Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Ellis

Segugio Italiano - Italienischer Laufhund

Empfohlene Beiträge

NELLY2006   

ohh Segugios sind schön...ich mag am liebsten rauhaarige

lG Madi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ellis   
(bearbeitet)

da ich nun endlich (wieder) hier bin, als erstes ein Update hier:

auch wenn ich bei dem Verein nicht mehr mitarbeite, kann ich bekannt geben, daß Gina und Bronte inzwischen ihr Zuhause gefunden haben,

nur Missile sitzt leider immer noch in einer italienischen Tierpension :( .... wenn ich könnte.. aber das ist leider (zurzeit) nicht möglich,

wer sein Herz für ihn erweichen kann, damit er wenigstens für ein paar Jahre noch ein wirklich schönes Leben erfahren darf, schaut einfach direkt bei den Italienern:

http://www.diamocilazampa.eu/dogs/sofagesucht/text/missile.htm

@Gast: die Fotos von mir zeigten alle kurzhaar Segugios, also NICHT die Rauhhaarvariante ;)

@JuMe: da Du selbst von den Rassebeschreibungen schriebst, denen Eure Julie offenbar nicht so sehr ähnelt, kann ich Dir sagen, daß das wohl nicht verwunderlich ist, denn nach den eingestellten Fotos ist Julie mit großer Sicherheit ein Mix, jedenfalls keine reinrassige Segugiohündin - trotzdem natürlich eine sehr schöne Dame :) -

(u.a. dafür sind die Ohren zu kurz/zu breit, insgesamt eher etwas zu stämmig, es fehlt die typische schlanke Silhouette mit dem windhundähnlich runtergezogenen Brustkorb -

aber das jetzt nur anhand der eingestellten Fotos vom letzten jahr - vlt. war sie da auch noch sehr jung und sieht inzwischen etwas anders aus.. - na ja, is ja letztlich auch wurscht ;) )

@ Bunny: gibts hier irgendwo Fotos von Deinem Süßen?? na, ich werd mal suchen gehen :kaffee:

das mit den Kindern kann ich halb und halb bestätigen -

also jedenfalls ist es echt typisch für den Charakter dieser Hunde, daß sie gegenüber Menschen sensibel, aber eben wenn sie Angst haben, auch schnell demütig reagieren und im "Ernstfall" (z.B. Kind kommt und will streicheln, aber ihnen ist das u.U. nicht ganz geheuer) dann eher rückwärts gehen, sich setzen, die Pfote heben (also das ganze Beschwichtigungsprogramm) und eben nach allen Erfahrungen nicht auf jemanden losgehen oder irgendwie anders aggressiv reagieren,

da sie auf jeden Fall sehr menschenbezogen sind, kann ich mir gut vorstellen, daß sie sich auch an Kinder - sofern sie keine schlechten Erfahrungen mit diesen gemacht haben - recht eng anschließen können,

Elli hat leider panische Angst vor allen kleinen Leuten, :respekt:

grundsätzlich haben sie schon einen, ich sag mal eher ergebenen Charakter, daß sie sich u.a. verdammt viel gefallen lassen... wie ich finde einen ganz tollen Charakter, leider kann diese "Anlage" unter schlechten Bedingungen wie z.B. bei vielen italienischen Jägern sich natürlich auch

ganz schön übel für die Hunde ausrichten, sprich vom Menschen so mißbraucht werden, daß sie dann von extremer Angst und Panik gepeinigt sind....

alle, von denen ich bisher gehört habe, mit denen ich zu tun hatte, gehen übrigens auch nahezu auf alle anderen Hunde freundlich zu, genau wie Deiner...

also ich würd' mich über weiteren Austausch zu unseren ganz besonderen Schätzen echt freuen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Feeleweele   

Oh, ich dachte gerade mich trifft der Schlag! Bronte...der halbverhungerte Bronte hat ein Zuhause gefunden...suuuuuuuuuuuuuuuuper! Ich habe mich damals als PS für ihn gemeldet, eine Freundin von mir auch, aber der damals eingeschaltete Verein fühlte sich dann doch nicht zuständig und er wurde "weitergereicht" ....ich freu mich für den Schatz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JuMe   
@JuMe: nach den eingestellten Fotos ist Julie mit großer Sicherheit ein Mix, jedenfalls keine reinrassige Segugiohündin - trotzdem natürlich eine sehr schöne Dame :) -

(u.a. dafür sind die Ohren zu kurz/zu breit, insgesamt eher etwas zu stämmig, es fehlt die typische schlanke Silhouette mit dem windhundähnlich runtergezogenen Brustkorb)

Nö.. die Fotos sind grottenschlecht und geben Julie -wie sie heute ist- eigentlich gar nicht wieder!

Die Fotos sind auch gemacht worden als sie ganz neu bei uns war und ziemlich pummelig *g*

Ihre Ohren sind sehr lang und wirken schmaler, wenn sie entspannt ist (was im ersten halben Jahr nicht der Fall war! Da war sie ständig angespannt und hatte die Ohren immer nach oben, vorne gezogen.. dadurch wirken die so breit und kurz)

Aber wie Du sagtest.. eigentlich wurscht..

Inzwischen ist sie VIEL viel ruhiger geworden .. keine Kläfferin mehr (es sei denn es klingelt oder ein fremder Hund läuft an der Hecke entlang *g* Ich nehme an, mit ihr wurde nie irgendwas gearbeitet (sie hatte nich mal Grundgehorsam mit ihre dreieinhalb Jahren als wir sie übernahmen). Nun wird sie im Mantrailing (einsatzfähig) ausgebildet und sie LIEBT die Arbeit! Ich denke jetzt wo sie arbeiten darf ist sie viel ausgeglichener und zufriedener, was man ihr tatsächlich auch am Äusseren ansehen kann :)

Und egal ob Mix oder reinrassig.. sie ist ein toller Hund!

Werde demnächst mal versuchen ein gescheites "Ganzkörper-Foto" von Fräulein Julie hier einzustellen... ich bin sicher Ihr werdet das Fräulein kaum noch wieder erkennen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JuMe   
(bearbeitet)

Hier nochmal ein aktuelles Foto (gerade eben geschosssen *g*) von Fräulein Julie.

Bildqualität ist nicht berauschend, weil im abgedunkelten Raum fotografiert, aber ich hoffe man kann trotzdem etwas erkennen?! ;)

Julie_komplett_260709-1.jpg

Edit: Nicht wundern, das hinten rechts was so verschwommen ist.. da sass mein Sohn und den hab' ich nur unkenntlich gemacht...

Und hier noch ein Profil Foto ihres Kopfes:

Julie_Kopf_260709.jpg

Finde sie sieht schon sehr wie ein Segugio aus.. hat auch so diesen typischen "Knick", "Höcker" oder wie immer man das nennen mag an der Nase... (obwohl man das hier auf dem Foto gar nicht richtig sehen kann.. war von zu weit oben fotografiert.. hätte noch weiter runter müssen, damit man das sieht.. aber der "Höcker" ist definitiv vorhanden *g*)

Und man achte im ersten Foto auf die großen, tellerförmigen Vorderpfoten.. auch typisch Segugio... (oder? dachte ich jedenfalls immer.. lasse mich aber sehr gerne von Fachmännern/-frauen eines Besseren belehren :) )

Naja.. vielleicht ist sie wirklich nicht reinrassig.. kann man bei einem Findelhund (wurde als Baby in einer Plastiktüte am Meer in Italien aufgefunden und mit nach Deutschland genommen) ja eh nie sagen.. aber das sie ein waschechter Jagdhund ist, kann sie nicht verleugnen *hmpf* und sie hat eine absolut sensationelle Nase (wie man beim Mantrailing sehen kann.. da steht sie einem Bloodhound tatsächlich in nichts nach, aber sie ist intelligenter als unser "Vergleichs"-Bloodhound ;) )

Außerdem ist sie extrem kinderlieb (wir haben ja zwei große und zwei kleine Jungs und die beiden Kleinen liebt sie wirklich abgöttisch!) und auch seeeeehr geduldig. Lässt sich super gerne stundenlang knuddeln und kraulen, ist aber andererseits auch extrem genügsam.. wenn man sie nicht beachtet, könnte man glauben sie ist gar nicht da (Ausnahme, wie gesagt: Es klingelt an der Tür.. dann ist sie ein besserer Wachhund als mein Möchtegern-Schäfi ... auf alle Fälle ist sie dann LAUTER als er *lach*).

Mit anderen Hunden kommt sie ohne Leine IMMER super klar. Aber sie ist eher der Typ Hund, der andere Hunde nicht wirklich zu ihrem Lebensglück zu brauchen scheint ... sie wäre als Einzelhund sicherlich auch sehr glücklich *denk*

Was sie allerdings LIEBT ist RENNEN... rennen rennen rennen... wenn sie da einen Hund findet, der mitmacht, dann ist sie voll in ihrem Element!!! Ansonsten werden fremde Hunde tendenziell eher ignoriert (außer ich bin mit beiden Hunden unterwegs und beide sind angeleint.. dann ist meist großes Leinengepöbel angesagt..aber nur mit beiden Hunden..liegt also nicht an ihrem Charakter sondern wohl an uns Leinenhaltern *seufz*)

Auf alle Fälle war ihre Wandlung (sowohl Verhalten als auch vom Äußeren her) wirklich frappierend in den 11 Monaten, in denen sie nun bei uns ist!!! Es war ein wahnsinnig interessantes Jahr und ich habe sehr viel gelernt (vor allem auch, das Hund nicht gleich Hund ist.. Mexx und Julie könnten unterschiedlicher kaum sein!)

So.. sorry... jetzt hab' ich 'nen Mega Roman geschrieben (wollte ich gar nicht *g*)...

Bin gespannt auf weitere Erfahrungsberichte und Fotos Eurer Segugios!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ellis   

@ Siggi: zu Bronte schaust Du hier:

http://mells-rasselbande.chapso.de/zuhause-gefunden-s283157.html mehr weiß ich leider auch nicht... irgendwann hatte ich auch mal schönere Fotos von ihm auf der Pflegestelle gesehen, weiß aber nicht mehr wo

nun noch ein paar Foddos meiner Süßen...

bazhptxlzjcq25qsh.jpg

bazhrgd4jzeyjigv5.jpg

bazht502lnq8ejy01.jpg

bazhy8hew4n4352w1.jpg

(so gant typische, wo ihre Körperform ganz klar zu erkennen ist, hab ich irgendwie grad gar nich')

@ Sylvia, ja, jetzt seh' ich den deutlichen Miss-Segugio-Anteil bei Julie auch - klar =):) , eine echt sehr hübsche und es freut mich, daß sie sich so prima bei Euch eingewöhnt hat -

oh ja, sie sind schier unendlich geduldig oder könnens jedenfalls sein - bei Elli ist es auch öfter so, daß man meinen könnte, man hätte gar keinen Hund ;) oft wie unsichtbar in der Wohnung,

oh ja, und rennen liebt sie auch - nur momentan leider nich' - ich hoffe so sehr, daß sich morgen dazu schon einiges klärt (siehe mein anderer Thread) und daß sie künftig auch wieder fröhlich durch die Gegend rennt -

na ja, insgesamt ist sie halt wie schon angedeutet eine Angsthündin, was sicher zum größten Teil auf ihren frühen Erfahrungen bei einem italienischen Jäger und im Tierheim dort beruht... wozu die Segugios durch ihren sensiblen Charakter ja aber unter schlechten Umständen leider auch sehr prädestiniert sind,

vlt. berichte ich von ihrem Angstverhalten nochmal in einem anderen Thread, wenns interessiert -

bis demnächst und lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JuMe   

So 'ne süsse Maus, Deine Elli!!!

Hier nochmal ein Foto von Fräulein Julie bei der Arbeit :)

cc0209_11.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
judi   

Hallo,wir haben einen Sabueso espanol aus dem Tierheim , ein toller Hund ! Gruß, Judith !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Segugio   

Hallo Bunny,

Deine Erfahrungen kann ich genau so unterstreichen. Unsere Nuccia ist zwar erst 9Monate alt aber total unauffällig im Haus, ganz lieb zu unseren Enkelkindern und interessiert an allen anderen Hunden und dummerweise auch an fremden Menschen.

Allerdings sollte man bedenken, daß diese Hunde ausgesprochene Jagdhund sind und jede Gelegenheit zum Jagen nutzen. Ganz viele ausgezeichnete Informationen zum Segugio findet Ihr bei www.Sabinemiddelhaufeshundundnatur.net. Dort findet Ihr auch einen bebilderten Bericht von mir, wie Nuccia an uns geraten ist: "Wie kommt ein sardischer Segugio in ein sauerländisches Dorf?" Um noch mehr über unsere Nuccia und die Segugio überhaupt zu erfahren, planen wir in diesem Frühjahr einen Besuch mit 14tägigem Kurs bei Sabine Middelhaufe.

Liebe Grüße

Engelbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×