Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Wölfin

Blacky: Neue schlechte Nachrichten :-(

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben,

ich muss mir mal wieder alles von der Seele schreiben. Da es Blacky wieder sehr schlecht geht.

Also hier erstmal die Geschichte:

Wir waren letzte Woche mit ihm beim Tierarzt weil er an der rechten Vorderpfote nicht mehr aufhörte zu Humpeln und auch probleme beim aufstehen hatte. Wir also wie gesagt zum Tierarzt diesmal sogar zu der von meinem Freund weil diese auf Hunde spezialisiert ist. Nach umfangreichem Rundum Check gabs ne Spritze und Schmerztabletten, wovon ich wenig begeistert war. Aber nungut. Verdacht war erst auf eine entzündung in der Schulter, später dann der verdacht auf Arthrose.

Es wurde und wurde nicht besser, wir also heute wieder hin. Er wurde Geröngt, tja und was rauskahm... keine Ahnung ob ich mich darüber freuen soll oder nicht.

Auf den Röntgenbildern waren zwei leichte, kleine, schwarze Schattierungen zu sehen im berreich der Schulter UND des Ellenbogens. Sie erklärte mir das das wohl Knorpel im Gelenk ist, und dagegen kann man nichts tun. Keine OP nichts.

Alterserscheinungen wie sie sagte. Als ich meinte er sei aber erst 8 Jahre alt, stutze sie auch ein wenig und meinte das er ja doch noch nicht sooo alt ist.

Nun also, im rechten Hinterlauf HD, am selben Knie lockere Bänder, und nun auch noch vorne im Bein Knorpelablagerungen. :heul:

Ich bin zwar einerseits froh, dass es keine Arthrose ist, aber dieses ergebniss.... Nun gibt es noch mehr Tabletten, und ich bin jetzt auf der suche nach einem neuen Futterzusatz. Er bekommt zwar momentan seit seiner HD Diagnose Liposan Gelenkkraft zum Futter dazu, aber ich solle wohl eher in richtung der Grünlippenmuschel gehen sagte sie mir.

Ehrlich gesagt, ich weis einfach nicht mehr was ich noch tun soll. Mir ist einfach nur nach heulen zumute. Ich meine, er ist doch erst 8 Jahre alt... :heul:

Traurige Grüße Sonja und Blacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sonja,

ich :knuddel Dich mal.

Was Du machen kannst, damit es Blacky besser geht, weiss ich leider auch nicht :(

Aber ich denke, mit der Grünmuschel liegst Du schon ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina,

erstmal danke für das drücken, das tut momenatn echt gut.

Über die Grünmuschel hab ich auch nur gutes gehört bis jetzt. Mal sehen wie die Tabletten anschlagen, bin schon fleissig am googeln wegen Futterzusätzen und co.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein, nicht das auch noch, aber wieder einmal können wir uns beide da die Hände reichen. Jackson humpelt seit gestern abend auch wieder, ebenfalls an der rechten Vorderpfote.

Heute geht es zwar, aber ich fahre trotzdem zum TA. Ich weiß nicht, was er schon wieder gemacht hat, als ich nicht da war. Morgens bis Nachmittags war alles i.O., als ich wieder kam humpelte er schon. Vielleicht war auf dem Bett von meinem Kurzen und ist dann schnell runter, als mein Mann kurz reinkam, um nicht erwischt zu werden und ist auf dem Laminat ausgerutscht.

Ich drück dich mal ganz dolle, ich glaube das können wir gut gebrauchen. Drück und knuddel mal Blacky von mir und wünsch ihm eine gute Besserung!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jackson,

ich knuddel dich ebenfalls, denn ich glaube das tut dir auch ganz gut :-)

Ich hoffe bei deinem Jackson ist es nichts schlimmes, bitte nicht noch mehr schlechte Nachrichten, ich drück dir die Daumen.

Knuddel an Blacky wurde überreicht, als dank bekahm ich nen feuchten zungenkuss, den ich an dich weiterreichen soll :-)

Gute besserung... ich hoffe das sie bald endlich eintritt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, vielen Dank. Ja das tut wirklich gut.

Ja, das hoffe ich auch, das die Besserung bald eintritt.

Ich werde mir jetzt auch das pure Grünlippmuschelextrakt besorgen. Bislang hatte ich Canosan und VMP Mobil im Programm, wobei ich VMP Mobil viel besser fand wie Canosan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

VMP Mobil. Wofür ist das wenn ich fragen darf? Ist das auch Pulver oder Tabletten, da ich eher auf der suche nach Pulver form bin.

Gerngeschehen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Sonja!

Fühl dich auch von mir kräftig gedrückt! :knuddel

Leider kann ich dir überhaupt keine Tipps geben, weil ich mit dieser Art von Krankheit überhaupt keine Erfahrung habe. Aber ich drücke euch ganz kräftig die Daumen, dass ihr das in Griff bekommt!

Einen dicken Knuddler auch für Blacky und gute Besserung!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Iris,

das ist echt lieb von dir, von euch allen. :-)

Ehrlich gesagt kenne ich mich mit dieser Art von Krankheit auch überhaubt nicht aus, aber werde mal nach nem Buch suchen über Gelenkprobleme beim Hund. Vieleicht werde ich dadurch etwas schlauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von uns einen megadicken Knuddler für euch Beide! :kuss::knuddel

Boomer hat ja auch vorne Athrose, er bekommt Grünlippmuschelextrakt und Gelatine ins Futter!

Vielleicht kann Elvira/Wotan noch ein paar Gesundheitstipps geben! :)

Ich drück die Daumen, dass deine Fellnase ganz schnell wieder schmerzfrei ist! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: BLACKY, 1 Jahre, Mischling - ein toller, mittelgroßer Familienhund

      BLACKY: Mischling, Rüde, geb.: 10/2016, Gewicht: 14,8 kg , Höhe: 46 cm   BLACKY wurde gefunden. Da er sehr gepflegt aussah, waren wir uns sicher, dass sich der Besitzer bald melden würde. Doch das tat er nicht. Daher haben wir uns nun entschlossen, ein neues Zuhause für BLACLY zu suchen. Der freundliche Rüde ist ein sehr menschenbezogener Hund. Er genießt die Aufmerksamkeit der Zweibeiner. Auch mit Kindern kommt er sehr gut klar und wird daher auch viel von Familien mit Kindern spazieren geführt. BLACKY hat eine große Leidenschaft: Bälle. Mit ihnen würde er am liebsten den ganzen Tag spielen. Mit anderen Hunden ist er ein Traum. Er zeigt ein tolles Sozialverhalten, versucht sich schon mal gegenüber dominanten Rüden zu behaupten, ordnet sich aber schnell unter. Er tobt ausgelassen mit Artgenossen und kann sicher sehr gut auch als Zweithund leben. Mit Katzen ist der lebenslustige BLACKY leider nicht kompatibel. Er versucht diese zu jagen, wenn sie weg laufen. BLACKY ist ein energiegeladener, lebenslustiger Hund. Seine Lebensfreude ist ansteckend. Er wird seiner neuen Familie sicher viele schöne Stunden bereiten und ihr ein treuer Wegbegleiter sein.   BLACKY ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.                 Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Neue Studien Bewegung

      Habe ich eben in einem anderen Forum entdeckt und möchte es gerne hier verlinken:   http://www.stvv.ch/merkblaetter/BewegungWelpe_d.pdf

      in Hundewelpen

    • Initiative Lebenstiere e.V. geht neue Wege - wir starten ein Weideprojekt mit Heckrindern/Auerochsen

      Ich habe hier in der letzten Zeit nicht viel geschrieben. Das lag einerseits daran, dass ich mehr Zeit für mich brauchte und auch daran, dass vor etwas mehr als einem Monat ein Freund, den ich durch die Rinderrettung kennenlernen durfte, sehr plötzlich und auch tragisch verstorben ist. Nun aber möchte ich euch berichten, was sich in den letzten Wochen bei uns getan hat, denn nach der "Schockstarre" und den Herrausforderungen, die an uns durch den Tod gestellt wurden, müssen wir nun aktiv werden. Immerhin haben wir nun noch mehr Verantwortung. Ich stelle hier den Post ein, den wir gestern so auf Facebook veröffentlicht haben:   Nun ist es über einen Monat her, dass unser Klauenpfleger und Freund Yakwilli nicht mehr da ist. Noch vor seinem Tod hat er uns die Verantwortung für seine geliebten Heckrinder/Auerochsen anvertraut. Damit kam nun viel auf uns zu. Neben der emotionalen Komponente – er fehlt noch immer sehr – mussten wir viel organisieren. Wo sollten wir 13 Heckrinder so schnell unterbringen? Woher sollten wir nach dem trockenen Sommer weiteres Heu her bekommen? Wie sollen wir die Versorgungskosten für die Tiere stemmen? Wir haben viel gegrübelt, uns beraten und nicht nur eine Träne verdrückt, doch wir sind einer Lösung so nah, dass wir Euch nun mehr darüber berichten möchten. Wir haben ein 11 Hektar großes Gelände mit Wald und Bach hier in der Nähe gefunden, wo die gesamte Herde den Winter verbringen kann. Außerdem haben wir Kontakte zum Biosphärenreservat Rhön knüpfen können. Wir bekommen dort ab dem Frühjahr ein großes Naturschutzgebiet zur Beweidung für die Auerochsen. Dort können sie einen Beitrag zur Landschaftspflege im Rahmen des Naturschutzes und zugunsten der Artenvielfalt leisten. Damit gehen wir neue Wege. Bisher kennen wir kein einziges, vergleichbares Naturschutzprojekt in Deutschland mit geretteten Rindern, die weder geschlachtet noch zur Zucht eingesetzt werden.
      Auch die Überlegung, woher wir Heu bekommen könnten, hat uns lange beschäftigt. Wir telefonierten sogar mit Landwirten in Osteuropa. Über Umwege haben wir dann sogar in nur rund 50 km Entfernung noch gutes Heu gefunden. Der Transport zu uns stellte uns dann vor die nächste Herausforderung. Über unseren Tierarzt haben wir dann jemanden gefunden, der uns das Heu holen konnte. Ganze 3000€ mussten wir für Heu und Transport bezahlen. Wir hatten einfach keine andere Wahl, denn uns fehlte die Vorbereitungszeit. Dazu kommen weitere Versorgungskosten für die Unterbringung der Tiere. Auch vor dem Umzug zu uns, sind bereits Kosten entstanden, bei denen uns zum Glück unsere Freunde der Stiftung Hof Butenland sehr geholfen haben. Wir haben die ganze Herde sehr ins Herz geschlossen. Trotzdem wissen wir noch nicht, ob wir als kleiner Verein alle Heckrinder auf Dauer versorgen können. Die Finanzierung von so vielen weiteren Tieren ist eine echte Herausforderung, zumal auch einigen unserer anderen Lebenskühen noch Paten fehlen. Aber Yakwilli zuliebe, wollen wir es irgendwie schaffen. Yakwilli hat so viel für unsere Lebenstiere getan. Wir können und wollen ihn und seine Tiere nicht im Stich lassen.    

      in Andere Tiere

    • Bauernhof in Frankreich - Neue Wege gehen

      Nu mache ich hier mal darauf aufmerksam. Eine gute Bekannte, die Silvia, lebt mit ihrem Lebensgefährten in Frankreich, in den Vogesen.    Ich kopiere hier mal den Text, den sie jetzt auf deren Facebookseite veröffentlicht hat:     Sie haben "nur" eine Facebookseite, aber ich denke, die können auch Nicht-Facebooker sehen?   https://www.facebook.com/Bauernhof111/

      in Andere Tiere


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.