Jump to content
Hundeforum Der Hund
Femke

Wir habens geschafft

Empfohlene Beiträge

Hey puh ich dachte Joys bekommt panik angst zu stände im Gegenteil die hat mit uns am Fenster geguckt wir haben ihr auch gar keine Aufmerksamkeit gewittet.

Nur eben da haben so blöd köpfe direkt an unserem Haus rießen Böller abgeknallt da hat sich auf ihren Sessel verdrückt und jetzt pennt und schnarch sie zufrieden.

Wir hatten alle Fenster am Anfang zu und ist zwar viel abgeknallt wurden aber nicht so direkt bei uns so das es nicht ganz so laut war. Also erste Silvester in Joys Leben hat sie gut überstanden.

Wie ist es bei euch abgelaufen.

Liebe Grüße

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin mit Kenay im Haus geblieben während mein Mann mit den Kindern geböllert hat.

Bei den Knallern zeigt er überhaupt keine Angst,nur bei denen die beim Start so zischen.

Ansonsten hab ich ihn aber auch nicht weiter beachtet,er hat sich dann hingelegt und gepennt.

Gruß

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei uns lief auch alles recht reibungslos. als die knallerei los ging haben wir alles dicht gemacht. joey hat anfangs noch bißchen wilde sau gespielt, aber ich glaub fast der wollte eher raus den krach jagen als das er angst hatte.

ich hoffe nur das - da in der stadt auch gut versorgt war und nicht so viel mitkriegen mußte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habs zwar an anderer Stelle schon beschrieben, aber dieses Jahr verlief es bei uns wesentlich ruhiger ab als die letzten Jahre.

Den ganzen Tag gab es Rescue-Tropfen, um halb zwölf bekam Boomer das Lieblings-T-Shirt vom Nachbarskind Samira angezogen, die es mir extra borgte, mit den Worten: "Damit der Boomer nicht so eine Angst bei dem Geknalle haben muss!" :klatsch:

Als die Böllerei los ging, hat Boomer zwar gebellt, aber wesentlich verhaltener als die letzten Jahre, auch ist er nicht mehr wie gehetzt durch die Wohnung.

Unser Besuch und auch wir haben beide Hunde ignoriert, haben unsere Unterhaltung normal weitergeführt.

Dann sind wir auf die Strasse, um mit den anderen nachbarn uns das Feuerwerk anzusehen, und? Es war Ruhe in der Bude, kein Gebelle, nichts!

Als wir nach zehn Minuten wieder reinkamen, lagen beide auf ihrer Decke, es gab eine kurze Begrüssung, und gut war!

Shelly stand am Anfang zwar mit hechelnder Zunge da, aber als keine Reaktion von uns kam, stand sie an der Balkontür und schaute sich das bunte Spektakel am Himmel mit Interesse an!

Ich hätte nicht gedacht, dass es so relativ entspannt zu gehen würde!

Danke nochmals für die Tipps hier aus dem Forum! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) =) =) Hey Boomer

Dann war es ja dies Jahr etwas entspannter für dich und dein Frauchen. Freut mich für den Süßen und für das Nette Frauchen.

Liebste Grüße

von Femke und Joys

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe zwar auch schon wo anderst geschrieben, wie es bei uns war, aber ich schreibe es nochmal.

Also bei uns wurde dieses Jahr nicht so viel geknallt. Charly hat trotz der Rescue Tropfen und dem T-shirt angst. Es war vielleicht ein klein wenig besser. Wir haben sie natürlich auch ignoriert.

Dieses Jahr werde ich mir eine CD mit Knallerei und Gewitter kaufen und mit Charly eine Therapie machen.

Schönes neues Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sie haben es nicht ganz geschafft....

      ....als Osterlämmer auf die Welt zu kommen.  Es war am Dienstag.....   Felix     Karolin         Unser Nachwuchs.  

      in Andere Tiere

    • Bei einem 13-Jährigen Malteser Beinamputation?/Er hat es leider nicht geschafft

      So... ich hätte da mal eine Frage! Mich plagt etwas das schlechte Gewissen, obwohl ich eigentlich der Meinung bin offen und ehrlich kommuniziert zu haben. Eine unserer Angestellten hat eine 13 jährige Malteser-Hündin. Bei dieser wurde Ende Januar Knochenkrebs festgestellt in der vorderen linken Pfote.  Der erste TA sagte ihr, man solle es lassen und die Zeit geniessen. Der zweite TA zeigte Behandlungsmöglichkeiten auf. Sprich Biopsie wegen Streuung und dann Amputation.  Dass man e

      in Regenbogenbrücke

    • Hund schreckt seit Wochen ständig panisch hoch, ist dauerhaft unruhig, kann kaum noch Schlafen - er hat es leider nicht geschafft

      Liebe Fellnasenbesitzer!   Wir sind seit vielen Wochen schrecklich verzweifelt und versuchen nun auf diesem Weg Hilfe und Rat zu finden.   Unser Hund Kearon ist jetzt 13 Jahre. Er ist ein mittelgroßer Jagdhundmischling aus Teneriffa.   Natürlich ist er schon recht alt und hat daher schon länger ein paar Wehwehchen, unter anderem Arthrose in den Vorderbeingelenken, ein kleines Geschwür am Augenlid und auch seine Nierenwerte sind nicht ganz in Ordnung, was wir selbstv

      in Regenbogenbrücke

    • Er hat es nicht geschafft

      ....mein Teddy ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Gestern kam ich aus der Reha zu ihm....ich merkte gleich das etwas nicht stimmte, morgens war noch alles in Ordnung. Kurzatmig, er wollte nicht laufen....bin dann am Nachmittag gleich zum Tierarzt gefahren, es wurde eine große Untersuchung gemacht. Es stellte sich heraus das er Blut im Buchraum hat. Bei der Milz...der TA schickte mich gleich in die Klinik...wurde auch schon angemeldet. Daher brauchte ich in der vollen Klinik n

      in Regenbogenbrücke

    • Ich bitte euch um eure Daumen für Paulchen - er hat es nicht geschafft

      Hallo ihr Lieben Da ichschon oft mitbekommen hab als eurer stiller mitleser das eure Daumen die besten sind. Bitte ich euch die Daumen für meinen Kater Paulchen zu drücken. Gestern hat er tagsüber sehr viel geschlafen da hab ich mir noch nichts dabei gedacht weil er dies öfter macht. Heute morgen kam er nicht zu mir ins Bett was mir schon komisch vorkam. Ich bin dann zu ihm hin und hab gesehen das sein Auge leicht angeschwollen ist und das seine Nase verstopft ist. Und sein Zahnfleisch ist kn

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.