Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jusi

Susuki frisst alles was sie findet

Empfohlene Beiträge

so... eine weitere Erziehungsfrage. Wie kann ich Susuki abgewoehnen, Sachen zu fressen, die sie auf der Strasse oder am Strand findet? (Pferdeaepfel, Fischreste, etc..)

Wenn ich sie frueh genug sehe, und sie zurueckrufe bzw. NEIN rufe, folgt sie normalerweise, aber es kommt halt manchmal vor, dass sie etwas vor mir entdeckt und dann bleibt mir nurmehr, ihr hinterher zulaufen (was natuerlich nix bringt), ihr Reste aus dem Maul zu holen und zu schimpfen... aber das scheint sie beim naechsten mal wieder vergessen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Herzlich Willkommen =)=)=)

Genau die gleiche Frage stelle ich mir im Moment auch, weil auch Lukas seit kurzem ALLES vom Boden aufliest was er finden kann :motz: .

Eine gute Idee hab ich bislang auch nicht, aber sicher kommen hier noch ein paar Ansätze wie man das abtrainieren kann, ich freu mich und bin gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, also ich habe hier auch so einen Staub- bzw. Mistsauger rumzuflitzen.

Leider habe ich es in fast 5 Jahren noch nicht in den Griff bekommen, aber letztens hat mir eine Freundin einen Maulkorb vorgeschlagen;-(

Ich habe mit einer Schepperdose ab und an mal Erfolg. Kommt drauf an, was sie leckeres gefunden hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

wir üben bei uns in der Hundeschule die STOPP Übung bis zum Erbrechen.

Ziel ist , dass der Hund auf Zuruf des Hörzeichens alles unterbricht , EGAL , was es ist und SOFORT kommt.

Aufbau :

Dabei nimmt man zuerst ein Leckerli in jede Hand.

Lockt den Hund mit der rechten Hand , er folgt dem Leckerli und holt ihn quasi mit dem linken ab und während er der Hand folgt , das Hörzeichen ..STOPP ,TABU , NOGO ..etc....immer wieder ...

Sitzt das gut , kann man ein Leckerli auf einen Eimer legen , in einer Schüssel auf den Boden , jemand Fremdes kann es hinhalten , etc... wichtig ist , daß der Hund NIEMALS das Erfolgserlebnis hat , es zu bekommen , sondern seine Belohnung IMMER vom HF bekommt.

Das zum Hundeführer umdrehen kann man z.B. sehr gut mit dem Clicker konditionieren.

Er lernt , daß egal was er findet , es bei Frauchen / Herrchen immer was Besseres gibt.

Schau hier , so sieht das dann aus

( Fotos darf ich einstellen , ist von Rainer Schröder , BVH, abgesegnet)

An der Leine hält der Trainer einen frischen Ring Metzgerfleischwurst

k26082007067qu5.jpg

Abruf per Stopp-Übung

k26082007066rk7.jpg

Eine Fortgeschrittenen-Gruppe .. der Ring war danach noch 100% heil..........

ggkq2b8k.jpg

Ich hab das mit Cleo nie richtig geübt und es erst letzten Sommer aufgegriffen , weil ich es mit Yuma geübt habe.

Es ist DIE Übung , denn sie kann Leben retten , deshalb halte ich sie für so wichtig.

Sogar Tyler beherrscht es ;) bei ihm zuckt Inka 2 mal an der Leine oder tupft ihm 2 mal an den Körper = direkt zu ihr , marschmarsch .. :D

Grüsslis

Martin mit Cleo & Yuma und Tyler , dem Hund vom Ink

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jusi,

wie alt ist Susuki denn?

Unsere Cleo mußte auch immer erst einmal alles probieren:

Selbstverständlich Pferdeäpfel, schwarze Käfer (von denen sie immer sofort ko**** musste), Frösche, Buterblumen, Fischkadaver, Muscheln... einfach alles!

Ich glaube, sie musste da erstmal ihre Erfahrungen sammlen.

Seit sie so 2 Jahre alt war hat sie diesen Unfug gelassen.

Reagiert auch mittlerweile hervorragend auf "Nein".

Man kann nicht immer schnell genug sein, aber ein konsequentes "Nein" hat bei uns schon viel gebracht. Verbunden mit: Abrufen und zur Belohnung ein Leckerli.

Wir können unsere Süße mittlerweile von jedem noch so spannendem Zeugs wegrufen.

Toi Toi Toi Dir!

Lg,

Carpe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke fuer eure Ratschlaege... ich hab wohl ein bisschen getraeumt und mir vorgestellt, man koennte es einem Hund komplett abgewoehnen, sodass er es erst gar nicht probiert. Aber Cleo's Beitrag gibt Anlass zur Hoffnung....

Aber wie gesagt, Susuki hoert zumindest, wenn wir Nein rufen und lasst es entweder sein, oder, wenn ich zu langsam war wuergt sie den "Leckerbissen" so schnell wie moeglich runter.

Beruhigend fand ich allerdings, dass sie letztens einen Skorpion so lange ausgebellt hat, bis ich gekommen bin und ihn nicht versucht hat zu fressen!!!

Susuki wird uebrigens in ein paar Tagen 2 Jahre alt.

Und endlich hab ich's auch geschafft, ein Foto reinzustellen...

Das ist sie also, die Susukita

LG, Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.