine kleine Spende oder so. Wir möchten die jenigen, die nicht dort vorbei kommen bitten, auf andere Art zu helfen. Die Frau hat ihr Leben diesen armen Tiere verschrieben und steht jetzt völlig alleine da. Sie hat Hilfe verdient. Sollte irgendjemand Interesse daran haben, ihr mit praktischen Handgriffen zu helfen, wenn er in Dahab ist und seinen Urlaub auch zu einem kleinen Teil dazu nutzen möchte, der soll mich bitte anschreiben, dann kann ich ihre Adresse weiter geben. Auch so für weitere Fragen, bitte schreibt mich an. Hier ein Link anstatt Bilder der die Hunde in Ägypten zeigt. http://de.tinypic.com/player.php?v=wqr7cz&s=6

      in Plauderecke

    • Ich bin wieder aus Ägypten zurück

      Hallo zusammen, ich melde mich gehorsamst zurück aus Ägypthen. Es war ein super toller Urlaub, ich hab mich super gut erholt, viel geschlafen, geschwitzt und geschnorchelt. Es tat so richtig gut einfach mal wieder nicht an Tabletten oder sonstiges zu denken. Fotos hab ich leider nicht, denn unsere Kamera ist am zweiten Tag im Meer ertrunken . Hier ist es ja unglaublich kalt, denn so 30 Grad Temperaturunterschied ist schon echt unglaublich. Unser Spike hat es auch ganz gut überstanden und hat sich gestern Abend gefreut wie ein Schneekönig. Er humpelt zwar, hat sich wohl vertreten aber sonst hat er den Urlaub bei unseren Freunden gut verkraftete. So nun hab ich 60 Seiten nachzulesen und ich bin froh wieder bei euch zu sein, denn das Forum hab ich schon ganz schön vermißt. Ich hoffe hier ist nichts dramatisches passiert.

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.