Jump to content
Hundeforum Der Hund
McN34L

Eure Hundeblogs / Hundehomepages?

Empfohlene Beiträge

Mal eben blond gefragt, wenn das Dein Blog ist, warum steht dann

dort so ein Mist (sorry für den Ausdruck aber meine Meinung)?

Das wird dann ja wohl Deine Meinung sein oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:) spaziern gehn ist toll mit dem kleinen kerl ...aber kann man im alter 65+ noch mit einem hund das machen was man jetzt mit 35 oder 40 macht..=) der text sollt glaub ich eher für die Seniorengeneration sein hihi

Also - wir haben hier einige Senioren die jeden Tag mit ihren Hunden spazierengehen. Und die haben damit keinerlei Probleme. :D

@Ilona

Unser TH hier besteht sogar auf einen Garten, deswegen die die Vermittlungsquote bei denen nicht gerade sehr hoch. Und manche von den Tieren kommen wieder zurück weil die Hunde ihre gepflegten Gärten zerstören. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Garten empfinde ich für die Hundehaltung in den meisten Fällen eher als Nachteil, weil es sich bei vielen Leuten sehr schnell einbürgert, das der Hund fast nur noch in den selbigen gelassen wird.

Ich halte das wie viele andere hier für schädlich, weil der Hund irgendwann mit nichts und niemandem mehr zurechtkommt, weil er nur den Garten kennt.

Das ist nichts wozu man anderen, womöglich noch völlig unwissenden Hundehaltern raten sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Ilona

Unser TH hier besteht sogar auf einen Garten, deswegen die die Vermittlungsquote bei denen nicht gerade sehr hoch. Und manche von den Tieren kommen wieder zurück weil die Hunde ihre gepflegten Gärten zerstören. :Oo

*ironiean*Immer wieder beruhigend zu lesen, mit wieviel Verstand Hunde von fachkundigen Leuten vermittelt werden.*ironieaus* :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

des is sowas wie ein vergleich "KELLERLOCH" oder "PARADIES" des hat nix damit zu tun die hunde net gassi gehn zu lassen oder einzusperren in der wohung

im grunde gehts ja darum wenn ich jetz einen hund hab wo soll er sicht bevorzugt aufhalten ^^des is keinesfalls ne anleitung wie man so ein hund einfach so an was fesselt...ja klar is gassi gehn wichtig....aber hier gehts nur um die haltung ..wo der hund leben soll....des soll nich alles heißen das der hund nur rausgesperrt wird..oder ähnliches...das sind nur anregungen die machen "KANN" wenn man zuhause einen hund rumspringen hat ...das sind dinge die der hund tun kann wem ihm ein wenig zu leinweilig wird ..das er mal rausgehn kann und ein wenig durch den garten hüpft,,,ne dauerlösung soll das keinesfalls sein ..

mcn34l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. fände ich es prima und für uns besser zu Lesen, wenn du auf Gross- und Kleinschreibung achten würdest! :Oo

2. schliesse ich mich meinen Vorschreibern an: Ein Garten ist für den Notfall gedacht, bzw. für kleine Spieleinheiten MIT mir und sollte nicht als Beschäftigungsfeld und Auslaufstelle eines Hundes dienen!

Fändest du es so prickelig, wenn du draussen an Grundstücken vorbei gehst, und an jedem zweiten Garten kommt dir ein Hund hinterm Zaun entgegen gerannt, der meint, dich vertreiben zu müssen? :Oo

Über solche *Ratschläge* kann ich leider auch nur den Kopf schütteln! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

d

es is keinesfalls ne anleitung wie man so ein hund einfach so an was fesselt...

Aber genauso kommt es beim lesen rüber, leider.

ja klar is gassi gehn wichtig.

Das ist es, aber leider erwähnst Du das mit keinem Wort auf Deiner Homepage ;) , oder hab ich das überlesen?

das sind dinge die der hund tun kann wem ihm ein wenig zu leinweilig wird

Eigentlich ist es die Aufgabe des Hundehalters das er seinen Hund beschäftigt, genau aus dem Grund dass er keine Katzen, Vögel oder Passanten verscheuchen muss. Vielleicht fallen Dir ja ein paar Dinge ein die Hund und Halter zusammen machen können damit dem Hund nicht langweilig ist, und vielleicht schreibst Du die dann zu den Haltungsempfehlungen dazu ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast es aber so geschrieben und alle verstanden.

Wenn Du etwas anderes meinst, mußt Du es anders schreiben.

Sorry, das nehme ich Dir nicht ab.

Meine Hunde hatten die ersten 12 Jahre Ihres Lebens keinen Garten

und das ist ihnen auch gut bekommen.

Heute haben wir einen und ich finde es Klasse, klar den Hunden gefällt

es auch gut, aber für eine Hundehaltung,

absolut nicht erforderlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
das sind dinge die der hund tun kann wem ihm ein wenig zu leinweilig wird ..das er mal rausgehn kann und ein wenig durch den garten hüpft

Also wenn der Hund rausgeht ist seine Langeweile sicher nicht weg. Außer er beschäftigt sich mit der Gartenumgestaltung oder irgendwelche vorbeigehenden Passanten anzubellen. :Oo Aber das will dann auch wieder keiner.

Unsere Hündin liegt auch gern im Garten. Aber dort schläft sie dann meistens oder guckt in der Gegend rum. Muss sie also auch nicht zwingend haben und schon gar nicht als "Beschäftigung".

Und "Rumhüpfen" ohne uns, das macht sie gar nicht. Warum sollte sie auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja, Monty hüpft auch ohne mich im Garten rum...und spielt mit Spielzeug

oder liegt einfach wie Shelly und schaut...

Aber er ist ja auch noch jung. Ansonsten eher so wie Ricky beschreibt,

Blödsinn machen, Löcher buddeln, Eichhörnchen hinterherlaufen und Haselnüsse

fressen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.