Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

RAMBO WIRD GRAD OPERIERT!

Empfohlene Beiträge

Ja, die liebe Nachbarschaft....

Du kannst ja auch noch ne Weile warten und dann beim Tierschutz fragen inwiefern Anonymität garantiert werden kann...

Aba hat sich auch durch so einen, Gott sei Dank nicht ganz so schlimmen, Fall ziemlich verändert. Ich arbeite heute noch daran, sie ist aber ausschließlich anderen Hunden gegenüber unsicher und kläffig.

Ich kann Dir leider keinen Rat geben, ob man das Kläffen am besten unterbindet oder ignoriert oder oder, war damals selber hilflso und habe rum probiert.

Viel, viel Glück, daß alles gut abheilt und er bald der Alte ist:prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

Da habt Ihr ja was erlebt!

Aber wie schön,dass es so gut ausgegangen ist. =)

Von einer Bekannten ist der Hund mit 8 Monaten Weihnachten gestorben.

Sie hatten auch so gehofft.....:(

Knuddel Deine kleine Maus mal ganz lieb von mir!

LG Andra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch ein MäuseRICH!!!

Gestern waren wir zum letzten Mal beim TA. jetzt ist nur noch eine gaaaanz winzige Stelle offen, die so heilen soll. Er sollte eigentlich den ollen Trichter los werden gestern, aber durch die gaanz winzige Stelle... muß er den jetzt noch ein paar Tage ertragen. (und ich auch-ich glaub wenn das Teil ab ist hab ich ne Plasteallergie!!!)

Da er den Trichter gestern los werden sollte habe ich, etwas vorschnell, für morgen einen Friseurtermin für ihn gemacht. (nicht lachen!!!) Er soll doch seinen Punk wieder weg kriegen.

Ich schick euch Bilder, Sie will ihn wie nen Schnauzer schneiden, bin schon total gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wegen dem anzeigen...

ich würde es gerne tun, zu gerne. aber...

ich denke ihr versteht was ich meine...

Hallo Manuela,

erst einmal herzlichen Glückwunsch, dass Ihr es geschafft habt. Wir hatten auch mal ein ähnliches Unglück. Meine damals 8 und 10-jährigen Kinder sind mit unseren Zwerdackeln Gassi gegangen. Ein Nachbar ging mit seinen zwei Schäferhunden (freilaufend) auch spazieren ( beide Hunde hatten angeblich die Schutzhundausbildung) als sich einer seiner Hunde auf unsere Dackel stürzte. Meine Tochter lief mit ihrem Dackel weg, mein Sohn fiel hin, ließ die Leine los (das war wahrscheinlich auch noch Glück für ihn), unser Dackelchen ergab sich, er wurde in den Brustkorb auf dem Rücken liegend gebissen - der Biss ging auch in die Lunge. Er ist dann in der Tierklinik gestorben.

Als ich nach Hause kam, erfuhr ich, dass mein Nachbar lediglich seinen Sohn geschickt hatte, um nachzufragen, ob unser Dackel gegen Tollwut geimpft wäre, er wäre von unserem Hund gebissen worden.

Nach ein paar Wochen kam dann eine Anzeige von i h m, er wäre gebissen worden, sein Jogging-Anzug wäre zerissen und er wollte Schmerzensgeld.

Bei der Gerichtsverhandlung, hat der Richter seinen Ausführungen nur ungläubig zugehört. Der Nachbar musste die Rechnung der Tierklinik bezahlen, bekam zur Auflage, dass die Hunde nicht mehr unangeleint laufen durften.

Unseren Terry hat uns aber keiner zurückgebracht und meine Kinder, besonders unser Sohn, der sich Vorwürfe gemacht hat, dass er die Leine verloren hatte, hat lange Zeit darunter gelitten.

Ich würde auf jeden Fall versuchen, etwas zu unternehmen.

Alles gute für Euch!

Angelika mit Sam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man Angelika, was für eine Story... :heul:

Heftig. ich krieg bei sowas immer eine Gänsehaut. Es ist echt unfassbar, was sich manche Menschen einbilden. An seiner Stelle wäre ich an schlechtem gewissen gestorben!!!

Gott sei Dank habt aber IHR Recht bekommen. Das wär ja wohl noch schöner! :[ *grrrrr*

Ich weiß gar nicht, was ich dazu noch sagen soll... :heul: :heul: :heul: Echt traurig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angelika!

Das ist ein schreckliche Geschichte! :heul:

Gott sei Dank habt ihr vor Gericht recht bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf jeden Fall versuchen, etwas zu unternehmen.

Wie meinst du das? Was soll ich unternehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Manuela,

ich würde auf jeden Fall mal versuchen, beim Tierschutz, Tierheim oder wer für Euch zuständig ist, in Erfahrung zu bringen, ob Eure Nachbarn den Hund an der Kette halten dürfen.

Meines Erachtens ist das nicht erlaubt, denn für den Hund ist das ja auch kein schönes Leben.

Stelle Dir mal vor, Dein Rambo läuft noch einmal dorthin, dann ist es doch sicherlich vorprogrammiert, dass noch einmal was passiert.

Gruß Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, es ist so das wir zur zeit höllisch aufpassen müssen.

Aber ich werde das trotzdem nicht melden, weil ich mir nicht unnötig das Leben schwer machen will. Das "unnötig" nicht falsch verstehen, aber es gibt Hunde die schlimmer dran sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann drücken wir Euch alle Daumen und Zehen, dass nichts mehr passiert!

LG Angelika, Balou, Ella, Sam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...