Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bolli

Thomas Baumann: Vortrag über moderne Hundeerziehung

Empfohlene Beiträge

Thomas Baumann

Moderne Hundeerziehung

Basis, Aufbau und Festigung erzieherischer Strukturen

Vortrag in Düsseldorf: Montag, 4.September 2006 ab 19.00 Uhr

Teilnahmegeb. : 10,- €

Thomas Baumann wird in seinem Vortrag schwerpunktmäßig eingehen auf:

1. Fundament Sozialverhalten:

Partnerschaftliche Harmonie kommt vor HIER, FUß, SITZ und PLATZ!

Wichtige Umgangsregeln im Zusammenleben mit dem Hund.

2. Erzieherische Motivation:

Aufbauregeln für die Erziehung beim lernenden Hund durch Motivationsübungen; sie sind stets gewaltfrei und von positiver Verstärkung geprägt (Instrumentelle Konditionierung).

3. Erzieherische Festigung:

Nachhaltige erzieherische Erfolge in der fortgeschrittenen Hundeerziehung können nur durch Pflichtübungen erfolgen, die ein konsequentes Durschsetzungsvermögen erfordern.

Konsequenz ist im Einzelfall auch mit Zwang verbunden, jedoch nie mit brutaler Gewalt.

Doch wo verlaufen die Grenzen zwischen Zwang und Gewalt?

Der Verhaltensexperte Thomas Baumann (mehrere Jahre internationale Polizeihundearbeit als deutscher Polizeivertreter bei Interpol) ist Autor mehrerer Fachbücher und Publikationen in Fachzeitschriften.

Bitte beachten Sie auch unsere AGB auf der Internetseite

unter www.animal-info.de/pages/agb.html

Animal Info

Tel: 0211 5449717

Internet: http://www.animal-info.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeerziehung

      Hilfe meine Hündin hat höchstwahrscheinlich Existenzängste!!  Hallo zusammen,  Ich bin verzweifelt... Und suche Rat.  Vor genau 1 Jahr haben mein Freund und Ich, uns dazu entschieden einen Hund zu kaufen in unserem eigenen Heim. Unsere Jack Russell Hündin Lilly ist 9Jahre alt. Sie ist aus dem Tierheim. Sie kuschelt sehr viel ist kein Spiel Hund. Hört aufs Wort,sogar beim Gassi gehen. Jetzt kommen wir zum eigentlichen Thema. Seit April dieses Jahres haben wir einen Sohn. Beide verstehen sich super,unsere Hündin wacht sogar in der Nacht im Zimmer unseres Sohnes direkt neben den Bett. Nun ja.. Wir können nicht ohne sie die Wohnung verlassen und etwas zu dritt unternehmen, denn sie jault jedes Mal extremst.. Wir haben es mit wachblüten versucht, aus der Apotheke.. Nichts hilft.. Sie macht es seitdem wir sie haben,jetzt seit dem unser Sohn auf der Welt ist, ist es noch extremer geworden.. Unsere Nachbarn finden es natürlich und selbstverständlich fürchterlich. Es muss doch irgend etwas helfen.. Sie ist wie eine kleine aber noch energiegeladene, Liebe Hündin. Wir wissen nicht mehr weiter.. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Missgeschicke bei der Hundeerziehung....;)

      oder " oh dieser Hund"    Hier hat alles Platz was zwar so nicht geplant war, aber dann doch irgendwie lustig ist....   Jaro ist mir heute auf dem Heimweg zu weit vorgelaufen.... Gute Gelegenheit, dachte ich....einfach umdrehen und in die andere Richtung zurückdrehen.....bloß nicht umdrehen.. Nach 50m kein Pfotengetrappel.....vorsichtiges Kopfwenden nach 100m :   Hund sitzt mittig auf dem Weg wo ich ihn verlassen habe und guckt mir fragend hinterher.  Ich gehe weiter. weitere 100m später...ich drehe mich um...Hund sitzt immer noch da und macht keinerlei anstalten mir hinterher zu galoppieren.    Wenn ich gerufen hätte wäre er vermutlich gekommen. So habe ich die beste "Bleib" Übung seit Beginn des Bleib -trainings hingekriegt....funktionierte bisher nur 5m. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ernährung und Verhalten beim Hund / Interaktiver Vortrag in Bochum

      "Du bist, was du isst" gilt auch für Hunde

      Ich freue mich, meine Kollegin Jennifer Jäckel von der Hundeschule Fellwechsel in Velbert (https://fellwechsel.de/) 
      für dieses spannende und wichtige Thema als Referentin gewonnen zu haben: 

      // Die Ernährung des Hundes hat Einfluss auf sein Verhalten - durch eine individuell angepasste Ernährung können wir unterschiedliche Verhaltensprobleme unseres Hundes zum Positiven verändern, bspw.: Unruhe, Nervosität, Aggression, Unsicherheit und Panikattacken, Suchtverhalten (bspw. Balljunkies), Lethargie, Konzentrationsschwäche oder auch Gereiztheit.

      Dabei spielt die grundlegende Form der Ernährung (Barf, Trockenfutter, Nassfutter...) keine Rolle. Wichtig ist die Zusammenstellung des jeweiligen Futters. 

      Im Rahmen dieses interaktiven Vortrags lernen wir die Gehirnchemie des Hundes etwas genauer kennen, begreifen Zusammenhänge zwischen Aminosäuren und Hormonen und Verhalten und besprechen individuelle Fragen zur Fütterung. 

      Als Grundlage hierfür lernen wir auch, wie wir den täglichen Futterbedarf unseres Hundes selbst berechnen können.

      Gute Ernährung ersetzt kein Training, aber sie bietet ein solides Fundament für erfolgreiches Training. 

      Alle Teilnehmer/innen werden gebeten, einen Taschenrechner (wenn vorhanden) und einen Zettel mit Angaben zum jeweiligen Futter mitzubringen. Hierauf sollte notiert sein: Inhaltsstoffe, Mengen, analytische Bestandteile und Zusatzstoffe.
      Wir freuen uns auf einen spannenden und erheiternden Nachmittag mit Euch.     Termin: Samstag, 2.Juni 2018 von 17.30 Uhr - 20.30 Uhr 
      Referentin: Jennifer Jäckel / Hundeschule Fellwechsel
      Gastgeber: Eva-Maria Servatius / Hundeschule Bochum bellt 
      Teilnahmebeitrag: 30,-€ p. P.
      Dauer: 3 Stunden
      Verbindliche Anmeldung bitte per Mail an giblaut @ bochum-bellt.de 
      Die Teilnahmegebühr ist vor Ort zu entrichten.
      Veranstaltungsort: Auf´m Kamp in Wattenscheid-Westenfeld
      Anfahrt: https://www.bochum-bellt.de/kontaktformular/trainingsgelaende/  
       

      in Seminare & Termine

    • Hundeerziehung Allgemein

      Hallöchen Zusammen, ich bin seit kurzem endlich in meine erste eigene Wohnung gezogen. Leider ohne Partner. Aber manchmal läuft es eben nicht so wie man es sich wünscht. Trotzdem möchte ich nicht den ganzen Tag allein Zuhause sein (ich bin selbstständig und arbeite von Zuhause aus). Da kam mir die Idee, mir einen treuen Hund "anzuschaffen". Ich liebe Hunde und hatte bei meiner Oma früher auch immer eine wunderschöne Zeit mit dem Kleinen. Da war ich aber noch recht jung und unbeholfen. Ich habe deshalb auch keine Ahnung wie man an so eine Sache richtig ran geht und wie man einen Hund richtig erzieht. Deshalb richte ich mich nun an euch mit der Bitte mir doch ein paar Tipps und Ratschläge, rund um das Thema Hundeerziehung im Allgemeinen zu geben. Liebe Grüße

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundeerziehung nach Jahrzehnten

      Wir können hier ja mal Erziehungstrends im Wandel der Zeit sammel.   Darüber bin ich gerade gestolpert:    2005        

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.