Jump to content

Alles über Hunde !
seit 13 Jahren • 3 Mio. Beiträge

Erstelle ein Benutzerkonto oder logge Dich mit Deinem Facebook oder Google account an.

➡️  Registrieren oder Anmelden

Hundeforum Der Hund
BobbysLaika

Habt ihr euren Hunden beigebracht, bei Gefahr zu beißen??

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

hey,

also unsere Laika wird ja mal ne große werden. nun stellt sich mir die frage, ob ich ihr sowas wie Beiß zu beibringen soll.

ich gehe ja sehr ungerne abends alleine raus. 1. Weil es hier ziemlich ruhig und dunkel ist und zweitens wenn hier was los ist, sind es meistens Ausländer (ich hab nix gegen Ausländer) und da habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Unser Bobby beschützt mich eigentlich immer, wenn wir rausgehen und es dunkel ist (knurrt dann jeden an, der mir zu nah kommt)..

aber so ein kleiner Dackel, kann ja nicht unbedingt viel ausrichten.

was meint ihr, sollte man Hunden beibringen auf Kommando zu beißen??

und wie macht man es, dass sie wirklich nur dann beißen, wenn sie es sollen??

liebe grüße

jenny mit bobby laika hexe und sven :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oha,

:Oo:Oo

unsere Trainerin lehnt aus Überzeugung jede derartige Ausbildung ab:

Sie sagt, wenn die Beziehung zwischen Mensch und Hund stimmt,

dann wird der Hund bei Gefahr immer sein Frauchen verteidigen,

- notfalls auch mit den Zähnen.

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde meinem Hund sowas NIEMALSNIE beibringen.

Eben weil da seeehr viel schief gehen kann.

Wenn es mal eine ernsthafte Situation geben sollte, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass Shelly etwas tun würde. Von sich aus ohne das es ein Kommando bedarf. Aber das wirklich NUR, wenn es was ernstes ist und ich selbst nicht mehr "weiter" kann. Ansonsten würde ich sowas nie zulassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich halte davon nicht soviel.

Ich möchte auch nicht, dass meine Hunde jeden anknurren.

Wahrscheinlich, wenn ich in richtiger Gefahr wäre, würden sie schon reagieren.

Aber vom antrainieren halte ich pesönlich gar nichts.

1. weil ich keinen Hund möchte, der auf alles losgeht

2. weil ich Angst hätte, dass es ein unkontrollierbarer Beißer wird und

3. weil meine Eltern einen Beißer haben, dem der Vorbesitzer das beigebracht haben.

Bei jeder Unsicherheit des Hundeführers denkt sie, sie muss dien KOntrolle übernehmen und schnappen/beißen!

Wie gesagt, ich halte davon nichts!

LG Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja davor hätt ich auch angst, dass das beißen nicht mehr kontrollierbar ist...

jetzt würde ich ihr das eh noch net beibringen, weil sie zurzeit beißen sehr lustig findet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Wenn du das wirklich willst, dann solltest du das in einer Hundeschule trainieren, die sich auf solche Komandos spezialisiert hat. Alleine würde ich mich da ganz sicher nicht dranmachen. Ich weiß auch nicht, ob da nicht eine spezielle Ausbildung "vorgeschaltet" werden muss - nehme das aber doch an. Grundkomandos sind - m.A. nach ABSOLUTES MUSS bevor ich mit so einer Sache anfange.

Wird dein Hund mal etwas in der Richtung Schäferhund oder eine ähnliche Rasse? Die haben meistens einen angeborenen Schutzinstinkt. Und wenn dein Hund eher groß wird, dann ist sein Aussehen für die meisten "Bösewichte" abschreckend genug. Weiß ja niemand, ob das schwarze Ungetüm neben dir nicht doch zubeisst!!!

Im Zweifelsfall: frag in der Hundeschule nach oder nen guten Trainer.

Das "Aus" kannst du auf alle Fälle jetzt schon üben. Ist ja am Ende das wichtigste Komando!

Mein Köter wird mich verteidigen, da bin ich sicher. Auch ohne Komando. (ob er dann loslässt?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey Friederike,

ja sie ist ein Belg. schäferhund - Australian Shepherd mix.

ich glaub dies würd ich ihr auch nur in der Hundeschule beibringen.. ich möchte ja nicht das sie ein beißer wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben. Ich weiß ja, dass die Hunde, denen man solche Konmandos beibringt (Polizei zum Beispiel) keine unkontrollierten Beisser sind. Dürfen ja sonst nicht in den Dienst! Aber wie gesagt: Nur in einer GUTEN, SERIÖSEN Hundeschule!

Und ebenfalls wie gesagt: warte erstmal, wie sie sich entwickelt. Vermutlich haben die meisten Leute Respekt vor deinem Hund, auch wenn er ein "Totknuddler" wird! (Schwarze Hunde haben es da eher schwer, aber das hat eben auch manchen Vorteil!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmh, meinst du deine Laika, wenn sie ausgewachsen ist, wirkt nicht auch so schon abschreckend? Zumindest in der Nacht. Sie ist ja pechschwarz. Das ist dann das erste was man im Dunkeln sieht, und nicht was für eine Hübsche sie ist.

Ich denke, nachts würde ich mit meinen Hunden bestimmt nicht angesprochen werden.

Die Leute gehen eher auf der anderen Seite, bzw so weit weg wie möglich.

LG Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde diesen Beitrag mehr als daneben und wunder mich, wie man überhaupt über sowas nachdenken kann.

Desweiteren möchte ich darauf hinweisen, dass unsere ausländischen Mitbürger nicht schlechter und nicht besser sind als die deutschen Mitbürger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.